Weinviadl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
De Viadln und Beziak vo Niedaöstareich

NE-Viadl-Beziak.jpg

As Weinviadl oda Weiviadl, aa Viadl untan Manhartsbeag (aumtlich: Weinviertel) liegd im Noadostn vo Niedaestareich. In Naumen gibds scho seit meah wia 100 Joa und ea stimmd no imma: as Weinviadl is des gressde Weinbaugebiet vo Estareich.

Geografie[VE | Weakln]

Obaleis ba Ernstbrunn
Sununtagaung in Obaleis ba Ernstbrunn

As Weinviadl gliedad se in de Beziak Gänsandorf, Hollabrunn, Korneiburg und Mistlboch. Aa da Grichtsbeziak Kiachberg am Wagram van Beziak Tuin, sowia kloanare Teu vo de Beziak Horn, Krems-Land und Wean-Umgebung lieng im Weinviadl.

Literatua[VE | Weakln]

  • Hermann Maurer: Einführung in die Vor- und Frühgeschichte des niederösterreichischen Weinviertels.In: Mannus. 32, Bonn 1989, S. 26–76.
  • Antonín Bartoněk, Bohuslav Benes, Wolfgang Müller-Funk, Wolfgang Müller- Funk: Kulturführer Waldviertel, Weinviertel, Südmähren. Deuticke, Wien 1993, ISBN 978-3-216-30043-0.
  • Alfred Komarek: Tauchgänge im grünen Meer. Kremayr & Scheriau, Wien 1998, ISBN 3-218-00641-4.
  • Franz K. Obendorfer, Franz Obendorfer: Das andere Weinviertel. Eigenverlag, Mistelbach 2010, ISBN 978-3-200-01807-5.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Weiviadl – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien