Gmeand

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stod
Gmeand
Gmünd
Wappen Österreichkarte
Wappen von Gmeand Gmünd
Gmeand (Österreich)
Gmeand
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Gmünd
Kfz-Kennzeichen: GD
Fläche: 25,18 km²
Koordinaten: 48° 46′ N, 14° 59′ O48.76666666666714.983333333333485Koordinaten: 48° 46′ 0″ N, 14° 59′ 0″ O
Höhe: 485 m i. A.
Einwohner: 5.515 (1. Jen. 2017)
Bevölkerungsdichte: 219 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3950
Vorwahl: 02852
Gemeindekennziffer: 3 09 08
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schremser Straße 6
3950 Gmeand
Gmünd
Website: www.gmuend.at
Politik
Buagamoastarin Helga Rosenmayer (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(29 Mitglieder)
    
Von 29 Sitzen entfallen auf:
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

[[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:48.766666666667,14.983333333333!/D:typische Gesamtansicht der Gemeinde Gmeand
Gmünd!/|BW]]

Gmeand (amtlich: Gmünd, tschechisch: Cmunt) is de Beziakshauptsod vom Beziak Gmeand im noadwestlichn Woidviadl in Niedaösterreich. De Stod hod 5515 Eihwohna (Stand 1. Jänna 2017).

De Stod liegt am Zaumfluss ("Gemünde" / "Gmeande") vo da Lainsitz und vom Braunauboch. Davo is da Naum obgleit. De Gegend is in da zwatn Höftn vom 12. Joahundat bsiedlt woan.

In da Nähe vo da Stod liegt da Natuapark Blockhaad ("Naturpark Blockheide").

Bevökarung[VE | Weakln]


Partnaschoftn[VE | Weakln]

  • FrankreichFrankreich Sarreguemines (deitsch Saargemünd)
  • Mitglied vo "Gmünder in Europa"

Literatua[VE | Weakln]

  • Daniel Lohninger (Hg.), Martina Hermann, Viktoria Neunteufel, Harald Winkler: Gmünd. Chronik einer Stadt. Gmünd 2008.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Gmünd (Niederösterreich) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien