Prentlhof in Unterlaa

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
Prentlhof
Wåpp'nkartusch'n owa'n Eigaung

Da Prentlhof is a friachares Jågdschlössl im 10. Weana Beziak Favoritn und zwoa im Beziaksteu Unterlaa in da Klederinger Stråß'n 169. Ea is in da Zeit von da Maria Theresia ois Thurner Hof entstaund'n, da easchte Besitza is net näha bekaunnt, späda san's de Maltesa-Ritta g'wes'n. Des Haus steht jetzt'n unta Denkmoischutz.

Da Bau und sei G'schicht'[VE | Weakln]

Da Hof liagt westlich vom Unterlaaer Platzl, und zwoa'r in da Klederinger Stråß'n 169. Ea woa'r amoi da Teu von an Jågdschlössl aus'n 18. Joahrhundert, des wås duach's Z'saummleg'n von zwaa Bauanhöf' entstaund'n is. Sein heitich'n Nauman trågt a nåch da Famülie Prentl, de wo den Bau 1832 von de Malteser kauft håt. Da Josef und sei Sohn Georg Prentl woa'n Buagamasta von Unterlaa, da Josef mit seina Frau Katharina håt in dem Hof g'wauhnt. Owa'n Eigaungstoa siacht ma'r a bemeak'nsweate Wåpp'nkartusch'n mit da Figua von da „Maria Immaculata“ und da östarreichisch'n Kaisakrone drüwa. Im eascht'n Stockweak san heut' no Zimma mit Waundmålerei'n, de wo Jågdszenan doastöi'n und a vagoidata Hoizlusta aus da Zeit von da Maria Theresia.

Aun de Fensta und de Waundvuasprüng' dazwisch'n siacht ma, dass a Teu vom Haus, beinåh de Hoibscheid, iag'ndwaunn amoi ohbrennt is. Da Prentlhof is jetzt'n im Besitz von da Famüle Sandbichler, weu de Prentl-Uaenkelin Friederike den Werner Sandbilchler g'heirat't håt.

Geg'nüwa befind't si de oide untaschlågiche Mühl'n neb'n an Liesingbach.

LIteradua[VE | Weakln]

  • Werner Schubert: Favoriten. Verlag Beziaksmuseum Favoritn, 1992; S. 180.
  • Maria Kinz: Lebenswertes Favoriten. J&V Edition Wien, 1992, ISBN 3-85058-083-0; S. 42.
  • Leopold Teifer: Die Bauern in Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl, Landwirtschaftliches Casino Oberlaa (Hsg.), Wien, November 2011; S. 130–131.

im Netz[VE | Weakln]