Sebastian Kurz

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Da Sebastian Kurz 2016
Unterschrift von Sebastian Kurz

Da Sebastian Kurz (* 27. August 1986 in Wean) is a estareichischa Politika (ÖVP). Ea woa vom 18. Dezemba 2017 bis zum 27. Mai 2019 und is vom 7. Jänner 2020 bis 11. Oktowa 2021 da Bundeskaunzla vo da Republik Österreich. Seitn Mai 2017 is a da Bundesparteiobmau von da ÖVP.

Nachdem dossa zua Nationäurozwoih 2017 mid da „Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei“[1] audredn is und am End de Listn mid de meistn Stimman g'wesn is, hod eahm da Bundespräsident in Auftrog zur Büdung vo aana Regierung gem. Am 15. Dezemba 2017 isasi mid da Freiheitlichn Partei Estareichs (FPÖ) einich wuan und am Dog drauf haums des Programm und a de Personäulien vo da Bundesregierung Kurz da Effentlichkeit vuag'stööt. Des hod owa nua bis zua Ibiza-Affärn dauat, noch dera is a aum 28. Mai 2019 vom Aumbt enthom wuan.In da drauffoigendn Woi is de ÖVP wieda Easchta wuan. Daun hod a wiedarum a Koalizion ois Kaunzla gfiaht, desmoi mit de Greanan. Wia 2021 Korrupziosnvuawiaf gegn eahm kumma san, is a ois Kaunzla zrucktredn.

Heakumpft und Ausbüüdung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Ea is da Bua vo da Elisabeth (AHS-Lehrerin) und vom Josef Kurz (Techniker)[2][3][4] und is im 12. Weaner Beziak, in Meidling aufgwoxn. Duatn lebt a heit no imma.[5]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Bundesministerium für Inneres: Die kandidierenden Parteien; og'ruafn am 22. Oktoba 2017
  2. Wahldossier Kleine Zeitung
  3. Sebastian Kurz: Prinz Gutgelaunt (Memento des Originals [1] vom 24. Oktoba 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.profil.at. In: profil.at. 13. Dezember 2013.
  4. Trauen Sie sich alles zu, Herr Kurz?, Kronen Zeitung, 17. Dezember 2013
  5. Oliver Pink, Thomas Prior: Sebastian Kurz: „Goldene Löffel hatte ich nie im Mund“. In: Die Presse online. 23. April 2011, abgerufen am 28. April 2011: „Ich bin ein Meidlinger, kein Hietzinger. Ich bin im Zwölften aufgewachsen und in öffentliche Schulen gegangen.“