Gspusi

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
a Gspusi

A Gspusi, aa Gschpusi oda Techtelmechtel (ausm Jiddischn), is a mea oda weniga hoamliche Liabschoft bzw. a Vahejtnis. So ana Beziahung wead koa oi z grosse Eansthoftigkeit untastejt. Deshoib weads aa mangmoi ois Fickbeziahung bezeichnet.

Gspusi is oba aa de Bezeichnung fia de Partna vo am Gspusivahejtnis. Im Untaschiad zan Tschamsdara, wo imma an Mo moant, ko a Gspusi a Liabhoba oda a Liabhobarin sein.

Heakumpft[VE | Weakln]

Ibas Italienisch "sposa, sposo" (Braut, Braitigam) ausm Lateinischn "sponsa, sponsus".

Aa Gspons gibt s, zmindest z Minga, wia des scheene - und saenazaet wegn de dazuadichdn Strophen iwa s angestammte Herrscherhaus vabotne - Liadl, vom Umganggeh zoagt: „Und dann kimmt da Prinz Alfons, Prinz Alfons, Prinz Alfons, kimmt mit sein Theatergspons, in Haedhausn wohnt s.“

Schaug aa[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]