Hans Brenner

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da Brenner Hans (* 25. Novemba 1938 z Innschbruck; † 4. Septemba 1998 z Minga) isa estareichischa Schauschbuia gwen.

Lem[VE | Weakln]

Da Brenner Hanse hod an da Schauschbuischui z Soizbuag gleand. Dano isa an da Landesbühn Bregenz gwen, schbada in Heidlbeag, Göttingen, Berlin und Zirich. Zam mid da Drexel Ruth hoda a eigane Schauschbuidruppm grind. Dazua isa no a Midiniziadoa da Tirola Voiksschauschbuie z Telfs gwen.1970 hoda d Haubdroi in da Vafuimung vo da Lemsgschichd voum Kneißl Hias griagt.

Mid da Roin voum Erich E. im Fuim Das Messer im Rücken hoda 1975 an Duachbruch gschaffd. In da Foigezeid hod man in zoireichn TV-Serien gseng, wia Münchner Gschichten, Meister Eder und sein Pumuckl und Die Hausmeisterin und in da Schdart-Doppefoing vo da Krimiserie Der Alte. Efda hoda mid seim Freind Fischer Helmut und mid seina Lemsgfeadin Drexel Ruth zamgschbuid. Aran Bföadna voum Boarischn Rundfunk hoda a Zeidl gschbuid. 1983 isa no am Voikstheada z Minga gwen.

Oisa im Doku-Drama Todesspiel vo 1997 an Oawadgewabräsedendn Schleyer Hans-Martin gschbuid hod, hod eam des a hous Osehn voschaffd. Owa im Joa draaf isa im Oidda vo 59 Joa an Krebs gschdoam. Da Brenner Hans is am Friadhof St. Nikolaus in seina Gebuadsstod Innschbruck eigrom woan.[1]

Da Schauschbuia Bleibtreu Moritz (* 1971) is da gmoasame Bua vo da Bleibtreu Monika und an Brenner Hanse. Bis za sein Doud is da Hans iwa 25 Joa mid da Drexel Ruth zamgwen. De Drexel Cilli isa Dochda vo ea. Mid da Schauschbuiarin Kappeler Susanne hod da Brenner Hans no drei weidare Dechda kobt.

Auszeichnunga[VE | Weakln]

  • 1983 – Thoma-Medoi da Stod Minga
  • 1997 – Goldener Gong fia sei Darschdejung voum Hanns Martin Schleyer in Todesspiel
  • 1997 – Telestar, Kategorie Schauschbuia
  • 1998 – Goldene Kamera

Fuim und Feansee[VE | Weakln]

Fuime (Auswoi)[VE | Weakln]

  • 1953: Junges Herz voll Liebe
  • 1968: Layout
  • 1969: Die Revolte
  • 1970: Mathias Kneißl
  • 1972: Hochzeit
  • 1973: Reigen
  • 1973: Der Kommissar - Ein Funken in der Kälte
  • 1974: Das so genannte Normale; TV-Spiel-Dokumentation von Bernd Dost
  • 1975: Das Messer im Rücken
  • 1976: Alpensaga, Teil 1 – Liebe im Dorf
  • 1977: Alpensaga, Teil 2 – Der Kaiser am Lande
  • 1977: Der Hauptdarsteller
  • 1978: Messer im Kopf
  • 1978: Fast wia im richtigen Leben
  • 1979: Schluchtenflitzer
  • 1981: Niemandsland
  • 1982: Der starke Stamm
  • 1983: Peppamint-Frieden
  • 1983: Spider Murphy Gang
  • 1985: Lieber Karl
  • 1986: Heilt Hitler!
  • 1987: Die Chinesen kommen
  • 1987: Derrick - Nachtstreife
  • 1988: Starke Zeiten
  • 1989: Mix Wix
  • 1990: Landläufiger Tod
  • 1992: Langer Samstag
  • 1995: Drei in fremden Kissen
  • 1995: Dicke Freunde
  • 1996: Drei in fremden Betten
  • 1997: Todesspiel
  • 1998: Zwei Kinogesichter

Feanseeserien[VE | Weakln]

  • Der Kommissar
  • Sonderdezernat K1
  • Eurogang
  • Der Alte
  • Ein Fall für zwei
  • Derrick
  • Meister Eder und sein Pumuckl
  • Café Meineid
  • Ein Bayer auf Rügen
  • Frauenarzt Dr. Markus Merthin
  • 1973–1994: Tatort (Fernsehreihe)
  • 1974: Eiger; Regie: Dieter Wedel
  • 1974: Münchner Geschichten
  • 1976: Alle Jahre wieder – Die Familie Semmeling; Regie: Dieter Wedel
  • 1977: Tatort: Flieder für Jaczek; Regie: Fritz Umgelter
  • 1978: Ein Mann für alle Fälle
  • 1981: Derrick - Die Stunde der Mörder
  • 1983: Die Zeiten ändern sich
  • 1983: Monaco Franze – Der ewige Stenz
  • 1987: Zur Freiheit; Regie: Franz Xaver Bogner
  • 1987–1992: Die Hausmeisterin
  • 1993–1994: Peter und Paul
  • 1992: Unser Lehrer Doktor Specht
  • 1993: Geschichten aus der Heimat
  • 1994: Herbert und Schnipsi
  • 1996–1998: Der Bulle von Tölz
  • 1998: Tierarzt Dr. Engel

Litaradua[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. knerger.de: Das Grab von Hans Brenner
Normdatn: GND: 143325221 | LCCN: no2003012462 | VIAF: 67218231