Kriagloch

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Krieglach)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Steirisch gschrim worn.
Krieglach
Wappen von Krieglach
Kriagloch (Österreich)
Kriagloch
Basisdatn
Stoot: Östareich
Bundesland: Steiermark
Beziak: Bruck-Mürzzuschlag
Kfz-Kennzeichn: BM (ab 1.7.2013; alt: MZ)
Fläch: 0093.73 93,73 km²
Koordinaten: 47° 33′ N, 15° 34′ O47.54555555555615.559444444444612Koordinaten: 47° 32′ 44″ N, 15° 33′ 34″ O
Hächn: 612 m i. A.
Eihwohna: 5.321 (1. Jen. 2019)
Postleitzoi: 8670, 8671, 8662
Vuawoi: 03855
Gmoakennziffa: 6 21 15
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Waldheimatstraße 1
8670 Krieglach
Netzseitn: www.krieglach.at
Politik
Buagamoastarin: Regina Schrittwieser (NL[1])
Gmoarod: (2015)
(25 Mitglieder)
18
3
2
1
1
18 
Von 25 Sitzen entfallen auf:
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Kriagloch (dt.: Krieglach) is a Moakt im Miaztoi in da Steiamoak. Bekaunnt is da Oat als Hoamat vom Peda Roseigga. Kriagloch is aa bekaunt ois Roseiggas Woidhoamat. Bekaunte Bauwerk san unta aundan die Woidschui am Oipe.

Katastraigmoana[VE | Weakln]

Katastraigmoana san Oipe, Freßnitz, Freßnitzgrom, Kriagloch, Kriagloch-Schwöüwing, Molleisten, Mosing und Summa.

Gschicht[VE | Weakln]

Kriagloch is easchtmois 1148 uakundlich erweint woan, owa ma woas heit, dass Kriagloch scho vü leinga gib, wos aunare Schrieb ah beweisen suin.

Vom Dreißgjaarign Kriag is Kriagloch vaschount bliem. Im 17. homs vülle Seichn und Kraunkheitn auzaht und die Leit hom hochn Steian peckn miassn.

Wia daunn im 18. Joahundat die Tiakn vascheicht kop hom, woar as leitzte moi die Pest in Kriagloch. Owa daunn hots ah no a Hochwossa geim und des woar schuid dass hoid ah no vülle aunare Leit gstoam san.

Noch ana Zeit sans daunn owa wieda mea Leit in Kriagloch woan, und Kriagloch is um 1780 a wichtiga Rostplotz für Reisende zwischn Triest und Wien woan. A wichtiga Zeitzeuge aus dera Zeit is heit no die "Oide Pouststazion"; a Baudeinkmoi aus dera Zeit, in der immer heit no imma wieda Austellungan abghoidn wean.

Die Gmoa ois eigensteindige Keapaschoft is 1850 entstaundn. Nochn Auschluß vo Östareich im Joah 1938 is da Oat zum Reichsgau Steiamoak kemman und vo 1945 bis 1955 woas a Täu vo da einglischn Besotzungszone.

Verkehr[VE | Weakln]

Iwas Oipe geht die B72 (Weizer Straße) duach die Fischbacher Alpen.

Am Oipe gibs außadem no a kloas Skigebiet, de Woidschui und as Gebuatshaus vom Peda Roseigga - in Kluppeneggerhouf.

Kriagloch liegt außerdem an da S6 - da Semmaringschnöstroßn außadem dem an da Eisenbaunlinie Südbaun.

Sehenswiadigkeiten[VE | Weakln]

  • Waldheimat
  • Geburtshaus vom Peda Roseigga
  • Sterbehaus vom Peda Roseigga

Berihmdheitn[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. nl-schrittwieser.at