Oskar-Kokoschka-Preis

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VALIE EXPORT, Preisdrägarin anno 2000, hoit de Laudatio fia de Yoko Ono (2012)
Yoko Ono, Preisdrägarin 2012, mitm Rektor Gerald Bast und Minister Karlheinz Töchterle

Da Oskar-Kokoschka-Preis is Stootspreis vo da östareichischn Bundesregiarung und wead seit 1980 olle zwoa Joar, jeweis am 1. Meaz, am Gebuatsdog vom Oskar Kokoschka (1886–1980), vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung fia hervoaragende Leistunga afm Gebiet vo da buidndn Kunst vagem. Voasitzenda vo da Jury is da jeweilige Rektor vo da Universität für angewandte Kunst Wien. Da Preis is mit 20.000 Euro dotiat.

Da Preis is leicht mitm gleichnamign Preis z vawechsln, dea wo seit de 1960a Joar vo da Stod Soizburg valiehn wead.

Östareichischa Stootspreis fia Buidnde Kunst[VE | Weakln]

  • 1934 Walter Ritter
  • 1937 Alexander Silveri
  • 1961 Elfriede Ettl (Bereich Aquarellistik)[1]

Oskar-Kokoschka-Preisträga ab 1980[VE | Weakln]

  • 1981 Hans Hartung
  • 1983 Mario Merz
  • 1985 Gerhard Richter
  • 1986 Siegfried Anzinger
  • 1987 Richard Artschwager (nicht ognumma)
  • 1990 de Mola vo Gugging
  • 1992 Agnes Martin
  • 1994 Jannis Kounellis
  • 1996 John Baldessari
  • 1998 Maria Lassnig
  • 2000 Valie Export
  • 2002 Ilya Kabakov
  • 2004 Günter Brus
  • 2006 Martha Rosler
  • 2008 William Kentridge[2][3]
  • 2010 Raymond Pettibon[4]
  • 2012 Yoko Ono[5]
  • 2014 Peter Weibel

Oskar-Kokoschka-Preis vo da Stod Soizburg[VE | Weakln]

  • 1961 Linde Waber[6]
  • 1961 Gernot Rumpf (Bereich Plastik)[7]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Oskar-Kokoschka-Preis – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Superiorenkonferenz Heimgang: Sr. Elfriede Ettl
  2. ORF: Kokoschka-Preis 2008 geht an William Kentridge@1@2Vorlage:Toter Link/www.orf.at (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  3. Der Standard: William Kentridge erhält diesjährigen Oskar Kokoschka-Preis
  4. Beatrix Karl gratuliert Raymond Pettibon zum Oskar Kokoschka-Preis 2010 af da Seitn vom bmwf vom 1. März 2010 owgruafa am 10. Aprui 2010
  5. http://www.rp-online.de/kultur/kunst/oskar-kokoschka-preis-fuer-yoko-ono-1.2736817
  6. http://www.galerievita.ch/kuenstler.php?artist_id=14
  7. Archivierte Kopie. Archiviert vom Original am 5. Novemba 2013, obgruafa am 4. Feba 2014.
→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch in da Version vom 2. Dezemba 2013.