Gräfenhäusling

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gräfenhäusling
Koordinaten: 50° 0′ 10″ N, 11° 8′ 6″ O
Höhe: 507 (499–517) m
Einwohner: 211
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 96196
Vorwahl: 09504

Gräfenhäusling is da zwoagreßte Gmoatei vo Wattendorf im obafränkischn Landkroas Bamberg mid ca. 210 Eihwohna. Im Ort befindt se de katholische Filialkirch St. Christophorus.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Nochboaorte san Wattendorf im Nordn, Schederndorf im Ostn, Roßdorf am Beag im Sidn (beide Gmoa Stadelhofen) und Schneeberg (Gmoa Wattendorf) im Nordwestn.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Am 1. Mai 1978 is Gräfenhäusling in de Gmoa Wattendorf eihgliedat worn.[1]

Eihwohnaentwicklung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Joar Eihwohna
01.12.1910[2] 170
1933[3] 196
1939[3] 187
06.06.1961[1] 218
27.05.1970[1] 187

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 673.
  2. Gemeindeverzeichnis 1900: Bezirksamt Bamberg I
  3. 3,0 3,1 Michael Rademacher: Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990 (Memento des Originals [1] vom 10. Dezemba 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.verwaltungsgeschichte.de