Biamischdrangl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Biamischdrangl san Drangl, wo auf da oan Seitn a Bia drinad is, oba aa nu wos ondas, wia Limonad, Cola oda ausgfoinare Gschichtn. Bis in de Neinzga vom zwanzigstn Joarhundat sand seiche Drangl ollawei frisch gmischt worn. Duach a Gsetzändarung is es nachad meglich worn, de Mischunga glei fertig in da Flaschn z'vakaffa.

Wia ma de oanzln Drangln hoasst und wos drinad is[VE | Weakln]

Goaßnmass
Haptartikl: Goaßnmass
A Goaß is a ba Jugendlichen in Bayern weit verbroatets alkohlischs Biamischdrangl. Eine g'hern dern vor allem Dunkls Bia, a Cola und a Weinbrand. De Zubereitung vo oana Goaßnmass ko beispuisweis aso ausschaung: a hoiba Lita Dunkls Bia, a hoiba Lita Cola und zwoa Stampal Weinbrand. De Mischung kon oba noch jem seinem eigenen Gschmo gmischt wern.
Variatona vo ana Goaß gibts a mit Kirschlikör und Weißbia; dazua sogt ma nochand Kirschgoaß. Wemma mehr ois fünf Stampal Likör in oane Kirschgoaßnmaß eine duad, na is a bluadige Goaß. Manche Leid drinka a Goaß a mid am Amaretto, oda ganz was wuilds is a no de Goaß mit Oa, in de a rohes Oa einagschlogn werd.
Isarwassa
Isarwassa, a Isarmass, nennt ma a Getränk aus am hoim Lita Weißbia, am hoim Lita Oranschnsaft (alternativ am gäibm Kracherl) und am Schuß (uma 4 cl) Blue Curaçao. Gmischt und serviad werd des Ganze in am Masskruag. De Mischung kriagt a weng dreckig greane Farb, de entfernt an des Grean vo da Isar erinnat.
Da Gschmack is fruchtig noch Oranschn und spritzig wegam Weißbia, alladings bappadsiaß, und heimtückisch, wos d Süffigkeit und de Rauschwirkung ogäht. A de Wiakung am nächstn Dog is wega dem hohn Zuckaghoit in Vabindung mitm Alkohol ned ohne: Vui kriang a mords Schädlwäh drauf.
Wega da Siaßn is des Gsöff bei de junga Leid recht beliabt.
Nega
À Nega is a Biamischdrangl aus Waißbia und Cola. In Esdaraich, wo ma ned so fü Waißbia drinkt, iss oafoch a Meaznbia mid am Cola.
Radler
Haptartikl: Radler
De Radlermass bestäht zu da oana Häiftn aus hellm Bia und zu da andan aus am weißn Kracherl oda in Österreich a oft moi aus Almdudler. Des Radla is hechstwarscheinli des eitaste Biamischdrangl ibahapts.
Russ
A Russnmaß is a G'misch aus am weißn Krachal (Zidronalimo) und am Weißbia je hoiwe/hoiwe in am Maßkruag. Wei a Maß bei de Stodara so schnäii lack wead, gibts do a Russnhoiwe. De Kuazfoam vo dem G'misch is Russ.
Dea Nama kimmt aus da Zeit vo da Räterepublik. De Kommunisten hom eanane Soidotn im damaligen Mathäser-Brau in Minga zamzong. Weis Bia scho arg weng war, hom ses mit Kracherl gstreckt. Wei fia de ofachn Leit Kommunisten Russn woan, homs dann des Gmisch a so gnannt, und es hot se bis jetzad ghoitn.
U-Bod
A U-Bod is a Hoiwe Bia in dea ma a ganz Schdampal Schnops (oaginal an Obstla) fasenkt, des hoast mid zamt n Glasl. Intresantawais schmekt ma in Schnops dabai fost ned aussa, wos owa a des gfealiche is, wai ma dan fü mea bsofa wiad, wia ma glaubt hod. Analog dazua gibt s a nu des inverses U-Bod (-> Atom-U-Bod), wo in ana Hoiwe Schnops a Schdampal Bia fasenkt wiad. Des is owa a Soch de eha in Beraich fum Alkoholika-Jagalatain und de Urban Legends ghead.
Dea Artike „Biamischdrangl“ is leida nu a wengal kuaz!
Wannst meara zum Thema woasst, schraibs oafoch dazua und moch an längan Artike draus.