Unterradach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unterradach
Grouße Kroasstod Dinkelsbühl
49.09138888888910.2675474Koordinaten: 49° 5′ 29″ N, 10° 16′ 3″ O
Häh: 474 m ü. NN
Eihwohna: 31 (1987)[1]
Postloatzoi : 91550
Voawoi: 09851
Unterradach (Bayern)
Unterradach

Log vo Unterradach in Bayern

Unterradach is a Ortstei vo da Groußn Kroasstod Dinkelsbühl im Landkroas Ansbach in Middlfrankn.

Geografie[VE | Weakln]

Da Weiler liegt am Hausertsmühlboch, der mid weitan Bächn oan rechtn Zuafluss vo da Wörnitz buidt.

Gschicht[VE | Weakln]

Bis zua Gebietsreform in Bayern, de am 1. Aprü 1971 in Kroft tretn is, hod da Ort zua ehemois sejbstständign Gmoa Oberradach gheat.[2]

Vakeah[VE | Weakln]

De Stootsstroß 2218 fiaht noch Steineweiler bzw. noch Seidelsdorf.

Literatua[VE | Weakln]

  •  Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 6. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1804, Sp. 367, DNB 790364328.

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. http://wiki-de.genealogy.net/GOV:UNTACHJN59DC@1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  2.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 448.