Lohrbach (Aubach)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lohrbach
(Historisch: Heinrichsthaler Lohr[1])
Da Lohrbach bei Neuhütten

Da Lohrbach bei NeuhüttenVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Datn
Gwassakennzoi DE: 245222
Log Landkroas Aschaffenburg, Landkroas Main-Spessart (Bayern)
Flusssystem Rhein
Obfluss iwa Aubach → Lohr → Main → Rhein → Nordsee
Quäin in Heinrichsthal im Spessart
50° 3′ 25″ N, 9° 20′ 45″ O50.0568222222229.3457055555556416
Quäinhächn 416 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [2]
Mindung in da Nechn vo Krommenthal in an Aubach50.0179611111119.4405194444444226Koordinaten: 50° 1′ 5″ N, 9° 26′ 26″ O
50° 1′ 5″ N, 9° 26′ 26″ O50.0179611111119.4405194444444226
Mindungshächn 226 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [2]
Hächnuntaschied 190 m
Läng 11,3 km[3]
Eizugsgegnd 53,5 km²[4]

Linke Nebnfliss Kurzer Lohrbach, Bächlesbach
Rechte Nebnfliss Hasselbach, Grimmenwiesenbach
Mindung vom Lohrbach (voane rechts) in an Aubach (links)

Mindung vom Lohrbach (voane rechts) in an Aubach (links)

Da Lohrbach is a rechta Nemfluss vom Aubach in de Landkroas Aschaffenburg und Main-Spessart im bayerischn Spessart.

Geografie[VE | Weakln]

Valauf[VE | Weakln]

Da Lohrbach entspringt am sidlichn Ortsrond vo Heinrichsthal und duachfliaßt de zwoa Weiler Oberlohrgrund und Unterlohrgrund. Voa Heigenbrücken eareichta des Natuaschutzgebiet Spessartwiesen. Duat befindn se rechts vom Boch de Häng vo da Eselshöhe. Da Lohrbach untaqueat bei Neuhütten des Viadukt vo da Main-Spessart-Bahn. In da Nech vo Krommenthal fliaßta vo rechts in an aus Wiesn kemandn Aubach.

In oanign Koartn guit da Lohrbach ois rechta Quejfluss vo da Lohr. Da Aubach werd duat ois dessn Zuafluss ogseng. Da Lohrbach is zu untascheidn vom gleichnomign Lohrbach aus Lohrhaupten, am linkn und offiziejn Quejboch vo da Lohr.

Zuafliss[VE | Weakln]

Buidagalerie[VE | Weakln]

Da Lohrbach:

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Lohrbach (Heigenbrücken) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayernviewer der Bayerischen Vermessungsverwaltung: Historisches Kartenwerk aus den Jahren 1817–1841
  2. 2,0 2,1 TOP 10 Bayern Nord
  3. GeoFachDatenAtlas und Gewässerdienste des Bayerischen Landesamtes für Umwelt
  4. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)