Trägheitsmaument

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rechteck-Queaschnitt mit da Flächn A und ihm Schweapunktsohstaund zs
Plottnboikn-Queaschnitt, des Trägheitsmaument rechnat ma imma vom gaunzn Queaschnitt
Bei Stoiprofüün san de Queaschnittsweate in Taböön auge'm

Es (Flächn-)Trägheitsmaument I [cm4] (dt. Flächenträgheitsmoment, ned zan vawechsln mim Massenträgheitsmoment) is a Flächnmaument zweita Uadnung, wos ma fia de Berechnung vo da Schub-, Toasiauns- und Biegespaunnung im Queaschnitt braucht. Es beziahgt se imma aufn gaunzn Queaschnitt und is dahea a Queaschnittskonstauntn.

Ma berechnat se's ois Produkt von da Flächn und ihm Schweapunktsohstaund zan Quadrot.

Bei an Rechtecksqueaschnitt kaunst des vaoafochn zua:

mit:

  • b ... Broadn vom Queaschnitt [cm]
  • h ... Hechn vom Queaschnitt [cm]

Waun da Koordinotnuasprung ned mim Schweapunkt vo da Flächn zaumfoit, nocha rechnat ma se des Trägheitsmaument mim Sotz vo Steiner aus:

mit:

  • Iys, Izs ... Eignträgheitsmaument [cm4]
  • A · zs², A · ys² ... Steiner Auntäu (Flächn [cm²] moi Schweapunktsohstaund [cm] zan Quadrot)

Schau ma uns des Trägheitsmaument um de y-Axn vo dem Plottnboikn-Beispü rechts im Büüd au. Do setz ma oafoch in de Fuaml ei:

Schau aa[VE | Weakln]