Bundesstroß 23

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Bundesstraße 23
Basisdatn
Gesamtlänge: 59,2 km
Bundeslond: Bayern
Valaufsrichtung: Nord - Süd
Karte
Verlauf der Bundesstraße 23
Valauf da Bundesstroß 23

De Bundesstraoß 23 (Obkiazung B 23) is a deitsche Bundesstroß in Bayern. Sii geht vo Peiting zua deitsch-österreichischen Grenz bai Griesen, kheart strekknwais zua Deitschn Alpenstroß und stellt mit dea Bundesstroß 17 und da Bundesstroß 472 d' schnellste Vabindung vo Augschburg noch Garmisch-Partnkira und waita ywa d' Bundesstroß 2 noch Mittawoid und Innschbruck sowia zum Brennerpass.

Varlauf[VE | Weakln]

D' B 23 beginnt an da Bundesstroß 472 (Umgehungsstroß Schongau - Peiting) Ausfahrt Peiting Syd im Landkroas Weilheim-Schogau und fyhart zuanächst noch Rottenbuch. Dea Strekknobschnitt woar bis vor wenign Johrn no in am schlechtn Ausbauzuastond woduach sich mehrere darunta a schwere Unfäll eraignet hom. In den letzten Johrn san etliche Tailberaiche waita ausgebaut worn.

Noch dea Ortsdurchfahrt Rottenbuch kommt man zua Echelsbacher Bruckn. Ywa de 183 m longe und 76 m hohe Bognbruckn ywaspannt sii de Ammer. Auf da Bruckn is de Grenze zum Landkroas Garmisch-Partnkira.

An Bad Bayersoien vorbai gelangt man nach Saulgruab. Zuazait wead um Saulgruab a Umgehungsstroß baut um 'n Ort vom Duachgangsvakea zum entlasten. In Saulgruab trifft d' B 23 zum ersten Mol auf d' Ammergaubahn (Murnau/Obaammagau).

Ywa Untaammagau und an Obaammagau vorbai erraicht d' B 23 Ettal. Wenn de B 23 an Ort duachquert hot, erraicht de Bundesstroß mit 'm Ettaler Sattel (869 NHN) 'n hechstn Punkt vo da Strekkn. Nun gehts ywa d' Serpentina oawi ins Loisachtal. Hiar kommt ma dann in de Ortschaft Oberau und de Bundesstroß myndet dann in dii B 2. Ziaka sechs Kilometa valaft de B 23 zamma mit da B 2 Richtung Syden. Noch da Oartsumfahrung Farchant trenna si dii B 23 vo da B 2 und valafft in sydwestlicha Richtung af Garmisch-Partakurch.

Nachm Oartstail Griesen endet de B 23 an da Grenz zu Esterraich (Tirol), wo sii in dii estreichische B 187 ywageht (Richtung Lermoos, Fernpassstraße, Inntal).

Gschicht[VE | Weakln]

Uasprung[VE | Weakln]

Bestimmt scho in da Remaqzeit, aber ollaspadastns zua Zait vo Ludwig IV. hods a Vabindung vo da Via Claudia Augusta im Lechtoi zua Brennerstroß im Loisachtoi gebm.

Da schwiirigste Abschnitt vo dera Routn hot vo Rottenbuch bis Bad Bayersoien duach de Echelsbacher Schlucht gfyhart. Deshoib is vom 8. Novemba 1928 bis zum 27. Aprüi 1930 de „Echelsbacher Bruckn“ fya 900 000 RM baut woarn.

Fryhare Strekkn und Bezaichnunga[VE | Weakln]

Dii Bundesstroß 23 is 1949 aus da Reichsstroß 23 hearvorganga. Damols begann de R 23 in Peiting an da Kreizung Schongauer Stroß / Obere Stroß / Guggenbergastroß an da domaligen R 17 und endete in Oberau an da Aimyndung in de R 2. Mit da Aifyhrung vo de Bundesstroßn wuarde dii B 23 ywa Farchant nach Garmisch-Partakurch valängat. Doart myndete sii in dii B 24.[1]

Ersetzunga[VE | Weakln]

Dii Ortsumfoarung Obaammagau is 1989 m Vakea ywagebm woarn.[2]

Dii Erwaiterung vo da B 23 vo Garmisch-Partakurch zua estreichischn Grenz bai Griesen erfolgte 1991. Dazua is dii B 24 integriirt woarn. Dea vablaibende Rest im Garmisch-Partakurchna Gemondegebiet wurde abgstuft.

1991 is zusamma mit da Vakeasfraigob vo am Tail dea Umgehungsstroß Schongau - Peiting dea Beginn da B 23 an dii B 17 Ausfahrt Peiting West valegt woarn. Dii Oartsdurchfahrt Peiting wurde zua Staatsstroß abgstuft. Dii Valegung zua haitige Stoiln is noch Fertigstellung dea gesamtn Umgehungsstroß 1997 gmacht woarn.

Im Mai 2000 eröffnete dea Farchanta Tunnl.[3]

Waitera Ausbau[VE | Weakln]

Deazait (Mäaz 2010) san folgende Erwaitaunga in Planung oda im Bau:

  • Östliche Umfahrung vo Saulgruab (Baufortschritt sait Februa 2009 in Bau)[4]
  • Umfahrung Oberau (voardringlicha Bedarf im Bundesverkehrsswegeplan 2003)[5]
  • Westliche Umfahrung Garmisch-Partakurch mit Kramertunnl (Planungsstand: Klage gegen 'n Planfeststellungsbeschluss am 23. Juni 2009 abgwiisen)[4]

Tourismus[VE | Weakln]

Ferienstroßn[VE | Weakln]

Zwischen dea St2059 (bai Rottenbuch) und Garmisch-Partakurch fyhart de Deitsche Ǻlpenstroß entlang dea B 23.

Sehenswyadigkaitn[VE | Weakln]

Zu den Sehenswyrdigkaiten an da Strekkn zoiln:

Landschaftlich bsonders schene Strekkn[VE | Weakln]

De ganze Strekkn is landschaftlich raizvoi. De Stekkn untertailt si:

Kurote[VE | Weakln]

An da Strekkn san de Hailbäder Bad Bayersoien und Bad Kohlgruab sowia dea Luftkurort Ettal.

Schau aa[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Bundesstroß 23 – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. reichsstrassen.de.vu: Die Bundes- und ehemaligen Reichsstraßen in Deutschland (abgruafa am 23. Mäaz 2010)
  2. Historischer Verein Oberammergau 1999 e.V.: Gschicht vo da Gmoa Oberammergau (abgruafa am 23. Mäaz 2010)
  3. Internetauftritt vo da Gmoan Farchant: Farchanter Ortschronik (abgruafa am 23. Mäaz 2010)
  4. 4,0 4,1 Staatliches Bauamt Weilheim: Projekte aus dem Bereich Straßenbau (abgruafa am 23. Mäaz 2010)
  5. Bundesministerium fyr Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: Bundesverkehrswegeplan 2003 (abgruafa am 17. Oktoba 2010)