Aholfing

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Westmiddlboarisch (Bayern) gschrim worn.


Woppn Koartn
Wappen vo da Gmoa Aholfing Koordinaten fehlen
p1
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Niedabayern
Landgreis: Landgreis Straubing-BoongVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Rain (Niedabayern)
Häh: 324 m ü. NHN
Fläch: 21,4 km²
Eihwohna: 1813 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 85 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 94345
Voawoi: 09429
Kfz-Kennzoachn: SR
Gmoaschlissl: 09 2 78 112
Gmoagliedarung: 5 Ortstei
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Schloßplatz 2
94369 Rain
Hoamseitn: Gmoa Aholfing
Buagamoasta: Georg Wagner (CSU/UW/ÜWG)


Aholfing is a Gmoa in Niedabayern. Sie zejt zum boarischn Sprochraum und is Tei vom Landgreis Straubing-Boong und aa Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Rain (Niedabayern).

Geografie[VE | Weakln]

Aholfing liegt in da Region Donau-Woid. Es existian de foigndn Gemarkunga: Aholfing, Niedermotzing, Obermotzing

Gmoagliedarung[VE | Weakln]

De Gmoa hod fimf Ortstei[1]:

  • Aholfing
  • Landstorf
  • Niedermotzing
  • Obermotzing
  • Puchhof

Es gibt de Gemarkunga Aholfing, Niedermotzing und Obermotzing.[2][3]

Gschicht[VE | Weakln]

Da um 1132 easchtmoi eawähnte Ortsnoma Aholvingin (aa Aholuingin) leit si aus'm Leitnoma Aholf undm Eigntumssuffix -ing ob. Seit uma 1298 is de Schreibweis Aholfing bekonnt. Aholfing woar Tei vom Rentamt und Gricht Straubing vom Kurfiarstntum Bayern. Im Zug vo de Vawoitungsreforma in Bayern is midm Gmoaedikt vo 1818 de heitige Gmoa entstondn.

Eihwohnaentwicklung[VE | Weakln]

Auf'm Gebiet vo da Gmoa san 1970 1136, 1987 dann 1076, 2000 1562, 2014 1.826 und im Joa 2015 1813 Eihwohna zejt worn.

Politik[VE | Weakln]

Easchta Buagamoasta is Georg Wagner (CSU/UW/ÜWG).

De Gmoasteiaeinahma warn im Joa 1999 umgrechnet 432.000 €, davo warn de Gwerbesteiaeinahma (netto) umgrechnet 31.000 €.

Ökonomie und Infrastruktua[VE | Weakln]

Wirtschafd mitsamt Land- und Forstwirtschafd[VE | Weakln]

Es hot 1998 im Bereich vo da Land- und Forstwirtschafd 27, im produzierenden Gwerbe 13 und im Bereich Handel und Vakea 15 sozialvasicherungspflichtig Bschäftigte am Arbatsort gem. In sunstige Wirtschafdsbereiche warn am Arbatsort 7 Leid sozialvasicherungspflichtig beschäftigt. Beschäftigte am Wohnort warns insgesamt 491. Im vaarbatenden Gwerbe (und aa Bergbau und Gewinnung vo Stoana und Erdn) hots koane Betriebe, auf'm Bau oan Betrieb gem. Außerdem warns im Joa 1999 42 Bauanhöf mit a landwirtschafdlich gnutzten Flächn vo 1.582 ha. Davo warn 1.474 ha Ackaflächn.

Buidung[VE | Weakln]

Im Joa 1999 ham de foigendn Eirichtunga existiert:

  • Kindagärtn: 75 Kindagartnplätz mit 61 Kinda

Literatua[VE | Weakln]

  • Josef Buchner, Gustl Buchner: Aholfing - Gschichte a Donaugemeinde, Band I: Aholfing und Puchhof. Aholfing, 2005

Einzelnachweise[VE | Weakln]

  1. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111224/224110&attr=OBJ&val=824
  2. Amtsbezirk. Gemeinden und Gemarkungen. Bayerische Vermessungsverwaltung, archiviert vom Original am 11. Aprui 2013, obgruafa am 31. Meaz 2015.
  3. Amtsbezirk im PDF. Bayerische Vermessungsverwaltung, archiviert vom Original am 2. Aprui 2015, obgruafa am 31. Meaz 2015 (PDF; 1,9 MB).

Im Netz[VE | Weakln]


→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.