Sidkaukasus

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vawoitungskoartn vom Sidkaukasus. Links Schwoazzes, rechts Kaspisches Meea

.

Sidkaukasus (dt.: Südkaukasus, aa: Transkaukasien, russ. : Закавказье, Zakavkazie)) bezeichnd'n Tei vo Kaukasien sidli vo da Haptkettn vom Großn Kaukasus.[1]

Politisch ghean zum Sidkaukasus de Lända: Armenien, Georgien und Aserbaidschan.[2] Geografisch umfossds 'n gressdn Tei vo da Sidobdochung vom Großn Kaukasus, de: Kolchische Tiafebene, de Kura-Aras-Niadarung, an Kloan Kaukasus, as Armenische Dschawater-Beagland, as Talysch-Gebiag und de Lenkorana Niadarung.[3] Ois politische Eihheit hod 1918 kuazzeidig de Transkaukasische Föderazion bstondn und zwischn 1922 und 1936 de Transkaukasische SFSR innahoib vo da Sowjetunion.

Ois Kaukasia wean ofd Auswondara oda Flichtling aus dena drei Stootn bezeichnd. 1941 san olle Kaukasiendeitschn aus de Lända vom Sidkaukasus noch Kasachstan zwongsumgsiedld worn.

Schau aa[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Südkaukasus – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Artikel Sidkaukasus in da Groußen Sowjetischn Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Caucasus. CIA World Factbook
  3. Caucasus. Physical Geography, Population, and Economy. (Memento des Originals [1] vom 27. Jenna 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iranicaonline.org Encyclopaedia Iranica
Normdatn: GND: 4749418-9 | LCCN: sh85136878