Krapfenau

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krapfenau
Stod Feuchtwangen
Koordinaten: 49° 8′ 3″ N, 10° 21′ 54″ O
Höhe: 449 (441–455) m
Einwohner: 113 (1987)
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Postleitzahl: 91555
Vorwahl: 09856

Krapfenau is a Ortstei vo da Stod Feuchtwangen im Landkroas Ansbach in Middlfrankn.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Duachs Doaf fliaßt da Hirtenboch, oam linkn Zuafluss vo da Sulzach.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Ortsnoma leit se woahscheinli vom oidhochdeitschn Woat Krapfo ob, des Höcker, Ausbiegung oda Rundung bedeit, womid woi da Valauf vo da Sulzach gmoant is.

1801 hods im Ort 17 Haushoite gem, vo dena 16 am Ansbachischn Kameralamt Feuchtwangen und oana oam ondan Grundherrn untatan woarn.

Midm Gmoaedikt is Krapfenau zua politisch sejbstständign Gmoa worn, zu der de Orte Bernau, Eschenlach, Hainmühle, Hammerschmiede, Krapfenauer Mühle, Koppenschallbach, Lotterhof, Oberlottermühle, Sankt Ulrich, Schönmühle, Unterlottermühle, Volkertsweiler, Wehlmäusel und Weikersdorf gheat hom. Im Zug vo da Gebietsreform in Bayern (1. Aprü 1971) is's noch Feuchtwangen kema.

Eihwohnaentwicklung[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • 1910: 473[1]
  • 1933: 489
  • 1939: 440[2]
  • 1970: 473
  • 1987: 113 (nua K.)[3]

Vakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Kreisstroß AN 41 fiaht noch Weikersdorf bzw. on da Hainmühle voabei noch Feuchtwangen. Gmoavabindungsstroßn fiahn on da Hammerschmiede voabei noch Zehdorf und noch Bernau.

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  •  Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 3. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1800, Sp. 207, DNB 790364301.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. http://www.ulischubert.de/geografie/gem1900/gem1900.htm?mittelfranken/feuchtwangen.htm
  2. Archivierte Kopie. Archiviert vom Original [1] am 11. Juni 2011; abgerufen am 5. August 2011.
  3. http://wiki-de.genealogy.net/GOV:KRANAU_W8805[http://deadurl.invalid/http://wiki-de.genealogy.net/GOV:KRANAU_W8805 @1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) @1][http://deadurl.invalid/http://wiki-de.genealogy.net/GOV:KRANAU_W8805 @1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) @2]Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in [http://deadurl.invalid/http://wiki-de.genealogy.net/GOV:KRANAU_W8805 @1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) Webarchiven])