Hennakobe

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hennakobe
Hühnerkobel
Blick vo Zwiesl zan Hennakobe

Blick vo Zwiesl zan Hennakobe

Häh 965 m
Log Bayern, Deitschland
Beag Boarischa Woid
Geographische Log 49° 2′ 42″ N, 13° 10′ 54″ OKoordinaten: 49° 2′ 42″ N, 13° 10′ 54″ O
Hennakobe (Bayern)
Hennakobe
Stoana Gneis

Da Hennakobe (Hennenkobel, auch Hühnerkobel) is a 965 Mäda houa Beag im Boarischn Woid iwa da Stod Zwiesl.

Da Gibfe fom Hennakobe

Afm Fäisngibfe do stehd a grouss Gibfegreiz und a Untastandshittn, da Blick gäd iwan Nationalpark Boarischa Woid, iwa Reng bis zan Groußn Arba.

De Sektion Romstoa fom Boarischn Woid Varein hod im Juni 1900 de easchd Schutzhittn afm Hennakobe baud kod. 1957 is a häizans Gibfegreiz afgstäid, 1977 und 1998 nei gmocht woan. Weis fo Romstoa ned weid afe is zan Hennakobe, steing a fui afe. Da kiazasde, owara steilare Weg, fiad duach a Fäisngebiet. Andare leichdane Weg fian fo da Renghittn, Bomoas und Brandten afn Hennakobe. Siidle fom Hennakobe san de Stockauwiesn, a Moagebiet.

Da Kwarzbruch[Weakln | Am Quelltext weakln]

Noadwesdle fom Hennakobe, im Nadurschutzgebiet Kiasau is a oida Kwarzbruch, wou fo 1756 - 1880 haubdsechle Kwarz fiad Gloshittn im Boarischn Woid obbaud woan is. 1899 und 1924 homs aa no Fäidspat grom kod.

Schbada hom duad oi Wissnschafdla oi Minaroi gfundn kod. Nem Kwarz a inda Foam fo Rosnkwarz und Rauchkwarz und des no Zwiesl gnennde Zwieslit, sowia Alluaudit (aa Hennakobelit gnennd).[1] Weida Kakoxn, Keckit, Kingsmountit, Rockbridgeit und Strunzit. Fia de Minarale Phosphoferrit, Triphylin und Xanthoxenit guit da Beag ois Typlokalität.[2] Bis 2012 homs duad 65 Minaroi und Varietädn afgschbiad..[3]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1.  Stefan Weiß: Das große Lapis Mineralienverzeichnis. Alle Mineralien von A – Z und ihre Eigenschaften. 5. vollkommen neu bearbeitete und ergänzte Auflage. Weise, München 2008, ISBN 978-3-921656-70-9.
  2. Mineralienatlas:Hühnerkobel (Fundortbeschreibung und Mineralfundliste)
  3. Mindat - Hühnerkobel, Rabenstein, Zwiesel, Bavarian Forest, Lower Bavaria, Bavaria, Germany (Fundortbeschreibung und Mineralliste, englisch)