BZÖ

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Soizkaumaguadlarisch gschrim worn.
Bündnis Zukunft Österreich
Logo des BZÖ
Parteivuasitzende Johanna Trodt-Limpl
Stöivatretende Vuasitzende Florian Heimbucher
Generalsekretär Rainer Widmann
Bundesgschäftsfiahra Dieter Galautz
Gründung 17. Aprü 2005
Gründungsuat Soizburg
Nationäuratsmandate
0/183
Mitgliedazoi uma 8.000 (August 2011)
Mindestoida 16
Netzseitn www.bzoe.at

S' Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) is a rechtsliberale bürgaliche östareichische Partei. De Grindung is am 4. April 2005 vo de ehemolign Spitzenpolitikan vo da Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) bekaunt gebn worn. Da BZÖ Spitzenkandidat fia de Nationalratswahl 2008 wor da, am 11.Oktoba vom söwn Joar vastorbene Jörg Haider.

Da Grindung san erhebliche innerparteiliche Streitigkeiten in da FPÖ zwischn Jörg Haider und an Kreis um an Heinz-Christian Strache, Andreas Mölzer und an Ewald Stadler voraus gaunga. Bei da Nationalratswahl 2006 hods BZÖ untam Westenthaler Peter 4,11% erreicht, 2008 untam Jörg Haider knopp 11% (10,7%) und damid an Mandatstaund im Nationalrot vo 7 (2006) auf 21 (2008) gsteigat.

Bei da Nationalratswoih aum 29. September 2013 hod es BZÖ mid 3,5 % de 4 %-Hiadn net dablosn und is seit dem neama im Parlament.

Im Netz[VE | Weakln]

Medienberichte[VE | Weakln]