Landkroas Stadtsteinach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen des Landkreises Stadtsteinach Koordinaten fehlen
p1
Basisdatn (Stand 1972)
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obafrankn
Vawoitungssitz: Stadtsteinach
Fläch: 228,18 km²
Eihwohna: 20.195 (27. Mai 1970)
Dichtn: 89 Eihwohna je km²
Kfz-Kennzoachn: SAN
Kroasschlissl: 09 4 45
Kroasgliedarung: 34 Gmoana
Landrod: Hans Köstner (CSU)
Log des Landkreises Stadtsteinach im Bayern
Karte

Da Landkroas Stadtsteinach (amtle: Landkreis Stadtsteinach) hod zum bayerischn Regiarungsbeziak Obafrankn ghead.

Bis zu seina Afläsung im Joar 1972 hod da Landkroas 34 Gmoana ghod.

Geografie[VE | Weakln]

Wichtige Orte[VE | Weakln]

De gressdn Orte woan: Stadtsteinach, Marktleugast, Grafengehaig, Presseck und Kupferberg.

Nochboakroas[VE | Weakln]

Da Landkroas hod 1972 im Uahzoagasinn, im Noadwestn ogfonga, on de Landkroas: Kronach, Naila, Münchberg und Kulmbach sowia on de kroasfreie Stod Kulmbach ogrenzd.

Gschicht[VE | Weakln]

Olässli vo da Reform vom Zuaschnitt vo de bayerischn Beziaksämta hods Beziaksamt Stadtsteinach om 1. Jenna 1880 Gmoana ons Beziaksamt Kronach odtredn.

Landkroas[VE | Weakln]

1939 ism Beziaksamt da Landkroas Stadtsteinach worn.

Om 1. Juli 1972 is da Landkroas Stadtsteinach im Zug vo da Gebietsreform in Bayern afgläsd worn und mid da bis dohi kroasfrein Stod Kulmbach am Landkroas Kulmbach zuagschlong worn.

Da Moakt Seibelsdorf und de Gmoa Gössersdorf san on an Landkroas Kronach gfoin. Gössersdorf is in da Gmoa Weißenbrunn afgonga, Moakt Seibelsdorf hod se mid de Gmoana Unterrodach, Oberrodach, Großvichtach und Zeyern (olle Landkroas Kronach) zum Moakt Marktrodach zammgschlossn. Da Moakt Enchenreuth und de Gmoa Gösmes san on an Landkroas Hof kemma und san heit Ortstei vo da Stod Helmbrechts.[1]

Gmoana[VE | Weakln]

Kfz-Kennzeichn[VE | Weakln]

Om 1. Juli 1956 ism Landkroas bei da Eihfiahrung vo dea bis heit guiting Kfz-Kennzeichn as Untascheidungszeichn: SAN zuagwiesn worn. Es is bis zum 28. Aprui 1973 ausgem worn. Seitm 10. Juli 2013 is's wieda in de Landkroas Kronach und Kulmbach, seitm 4. August 2014 aa im Landkroas Hof eahejdli.

Literatua[VE | Weakln]

  • Karl-Ludwig Lippert: Landkreis Stadtsteinach. (Kurzinventar) (= Bayerische Kunstdenkmale. Bd. 20, ISSN 0522-5264). Deutscher Kunstverlag, München 1964

Beleg[VE | Weakln]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 698.

Im Netz[VE | Weakln]