Pfaffing

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.


Woppn Koartn
Wappen der Gmoa Pfaffing
Pfaffing
Deutschlandkarte, Position der Gmoa Pfaffing hervorgehoben
48.05429112.109306492Koordinaten: 48° 3′ N, 12° 7′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landkreis: RousnamVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verwaltungs­gemeinschaft: Pfaffing
Häh: 492 m ü. NHN
Fläch: 35,39 km²
Eihwohna: 3942 (31. Dez. 2014)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 111 Einwohner je km²
Postloatzoi: 83539
Voawoi: 08076
Kfz-Kennzoachn: RO, AIB, WS
Gmoaschlissl: 09 1 87 159
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Schulstr. 3
83539 Pfaffing
Hoamseitn: www.pfaffing.de
Buagamoasta: Lorenz Ostermaier (Freie Wähler Forsting u.Umgebung)
Log der Gmoa Pfaffing im Rousnam
Karte


Pfaffing is a Gmoa im obabayerischen Landgreis Rousnam und da Sitz vo da Vawoitungsgmoaschaft Pfaffing.

Eadkund[VE | Weakln]

Pfaffing liagt im Nordn vom Landgreis Rousnam, zwischn Minga und Wasserburg. De lebhofte Higllandschoft wead durchs Fuizna Moor und durch de Attl prägt, de wo durch de Gmoa fliaßt.[1]

Ortstei[VE | Weakln]

De Gmoa Pfaffing hod oanasibazg Ortstei. De gräßern san nebam Hauptort Pfaffing no Ebrach, Dirnhart, Forsting, Leha und Rettenbach. Am Rand vom Dorf leng a no Oed, Riad und Nedandorf.

Gschicht[VE | Weakln]

Urkundli erwähnt werd Pfaffing zum erschten Moi 1166. Des Kloster Attel und s Kloster Rott ham do bis zu da Säkularisiarung 1803 an Haffa Grundbesitz ghobt. Pfaffing is mit de Vawoitungsreforma in Bayern noch 1803 a sejbständige politische Gmoa worn.

Am 1. Mai 1978 is de Nachbargmoa Oibich afglest und in de Gmoa Pfaffing eigliadat worn. Nach joarelangan Widerstand und endlosn Verhandlunga hod Oibich am 1. Jenna 1994 sei Sejbständigkeit zruck kriagt und buidt seitdem a Verwoitungsgmoaschaft mit da Gmoa Pfaffing.

Woppn[VE | Weakln]

Des Gmoawappn vo Pfaffing ist gspoitn; vorn in Suiba drei senkrecht stehade, durchgehade blaue Rautn, hintn teilt von Schwarz und Suilba mit am Lewen in verdauschte Forbn.

De drei blauen Rautn stamma ausm Woppn vom Kloster Attel, da Lewe ausm Kloster Rott.

Politik[VE | Weakln]

Buagamoasta[VE | Weakln]

Da Buagamoasta is da Lorenz Ostermaier vo da FWG.

Gmoarot[VE | Weakln]

Da Gmoarot hod 16 Sitz und setzt si so zamma:

4 GR Freie WG Forsting u. Umgebung 4 GR Überparteiliche WG Pfaffing 4 GR UBG 4 GR Freie WG Farrach/Rettenbach

Wirtschafd und Vakea[VE | Weakln]

In da Gmoa gibts ebba 300 Gwerbebetrieb.[2]

Im Ortstei Forsting is de Privat-Brauerei Gut Forsting e.G., de 1871 gründt und 1916 a Gnossenschaftsbrauerei worn is. Des Forstinger Bier werd so ebba jeds zwoate Joa aufm Wasserburger Frühlingsfest ausgschenkt.

Durchn Ortstei Forsting geht de Bundesstroß 304 durch. Außadem is do a a Hoitestej vo da Bohstreck Grafing–Wasserburg.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Infos auf pfaffing.de
  2. Gemeidedaten auf pfaffing.de

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Pfaffing – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien