Der Bulle von Tölz: Tod nach der Disco

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Foig der Serie Der Bulle von Tölz
OriginaltitlTod nach der Disco
ProduktionslandDeitschland
OriginalsprochDeitsch/Boarisch
Läng92 Minutn
OitasfreigobFSK 12
EinordnungStaffel 9, Foig 1
38. Foig insgesamt
Easchdausstrohlung23. Oktoba 2002 auf Sat.1
Stab
RegieWerner Masten
DrahbuachFranz Xaver Sengmüller
ProduktionErnst von Theumer junior
MusiUli Kümpfel
KameraRainer Lauter
Bsetzung
Episodnlistn

Tod nach der Disco is a deitscha Feansehfuim van Werner Masten ausm Joar 2002 noch on Drahbuach van Franz Xaver Sengmüller. Es is de 38. Foig vo da Krimiserie Da Bulle vo Däiz midm Ottfried Fischer ois Hauptkommissar Benno Berghammer. Da Fuim is zun easchtn Moi am 23. Oktoba 2002 af Sat.1 ausgstroit worn.

Handlung[VE | Weakln]

Da Harald Kolka bringt sei Tochta Juliane und deara ia Freindin Roswitha Scharnagl midm Auto zu ara Disco. Umara Middanocht foart nur d’Juliane wieda mid hoam; d’Roswitha wui no a weng a Gaudi hom und valosst si draf, doss ebban findt, dea wo se spada hoambringt. Am nächstn Morgn is as Diandl spualos vaschwundn; nua ia Hondtaschl wead in on Woidstickl gfundn. Fost olle Hausbewohna, drunta de Famij Kolka und da Student Stefan Gründl, suachan noch da Roswitha. D’Resi Berghammer, de wo iam Betriebspriafa Kolka dahoam bsuacha wui, weis eam im Finanzamt ned otroffa hod, findt da Roswitha ia Leich im Schwimmbad van Haus. As Madl is datränkt und ibas Wochanend im Hoazungskella vasteckt worn. Wei Da Roswitha ia Ausweis und da Schlisslbund in ian Hondtaschl san, muass ebban außaklinglt hom, sunst häds ned neikimma, oba vo de Bewohna hod koana wos gseng und koana wos gheard.

De Kommissarin Sabrina Lorenz mocht in da Disco on jungan Mo ausfindi, dea wo d’Roswitha Scharnagl midm Auto midgnumma hod. Dea sogt, doss in a Woidstickl zun Schmusn gfoarn san, oba se woit ned so weid wia ea geh und is ausgstieng. Ea is hintaheaglaffa, oba se hod eam s Hondtaschl um d’Ohrn ghaut und is weggagrennt; do hods as Taschl valorn. Aft is ea alloa hoamgfoarn.

Da Benno Berghammer und de Sabrina Lorenz findn außa, doss da Harald Kolka mid seina vaheirattn Nochboarin Corinna Behrends a hoamlichs Vahäitnis ghobt hod. Davo hod nua d’Roswitha Scharnagl ebbs gwisst. In iam Togebiachl schwearmt se vo eam und warad am liaban on da Stej vo sein Gspusi. Se schreibt aa, doss eam on Liabesbriaf unta da Wohnungstia duachgschom hod, dea wo seinaseits ohne Reaktion bliem is.

Wia da Benno Berghammer afm Fenstabreddl vo da Juliane Kolka kloane Stoana findt, wead eam kloar, wia d’Roswitha Scharnagl ins Haus kemma is. De zwoa Kriminala bittn de Juliane Kolka um an Liabesbriaf, den wo d’Roswitha unta da Tia duachgschom hod, oba d’Juliane wui eam vabrennt hom. Se vazejd, doss da Roswitha gsogt hod, doss ian gspinnadn Liabesbriaf glesn hod und doss ian Voda endli in Ruah lossn soi. Aft hod de Roswitha glocht und gsogt, doss längst mid eam gschlofn hod und wia sche’s gwen is. Do hods d’Roswitha pockt und unta Wossa druckt, bis se si neamma griad hod. D’Juliane Kolka gibt a no zua, doss am Mondamorgn in an Hoazungskella gonga is, weis mid da Scheibdruchn d’Leich wegbringa woit. Se is daschrocka, wias af amoi a fremde Stimm ghead hod, und do is d’Roswitha ins Schwimmbeckn gfoin.

Hintagrund[VE | Weakln]

Gfuimt worn is z Däiz und z Bad Wiessee am Tegernsee (Wohnsiedlung);[1] ois Schaublotz fia de „Pension Resi“ homs as Hollerhaus Irschnhausn heagnumma.

Kritik[VE | Weakln]

De Programmzeitschrift TV Spielfilm schreibt: „Alles ist so deutlich ausgeschildert, als wollten die Bewohner der Lindenstraße einen Krimi aus dem Stegreif spielen.“ Fazit: „Geheimniskrämerei der behäbigen Sorte.“[2]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Tod nach der Disco – derbullevontoelz.de
  2. Der Bulle von Tölz: Tod nach der Disco – Filmkritik bei TV Spielfilm