Elektrischa Strom

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Straumstärkn)
Wexln zua: Navigation, Suach
A oafocha Straumkroas: links is a Spaunnungsquöön, duatn san Straum- und Spaunnungspfäu vaschiedn; rechts is a Vabraucha, duatn san Straum- und Spaunnungspfäu gleich

Elektrischa Strom oda elektrischa Straum I (dt. elektrischer Strom) is bewegte elektrische Lodung, des hoaßt, Elektraunan, de wos duach an Leita fliaßn. A guada Leita is a Stoff, wo vü freie Elektraunan vuahaundn san, oiso z. B. Metolle. De Eiheit vom elektrischn Straum is Ampere, des is a physikalische Basisgressn. [I] = A.

mit:

  • I ... Elektrischa Strom [A] (fia zeidli vaändaliche Ströme wiad da Kloabuachstobm i vawendt)
  • Q ... Elektrische Lodung [C]
  • t ... Zeid [s]

De Gschwindigkeit, mit dea se de Elektraunan duachn Leita bewegn, beträgt 0,1 mm/s bis 10 mm/s (bei Kupfa). Owa de Infoamatiaun, dass Straum fliaßt, geht mit Liachtgschwindigkeit. Des kaunst da so vuastöön, dassd a Rohr hosd, des mit Tennisbälln aufgfüüt is. Waunst vuan no an Boi einesteckst, kummt hintn sofuat ana ausse. Owa bis genau dea Boi wieda auf da aundan Seitn aussekummt, den wosd vuan einegsteckt hosd, dauats a Wäu.

Straum fliaßt daun, waunst a elektrische Spaunnung zwischn de Aunschlüss' vo da Quöön hosd und a leitende Vabindung do is, des hoaßt, a gschlossana Straumkroas. Waun a Straum fliaßt, tretn zwoa Phänomene auf: Magnetismus und Eawärmung. Da Straum kau zeidli und richtungsmäßig konstaunt bleim, des is da Gleichstraum, oda sinusfeamig au- und ohschwöön, des is da Wechslstraum.

Ma untascheidt:

  • physikalische Stromrichtung: des is wia de Elektraunan wiakli fliaßn, oiso vom Minuspol zan Pluspol - hod owa in da Technik koa Bedeitung.
  • technische Straumrichtung: is vom Pluspol zan Minuspol, des hoaßt, dass bei posiativa Lodung a positiava Straum fliaßt (owa de Elektraunan san jo negativ, des hoaßt, in Wiaklikeit fliaßns in'd aundre Richtung). De technische Straumrichtung wiad fian Straumzöhpfäu vawendt, dea in Schoitungan eizoachnat wiad.

Daun gibt's no ihn sognauntn Vaschiebungsstraum, dea wos ned duach de Bewegung vo elektrischn Lodungan entsteht, sondan duach de Änderungan vom Fluss vo an elektrischn Fööd. Ea tritt z. B. zwischn de Plottn vo an Kondensatoa beim Be- oda Entlodn auf und eazeigt genauso a Magnetfööd.

Definitiaun vo da SI-Eiheit Ampere[VE | Weakln]

Ampere-Definition, de blau eizeichnetn Kräfte haum jewäus den Betrog 2 · 10−7 N.

1 Ampere is de Stärkn vo an zeitli konstauntn elektrischn Straum, dea wos im Vakuum zwischn zwoa parallöön, unendli laungan, groden Leitan mit an vanachlässigboa kloanem kraasfeamign Queaschnitt und am Ohstaund vo 1 m zwischn diesn Leitan a Kroft vo 2 · 10−7 Newton pro Meda Leitalängan heavuaruafn ded (vgl. magnetische Flussdichtn).

Schau aa[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Wikibooks: Der elektrische Strom – Eigenschaften und Wirkungen: Teil I – eppas zum Lerna und Lehra.