Arnual

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arnual (aa Arnoald, lat.: Arnualdus) is a katholischa Heiliga. Er woar in de Joar 601 bis 609 Bischof vo Metz. Sei Gedenkdog is da 9. Oktoba.

Da Noma „Arnoald“ kummt ausm Oidhochdeitschn und bedeit „wia a Adla waltnd“. Arnual guit ois Grinda vom Stift in da Ortschoft Merkingen, de späta in St. Arnual umbenennt worn is und heit a Stodtei vo Saarbrücken is.

Da Iwaliefarung noch hod Arnual des Doaf Merkingen vom Merowingerkini Theudebert II. ois Gschenk eahoitn. Vo seim Stift aus hoda de Gebiete rund ums heitige Saarbrücken missioniat. Er soi aa in St. Arnual bestottet sei. Ausgrobunga in da Zeid vo 1989 bis 1995 hom a bedeitnde merowingische Grobstättn in da Viarung vo da Kiach zoagt, auf de de ondan Gräba vo dera Zei ausgricht san.

Literatur[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Evangelische Kirchengemeinde St. Arnual (Hrsg.): Stiftskirche St. Arnual, Wiederindienstnahme am 18. September 1994, Saarbrücken 1994.
  • Andreas Heinz: Glaubenszeugen und Fürsprecher, Die Heiligen des Saarlandes, Saarbrücken 1980, S. 49-53.
  • Andreas Heinz: Heilige im Saarland, 2. Auflage, Saarbrücken 1991. ISBN 3-925036-44-X
  • Hans-Walter Herrmann: Die Stiftskirche in Saarbrücken/St. Arnual, Kunsthistorische Reihe des Landesinstitutes für Pädagogik und Medien, Saarbrücken 1997.
  • Hans-Walter Herrmann (Hrsg.): Die Stiftskirche St. Arnual in Saarbrücken. Rheinland-Verlag, Köln / Bonn 1998, ISBN 3-7927-1724-7 (= Schriftenreihe des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte, Band 130)

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]