A echta Weana geht net unta

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Seriendatn
Originaltitel: Ein echter Wiener geht nicht unter
Produktionslaund: OstareichÖstareich Östareich
Produktionsjoar(e): 1975-1979
Läng pro Foig: etwa 45 Minutn
Anzoi vo Foign: 24
Originoisproch: Deitsch, Weana Mundoat
Idee: Ernst Hinterberger
Bsetzung
Karl Merkatz
Edmund „Mundl“ Sackbauer
Ingrid Burkhard
Antonia „Toni“ Sackbauer, di Frau vom Mundl
Klaus Rott
Karl Sackbauer, eanara Sohn
Erika Deutinger
Johanna „Hanni“ Sackbauer, eana Tochta
Rudi Schippel
Johann „Schani“ Sackbauer, da Bruada vom Mundl
Alexander Waechter
Franz Vejvoda, da Freind von da Hanni
Liliana Nelska
Irma „Irmi“ Werner vaehelichte Sackbauer, di Frau vom Karl

A echta Weana geht net unta (dt.: Ein echter Wiener geht nicht unter) is a Fernsehserie, die wos vom ORF vo 1975 bis 1980 draht wordn is. Hauptfigua is da Mundl (richtiga Nome is Edmund Sackbauer), gspüüd vom Merkatz Koal. Der is oft sea grantig und zurnig, oba wira öda wiad wiad ara recht liab und nett. De Sackbauers wonan in ana Wonung in Favoritn in Wean. Es get in da Serie oft um Oitogsprobleme. De Serie is unta ondarem deshoib so eafoigreich weu olle Weanarisch redn. Es gibt insgesaumt 24 Foign.

Figuan[VE | Weakln]

Edmund „Mundl“ Sackbauer[VE | Weakln]

Da Mundl is zwoafocha Voda und mit da Toni vaheirat. Ea is Elektrika valiad oba oft sei Hockn, weula si hoid oft ned zruckhoidn kaun. Außadem is a Stemma und tringt oft Bia. Ea is um di fümfaviazg Joa oid und schimpft leida aa hoft mid seina Frau und seine Kinda. Ea hod aa an Bruada, den Schani-Onkl.

Antonia „Toni“ Sackbauer[VE | Weakln]

Di Toni is eigentlich a recht a liabe. Si mocht hoit den Haushoit in da Famülie. Waun da Mundl amoi wieda zua Vanunft brocht wean muass, mocht entweda si des, oda da Schani-Onkl. Am End vo da Serie suacht sa si a Oabeit ois Apotekarin. Se wiad von da Burkhard Ingrid gspüd.

Karli Sackbauer[VE | Weakln]

Da Karli is da ödare Suhn vo de Sackbauers. Er tringt a gean Bia und is am Aunfong a Stemma, so wia da Mundl. Ea heiratet de Irma mid dera a zwoa Kinda kriagt. Von Beruf is a Staplafoara. Da Rott Klaus spüd eam in da Feanseserie.

Hanni Sackbauer[VE | Weakln]

Di Hanni is jünga ois da Karli. Si is in den Dichta Franzi vaknoit. Da Mundl kaun den oba ned leidn, weu a si geistig untalegn füd. Drum is di Hanni a oft angfressn aufn Mundl. Di Hanni wiad von da Deutinger Erika gspüd.

Schani-Onkl[VE | Weakln]

Da Schani-Onkl is da Bruada vom Mundl. Ea is sea vastendnisfoi und tringt aa ned so vü wia da Mundl. Wiara si mid da Muada vom Franzi aunfreindt, vasuacht da Mundl des zu vahindan. Da Schippel Rudi vaköapat eam.

Franzi Vejvoda[VE | Weakln]

Da Franzi, zu dem da Mundl nua „Nudlaug“ oda „Dioptrienotto“ sogt, is a Dichta und schreibt aa Höaspüle. Amoi vaschofft a dem Mundl an Postn in seina Fiama. Seitdem akzeptiad a eam. Da Franzi is da Freind von da Hanni. Ea wiad vom Wächter Alex gspüd.

Irmi Werner[VE | Weakln]

Di Irmi is di Frau (zu Begin di Freindin) vom Karli. Ire Ötan ham a Gscheft fia Strickmodn. Am End von da Serie füt sa si vom Karli vanochlessigt. Si kriagt zwa Kinda - den René und di Petra. Di Irmi wiad gspüd von da Nelska Lili.

Außadem kumman voa[VE | Weakln]

  • Frau Vejvoda: die Muada vom Franzi
  • Martha Werner: die Muada von da Irmi
  • Franz Werner: da Voda von da Irmi
  • Kurtl Blahovec: da beste Freind vom Mundl, Hausmasta, Nochtwochda
  • Fini Blahovec: die Frau vom Kurtl
  • Vitus: da Bruada von da Frau Vejvoda aus Tiroi

Foign[VE | Weakln]

Es gibd virazwanzg Foign de olle zwischn virzg und fuchzg Minutn dauan.

  1. Salz der Erde
  2. Der Urlaub
  3. Die Wohnung
  4. Abgründe
  5. Der Besuch
  6. Das Haus
  7. Die Renovierung
  8. Unterwelt
  9. Die Erbschaft
  10. Der Hausabbruch
  11. Stille Nacht
  12. Jahreswende
  13. Großvater
  14. Der Enkel
  15. Der Unfall
  16. Urlaubsfreuden
  17. Lauter Zores
  18. Veränderungen
  19. Gegensätze
  20. Die Karrieren
  21. Auf und ab
  22. Mitte des Lebens
  23. Keine Ruh' hat man
  24. Alles anders

Im Netz[VE | Weakln]