Katrín Jakobsdóttir

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katrín Jakobsdóttir (2009)

Katrín Jakobsdóttir ([ˈkʰaːtrin ˈjaːkɔpsˌtouhtɪr̥]; * 1. Februar 1976 in Reykjavík) is a isländische Politikerin (Links-Grüne Bewegung) und seitn Novemba 2017 de Premierministerin von Island. Sie is vom Feba 2009 bis Mai 2013 de Ministarin fia Büüdung, Wissnschoft und Kuitua gwesn. Seitn Feba 2013 is de Vuasitzade von da Links-Greanan Bewegung.

Lem[VE | Weakln]

De Katrín Jakobsdóttir hod 1999 ihr Studium von da isländischn und da franzesischn Sproch og'schlossn. 2004 hoz an da Universität Island in Master of Arts in da Isländischn Litaratua kiragt, fiara Oaweit iwa populärn isländischn Kriminäuautor Arnaldur Indriðason.

Seit 2007 g'heaz fian Woikraas Reykjavík-Nord in isländischn Parlament au. Am 1. Feba 2009 is Ministarin fia Büüdung, Wissnschoft und Kuitua g'wuan und aa Ministarin fia nordische Z'sammanoaweit in da Regiarung Jóhanna Sigurðardóttir I. Sie is noch die Woihn im Aprüü 2009 ois Mitglied von da Regiarung Jóhanna Sigurðardóttir II im Aumt bliem. Ihr Nochfoiga ois Büüdungsminista is seitn 23. Mai 2013 da Illugi Gunnarsson im Kabinett Sigmundur Davíð Gunnlaugsson.

Von 2002 bis 2003 is sie de Vuasitzende von de Jungen Links-Grünen gwesn und von 2003 bis 2013 de stöövatretende Parteivuasitzende. Seit 2013 hoz aa in Pateivuasitz.[1]

Noch da Parlamentswahl in Island 2017 woa de Links-Grüne Bewegung mit fost 17 Perzent von de Stimman de zweitstärkste Kroft. Wäu de stimmanstärkste Unabhängigkeitspartei kaan Partna fia Koalitionsvahaundlungan g'fundn hod, hod de Katrín Jakobsdóttir in Auftrag zua Regierungsbüüdung kriagt. In aan Regierungsbündnis mit da Unabhängigkeitspartei und da Fortschrittspartei is sie Premierministarin vom Kabinett Katrín Jakobsdóttir gwuan.[2]

Famüliäres und Persenliches[VE | Weakln]

Da Voda von da Katrín Jakobsdóttirs, da Jakob Ármannsson, woara Banker und a Lehra. Ihr Muada, de Psychologin Signý Thoroddsen, is de Tochta vom Althing-Abgeordnetn Sigurður S. Thoroddsen. De Katrin Jakobsdóttir is vaheirod und hod drei Kinda, olles Buam.[1]

Vaeffentlichungan[VE | Weakln]

  • Glæpurinn sem ekki fannst: saga og þróun íslenskra glæpasagna. Háskolaútg, Reykjavík, 2001.
  • Eiskalte Morde auf der eisigen Insel: Eine Geschichte der isländischen Kriminalliteratur. In: Jost Hindersmann (Hrsg.): Fjorde, Elche, Mörder: der skandinavische Kriminalroman. NordPark, Wuppertal, 2006, ISBN 978-393-54211-6-4, S. 188–198.
  • Krimineller Einblick in die isländische Gesellschaft: Die Kriminalromane von Arnaldur Indriðason. In: Jost Hindersmann (Hrsg.): Fjorde, Elche, Mörder: der skandinavische Kriminalroman. NordPark, Wuppertal, 2006, ISBN 978-393-54211-6-4, S. 301–308.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Katrín Jakobsdóttir – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 Æviágrip: Katrín Jakobsdóttir. Alþingi, 8. Septemba 2016, obgruafa am 29. Oktoba 2016 (isländisch).
  2. Links-Grüne Jakobsdóttir wird Premierministerin Islands. In: Der Standard. 30. Novemba 2017, obgruafa am 30. Novemba 2017.