Lateinische Phrasn/S

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Inhoitsvazeichnis

Sera[VE | Weakln]

Sera parsimonia in fundo est.
„Zum Sparn is zspaad, wennsd grad no an Noagal hast.“[1] Und dann gehds a so waeda: „Wae ganz undt is grad no a wengal A(bgstandns.“
Den Spruch lestma beim Filosofm Seneca[2], und zwar sogda, es waar des an oeds remischs Sprichwoat. Ea nimmds dadafia hea, das a dem junga Lucilius eaklärt, wiara mit saena Lebmszaed umgeh(n soe: Wenn da Voarad aufbraucht is, kannst nimma sparn.

Sero[VE | Weakln]

Sero nimis vita est crastina. Vive hodie!
„Spaad, sauwa z spaad is s Lebm morgn eascht. Lebm soest haed!“ (Martial[3])
Des Zitat ghead in de lange Rae vo antikn (griachischn wia remischn) Auffoadarunga, das ma d Lebmszaed ausnutzn muass, wae s so kuaz is. De bekannteste davo(n deaffad „Carpe diem!“ sae(n.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Weaddle: „..., wennsd am Bodn (natüale: vom Glasl oda vom Kruag) bisd.“
  2. Epistulae morales ad Lucilium 1,5
  3. Epigramme 1,15,11