Hemsbach (Kahl)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hemsbach
Da Hemsbach zwischn Hemsbach und Brücken

Da Hemsbach zwischn Hemsbach und BrückenVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatnVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Log Landkroas Aschaffenburg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Obfluss iwa Kahl → Main → Rhein → Nordsee
Quäin sidöstli vom Ort Großhemsbach
50° 4′ 11″ N, 9° 7′ 7″ O50.0697388888899.1185222222222345
Quäinhächn 345 m i. NN[1]
Mindung in Brücken in de Kahl50.0890805555569.1449083333333155Koordinaten: 50° 5′ 21″ N, 9° 8′ 42″ O
50° 5′ 21″ N, 9° 8′ 42″ O50.0890805555569.1449083333333155
Mindungshächn ca. 155 m i. NN[1]
Hächnuntaschied ca. 190 m
Läng 3,2 km[1]
Eizugsgegnd ca. 3,4 km²[1]

Da Hemsbach is a uma 3,2 km longa, linka Zuafluss vo da Kahl im Landkroas Aschaffenburg im bayerischn Spessart.

Noma[VE | Weakln]

Da Noma Hemsbach bsteht aus de middlhochdeitschn Weata hagen (späta Hain), des „kloans Wäldchen“ bedeit und bach.[2] Ois Eakearung eagibt se draus „Boch, der duach a Wäldchen fliaßt“. Da Hemsbach hodm Ort Hemsbach sein Noma gem. Den gleichn Nomansursprung hom aa de noheliegandn Orte Heimbach und Heimbuchenthal.

Geografie[VE | Weakln]

Valauf[VE | Weakln]

Da Hemsbach entspringt in oam kloana Toi sidöstli vom Ort Großhemsbach, der am Markt Mömbris ongheat. Da Hemsbach duachfliaßtn Ort Richtung Nordostn, und werd vo drei weitan Bächn vasteakt. Davo entspringt oana im friahan Granitstoabruch vo da Hohen Mark (heit Hahnenkammsee), dessn aa heit no leicht rötlichs Wossa, am Wendelinusstoa in an Hemsbach fliaßt. A weitara Boch valaffts Toi aus Kleinhemsbach an da Daunert herunta. In Brücken is da Hemsbach komplett varoaht und mindt am ehemolign Feiawehrhaus an da Streckn vo da Kahlgrundbahn in de Kahl.

Zu Betriebszeidn vom Stoabruch hod ma des rote, stoak vaschmutzte Wossa no oanige Meta, noch da Mindung vom Hemsbach, in da Kahl eakennt. Zuazeid werd de Varoahrung vom Hemsbach in Brücken eaneiat.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Hemsbach (Kahl) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  2.  Unser Kahlgrund 1980. Heimatjahrbuch für den Landkreis Alzenau. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft zur Heimatforschung und Heimatpflege des Landkreises Alzenau, Landrat des Kreises. ISSN 0933-1328.
De Hemsbachquej sidöstli vo Hemsbach
Da Hemsbach mindt in de Kahl