Saumaasn

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Ostestareichisch gschrim worn.
A Woidviadla Saumaasn

A Saumaasn oda Saumoasn (dt. Schweinsmaise, boar.dt. Saumaise) is a Lawal aus an faschiadn schweinanan Gsöchtn oda Suafleisch, des wos in a Schweinsnetz eihgwigget is. De Saumaasn kummt uaspringli aus Niedaestareich, und zwoa ausn Woidviadl. Noh vawaundt mid da Saumaasn, weu ähnlich heagstööd, san de karntnarischn Maischalan.

Heastöllung[VE | Weakln]

S Brad vo ana typische Saumaasn setzt si zaum aus 70 Teule Schweinanes, 25 Teule Speck und 5 Teule Wossa, Suasoiz und Gwiaz. S Fleisch is zmeist scho gsöcht. Des Gaunze wiad faschiad und in a Schweinsnetz auf an Knedl eihgwigget.

Vaweatung[VE | Weakln]

Zmeist wean Saumaasn aafoch nuar in an haaßn Wossa kocht. Ma kaun s owar aa auf Grülla haun oda im Rohr bochn. Dazua passt aa no a schoafa Senf und a Kree. Ois Beilogn kaun ma a Püree, a Sauakraud oda Eadöpfen bzw an Eadöpfesolod nehma.

Im Netz[VE | Weakln]