Eitensham

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Inglstädtarisch gschriem worn.
Woppn Deitschlandkoatn
Woppn vo da Gmoa Eitensham Eitensheim
Eitensham
Deitschlandkoatn, Position vo da Gmoa Eitensham Eitensheim heavoaghobn

Koordinaten: 48° 49′ N, 11° 19′ O

Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landkroas: Landkroas EichstättVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Eitensheim
Hechn: 403 m ü. NHN
Flächn: 15,71 km2
Eihwohna: 2966 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Bevökarungsdichtn: 189 Einwohner je km2
Postleitzahl: 85117
Vorwahl: 08458
Kfz-Kennzeichn: EI
Gmoaschlissl: 09 1 76 124
Address vo da
Gmoavawoitung:
Eichstätter Str. 1
85117 Eitensham
Eitensheim
Webseitn: www.eitensheim.de
Buagamoasta: Michael Stampfer (CSU)
Log vo da Gmoa Eitensham
Eitensheim im Landkroas Eichstätt
Karte

Eitensham (amtli: Eitensheim) is a Gmoa im obabayerischn Landkroas Eichstätt und Sitz vo da Vawoitungsgmoaschoft Eitensham.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Geografische Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

Eitensham liegt af da Hächnflech vo da Sidlichn Franknalb zwischn Eichstätt und Inglstod im Natuapark Oitmuihtoi.

Nochboagmoana[Weakln | Am Quelltext weakln]

Foigende Städt und Gmoana grenzn an de Gmoa Eitensham, se wern ogfanga nachm Uahzoagasinn im Noadwestn gnennt: Hitzhofa, Lippatshofa, Goamaschham, Friedrichshofa, Buxham und Taubaföd.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Eitensham, des 908 ois "ltensheim" in a Urkundn vom Kine Ludwigs des Kindes fian Eichstätter Bischof Erchanbald easchtmois erwähnt wordn is, woa jahrhundertelong eng mitm Eichstätter Domkapitel verbundn: Scho 1179 an am Domkapitel durchn Papst Alexander III. und erneit 1186 durchn Popst Urban III. zwoa Drittl vom Neubruchzehnts bestätigt wordn. 1433 ham 28 ganze und 18 hoibe Hufn sowia zwoa Feuerhöf zum Domkapitel ghert. Wegn diesa - bis zua Säkularisation (1803) odauerndn - bedeitendn Roin vom Domkapitel ois Grundherr san ins Gmoawappn de Figur vom Löwn ausm Wappen vom Eichstätter Domkapitels übernumma wordn. Des Andreaskreiz im Schuidhaupt erinnert an Kirchapatron Sankt Andreas, af den zwischn 1182 und 1197 durchn Eichstätter Bischof Otto die Pfarrkircha gweiht wordn woa.

Eihwohnaentwicklung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Joah Eihwohna
1671 445
1706 600
1741 596
1796 529
1835 639
1848 689
Joah Eihwohna
1855 832
1861 723
1867 680
1882 826
1889 834
1897 795
Joah Eihwohna
1900 0850
1902 0873
1912 0858
1925 0924
1937 0950
1939 1004
Joah Eihwohna
1950 1530
1962 1430
1973 1616
1983 1721
1990 1801
1999 2359
Joah Eihwohna
31. Dez. 2002 2455
30. Juni 2004 2502
01. August 2006 2749
31. Dez. 2007 2704
31. Dez. 2014 2953
31. Dez. 2015 2966

Politik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Gmoarod[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Gmoarod vo Eitensham hod 14 Sitzplätz.

  • CSU 7 Sitz
  • SPD 3 Sitz
  • Freie Wähler 4 Sitz

(Stand: Kommunalwoi vom 2. Meaz 2008)

Buagamoasta[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Buagamoasta vo da Gmoa Eitensham seit 1876:

  • 1876 - 1895: Willibald Dier
  • 1895 - 1905: Sebastian Trini
  • 1905 - 1924: Anton Wagner
  • 1924 - 1933: Josef Knörr
  • 1933 - 1946: Andreas Bauer
  • 1946 - 1948: Ludwig Bernecker
  • 1948 - 1966: Andreas Meyer
  • 1966 - 1978: Franz Bernecker
  • 1978 - 1990: Dr. Günter Lachnit
  • 1990 - 2002: Josef Funk (SPD)
  • 2002 - heid: Michael Stampfer (CSU)

Woppn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Untam suibanem Schuidhaupt, drin a blaus Andreaskreiz, in Road a hatschada goidener Löwe.

De Gmoa Eitensham hod mit Beschluss vom Gmoarod vom 8. Feba 1983 a Woppn nachm Entwurf vom Theodor Goerge ognumma. De Regierung vo Obabayern hod da Onnahme vo dem Woppn am 10. Juni 1983 zuagstimmt.

Kuitua und Sehnswerts[Weakln | Am Quelltext weakln]

Museen[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Heimatmuseum Eitensham

Musi[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Männergsangsverein

Spoat[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • SV Eitensheim (7 Abteilunga: Fuaßboi, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Gymnastik, Ju-Jutsu, Kegeln)
  • Schützomania Eitensheim (Faschingsgarde)

Regelmäßige Veranstoitunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Mäaz: Stoakbierfest
  • Juli: Johannisfeia (Pfarrjugend Eitensheim)
  • August: Delachafest
  • Novemba: Hoagartn, Weihnachtsmarkt
  • Dezemba: Adventssinga

Wiatschaft und Infrastruktua[Weakln | Am Quelltext weakln]

Verkeha[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • B Bundesstraße 13 number.svg
    • drei Ausfahrtn:
      • Eitensheim-Nord
      • Eitensheim-Mitte
      • Eitensheim-Süd
  • BAB 9 (vo da Ausfoaht Nr. 60 Lenting z'erreicha)
  • Bohstreckn Inglstod–Treuchtlingen mit Bahnhof Eitensheim

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Eitensham – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien