Heinrich Mann

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Da Mann Heinrich, 1906

Da Mann Heinrich, amtli Luiz Heinrich Mann (* 27. Meaz 1871 z Lübeck; † 11. Meaz 1950[1] z Santa Monica, Kalifornien) wor a deitscha Autor und da ejtane Bruada vom Nobelpreisdrega Thomas Mann.

A bekannts Weak vo eam is Professor Unrat oder das Ende eines Tyrannen, wo 1905 aussakeman is. Duach an Haffa Ibasetzunga und da Vafuimung vo 1930 untam Titl Der blaue Engel hod da Professor Unrat Wejdruhm dalangt.

Schriftn[VE | Weakln]

  • Haltlos. 1891.
  • In einer Familie. 1894
  • Das Wunderbare und andere Novellen. 1897[2].
  • Ein Verbrechen und andere Geschichten. 1898 (Novelle).
  • Im Schlaraffenland. 1900.
  • Die Göttinnen oder Die drei Romane der Herzogin von Assy. (Trilogie), 1903.
  • Die Jagd nach Liebe. 1903
  • Flöten und Dolche. 1905 (Novellen).
  • Pippo Spano. 1905 (Novelle).
  • Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen. 1905 (aa Der Blaue Engel).
  • Zwischen den Rassen. 1907.
  • Die kleine Stadt. 1909.
  • Die Rückkehr vom Hades. Novellen. 1911
  • Die Armen. 1917.
  • Der Untertan. 1918.
  • Vereinigte Staaten von Europa. 1924.
  • Der Kopf. 1925.
  • Eugénie oder Die Bürgerzeit. 1928.
  • Die große Sache. 1930.
  • Ein ernstes Leben. 1932.
  • Der Haß, deutsche Geschichte. 1933.
  • Die Jugend des Königs Henri Quatre. 1935.
  • Die Vollendung des Königs Henri Quatre. 1938.
  • Lidice. 1942.
  • Die traurige Geschichte von Friedrich dem Großen. Fragment zu einem aufklärerisch-historischen Dialogroman, 1948.
  • Der Atem. 1949.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Heinrich Mann – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Heinrich Mann-Gesellschaft korrigiert Todestag@1@2Vorlage:Toter Link/www.ln-online.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) Lübecker Nachrichten, 18. Jenna 2010
  2. Beschreibung: Das Wunderbare und andere Novellen auf Wikiversity.org)
.
Normdatn: GND: 118577131 | LCCN: n79056484 | VIAF: 36957174