Hornstua

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Hornstein (Burgenland))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Hianzisch gschriem worn.
Hornstua
Hornstein
kroatisch
Vorištan
Wobbm voh Hornstua Hornstein kroatisch Vorištan
Hornstua (Österreich)
Hornstua
Basisdaten
Stoot: Ésterrèch
Bundeslånd: Burgenland
Bezirk: Eisenstadt-Umgebung
Kfz-Kénnzaachen: EU
Flech: 0037.04 37,04 km²
Koordinaten:

47° 53′ N, 16° 27′ O47.88083333333316.445555555556273Koordinaten: 47° 52′ 51″ N, 16° 26′ 44″ O

Heechen: 273 m i. A.
Èhwóner: 3.129 (1. Jen. 2020)
Bóstlaatzoi: 2491, 7053
Vurwoi: 02689
Gmaandkénnziffer: 1 03 04
Adress voh da
Gmaandvawoitung:
Rathausplatz 1
7053 Hornstein
Websèten: www.hornstein.at
Bólitik
Burgermaaster: Christoph Wolf (ÖVP)
Gmaandrot: (2017)
(23 Midgliader)
13
10
13 10 
Von 23 Sitzen entfallen auf:
s2Lag vo da Moaktgemeinde Hornstua im Bezirk Eisnstodt-UmgebungVorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Datei explizit
Lag vo da Moaktgemeinde Hornstua im Bezirk Eisnstodt-Umgebung
Pfarrkirche Hornstein mit Pietà-Säule
Pfarrkirche Hornstein mit Pietà-Säule
Quelle: Gmaanddaten bè da Statistik Austria

Hornstua, aumtlich Hornstein (krowodisch Vorištan, ungarisch Szarvkő), is a Moakgmua mit 3129 Eihwauna (Staund 1. Jenna 2020) im Eisenstod-Umgebung im Burgnlaund in Östareich. In Hornstua gibts fülle Buagnlaundkrowodn.

Geografi[Weakln | Am Quelltext weakln]

Hornstua ligt am Westhaung fum Loatagebirge aun da Grainz zu Niedaöstareich. Hornstua is die uanzige Urtschoft in da Gmoa. Es gibt owa a augrenzande Siedlung mitn Nauma Seesiedlung Hornstua, die glei nehman Neuföda See is.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vorm Jesus seina Geburt worn die Kelten in dera Umgebung augsidlt. Wia di Römer kumman san, homsas zur Pannonia dazuagnuma.

Hornstua is zum ersten Mui 1271 urkundlich erwaint wordn; danauch san de Vorfohrn fum Esterhazifirsten himarschiert und hom sie durt broad gmocht.

Wia da Rest fum Burgnlaund hod a Hornstua 1920/21 zu Ungarn gkert.

Das Moaktrecht homs 1555 griagt. Wia die Tirkn dau worn 1529, is Hornstua zerstärd waun; 1532 is’s wieder aufbaut wurn und zwor fu Krowodn.

Nauchn easchtn Wödkriag is verhaundlt waun in St. Germain und ob daun is das Burgnlaund aukumma (1921).

Bekaunnte und Berümtheitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Fraunz Bauer (1874-1930), Rausshaindler und Politika
  • Fraunz von Bolgár (1851–1923), Offizir, Politika und Ehrenbürger fu Hornstua
  • Ferdinand Gerdinitsch (1869–1926), Politika
  • Anton Probst (1890–1949), Schuahmochmoasta und Politika
  • Johann Probst (1883–1957), Gwaundflicka und Politika
  • Hans Sedlmayr (1896–1984), Gschichtsforscha
  • Karl Stix (1939–2003), Politika, Laundeshauptmau fum Burgnlaund
  • Rudolf Thalhammer (1920–2013), Politika, Dritta Präsident fum Nationorot
  • Walter Zwiletitsch (1960), Bio-Austria Obmau und Jogdleiter fu Hornstua