Wüdschnau

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Tirolarisch (Untalond) gschrim worn.
Wüdschnau
Wappen von Wüdschnau
Wüdschnau (Österreich)
Wüdschnau
Basisdatn
Stoot: Östareich
Bundesland: Tirol
Politischa Beziak: Kufstein
Kfz-Kennzeichn: KU
Fläche: 0097.41 97,41 km²
Koordinaten: 47° 27′ N, 12° 4′ O47.4512.064722222222936Koordinaten: 47° 27′ 0″ N, 12° 3′ 53″ O
Hächn: 936 m i. A.
Einwohna: 4.146 (1. Jan. 2012)
Bevökarungsdichtn: 42,56 Einw. pro km²
Postleitzoin: Oberau: 6311
Auffåch: 6313
Wüdschnau: 6314
Vuawoi: 05339
Gmoakennziffa: 7 05 30
Netzseitn: www.wildschoenau.tirol.gv.at
Politik
Buagamasta: Rainer Silberberger (ÖVP)
Oberau in da Wüdschnau
Oberau in da Wüdschnau
(Quön: Gmoadatn bei Statistik Austria)

Di Wüdschnau (amtle: Wildschönau) is a Gemeinde im Bezirk Kufstoa in Tiroi, Östareich. Sie astreckt si iwa a 24 Kilometa långs Hoachtåi, des sidlich vo Wörgl ufång und a nua vo doo durch a feste Stråssn arreichbår is.

Geografie[VE | Weakln]

Di Wüdschnau astreckts si iwa a 24 Kilometa långs Hoachtåi und liegg in die Kitzbichla Åipn. Sie bsteht aus einign Weilan und den via Kirchdöafan Niederau, Oberau, Auffåch und Thiarbåch.

Die Wüdschnaua Åchn valafft vom Siedljoch iwa Auffåch, Mühltåi und iwa die Kundla Klåmm in'n Inn eini.

Im Westn grenzt a Beagkettn die Wüdschnau vom Åipbåchtåi oo, de aus folgendn Beagn bsteht: die Gratlspitz (1899 m), da Schatzberg (1898 m), die Joelspitzn (1964 m), an Lämpersberg (2202 m), an Kloanen Beil (2197 m), an Sonnjoch (2287 m) und an heachstn Beag vo da Wüdschnau, nämlich an Groaßn Beil mit 2287 m.

Östlich vom Hoachtåi begrenzn da Roßkopf (1731 m), as Födåiphorn (1923 m), as Schwaigberghorn (1990 m), Breitegg-Gern (1981 m), die Wüdkarspitzn (1961 m) und die Breiteggspitzn (1868 m). Da sidliche Åbschluss vo dem östlichn Tåitoal san da Roßkopf und da Markbåchjoch (1440 m).

Dee boadn Kettn wean ois sidlicha Tåiåbschluss mit an Pass nåmens Siedljoch (1689 m) vabundn, dea di Wüdschnau iwa an Långn Grund mit da Kelchsau vabindet.

Im Nordn wead die Wüdschnau durch a niedrigare Beagkettn vom Untainntåi östlich vo Wörgl oogrenzt, mit di folgendn Beag: Gratlspitz, Thiabåcha Kogl (1312 m), an Krångjoch (1425 m), an Sonnberga Jöchl (1285 m), an Möslåimkögl (1109 m). Zwischn an Thiabåcha Kogl und an Krångjoch wead dee Beagkettn durch die Kundla Klåmm untabrochn.

Nåchbårgemeindn[VE | Weakln]

Åipbåch, Brixlegg, Hopfgåschtn im Brixntåi, Kundl, Rådföd, Wörgl

Gschicht[VE | Weakln]

Die Wüdschnau is eastmåis im Joa 1190 uakundlich awähnt woan, ois irgend a boaricha Graf a Schenkung an as Klosta Herrnchiamsee gmåcht håt. Åb'n 16. Joahundat san an den Åbhängen vo da Gratlspitz Silwa- und Kupfaerze ååbaut woan, dee in Brixlegg vahüttet woan san. Im 19. Joahundat is da Beagbaubetrieb jedoch wieda eigstööd woan, då es si nit rendiat håt. Im Joa 1811 is die Gemeinde Wüdschnau gründt woan. Seit 1911 gibs mit da Kundla Klåmm a Vabindung mit'n Untainntåi.

As Wåppn[VE | Weakln]

Da Sage nåch håt uasprünglich a See as Hoachtåi vo da Wüdschnau bdeckt, an dessn Ufa a Dråch glebb håt. A Baua håt an Dråchn tötet und dabei håt da Dråch an Föösn, dea an See aufgstaut håt, zastöat und as gånze Wossa is iwa die Kundla Klåmm åågloffn und somit is as Hoachtåi fii di Wüdschnau frei woan. As Wåppn zoagg an Dråchn aus da Sage.

Wirtschafd und Tourismus[VE | Weakln]

In da Wüdschnau gibbs 260 Bauanheef, dee groaßtoals ois Beagbauanheef eizstufn san. Da Hof "Stödl" am Oberauer Sonnbeag is auf 1334 m da heagstgleengne Beagbauanhof.

Di Wüdschnau setzt eha auf an sanftn Schitourismus und wüü koan åipinen Skizirkus wia Kitzbichi oda Soiboch-Hintaglemm doastöön. Es gibb zwoa vaschiedene Schigebiete, oamoi am Markbåchjoch und oamoi am Schatzberg mit insgsåmt 70 km Schipistn in'n Schierigkeitsgradn Blau bis Schwårz.

Deazeit is a Vabindung ins Åipbåchtåi plant woan, dee 14,5 Millionen Euro kostn soid. Die Beagstation soid am Schatzbeag lieng, die Mittlstation untahåib vo da Pechåim und die Tåistation direkt nem da Böglbåhn in Innaåipbåch. Somit soid as gånze Schigebiet danåch 45 Ånlång, 127 Pistnkilometa und an Höhnuntaschied vo 1.573 m aufweisn. Somit woins arreichn, dass da Åntoal vo die Gäste wieda steigt, weil in boadn noo trenntn Schigebietn a Valust då wår. Die Aöffnung is in da Schisaison 2012/13 plant woan.[1]

Im Summa gibs in da Wüdschnau rund 300 Kilometa Wåndaweeg mit de Gondlbåhnen am Markbåchjoch und am Schatzbeag ois Aufstiegshüüfn. Außadem gibs a no a khoazts Freischwimmbåd, finf Hotelhåinbäda, Saunas, a Minigoifånlåg und a no drei Tennisplätz.

Im Winta gibs nem am oipinen Schifåhn an no 50 Kilometa Långlaufloipn, 40 km Wintawåndaweeg, Pfeadeschlittnfåhrtn und 3 graimte Nordic-Walking-Streckn.

Die Wüdschnau håt in etwa 7.000 Gästebettn.

Sehne und Techta vo da Wüdschnau[VE | Weakln]

Städtpartnaschåftn[VE | Weakln]

Oanzlnåchweis[VE | Weakln]

  1. Da Schigebiets-Zsåmmenschluss is präsentiat woan. seilbahn.net. 2011-06-20, obgruafa am 2011-06-20.