TSV 1860 Minga

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Mingarisch gschriem worn.
TSV 1860 is a Weidaleitung fia den Artike. Weidane Beodeutunga vo „TSV 1860“ findn sich unta TSV 1860 (Begriffsklearung).
TSV 1860 Minga
TSV 1860 München
Vereinswappen des TSV 1860 München
Verein
Vorlage:Infobox Fußballunternehmen/Wartung/Kein Bild
Name Turn- und Sportverein München
von 1860 e. V.
Sitz Minga, Bayern
Gründung 17. Mai 1860
Farben Grea-Goid
Mitglieder 22.976 (1. Februar 2021)[1]
Präsident Robert Reisinger
Website tsv1860.org
Fußballunternehmen
Vorlage:Infobox Fußballunternehmen/Wartung/Kein Bild
Name TSV München von 1860
GmbH & Co. KGaA
Farben Weiß-Blau
Kommanditaktionäre 60 %: HAM International Limited
40 %: TSV 1860 München e. V.
Komplementär-GmbH TSV München von 1860
Geschäftsführungs-GmbH
→ 100 %: TSV 1860 München e. V.
Geschäftsführung
(Komplementär-GmbH)
Günther Gorenzel (Sport)
Marc-Nicolai Pfeifer (kaufmännisch)
Website tsv1860.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Michael Köllner
Spielstätte Städtisches Stadion
an der Grünwalder Straße
Plätze 15.000
Liga 3. Liga
2020/21 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Ausweich

Da TSV 1860 Minga (amtli: Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.), kuaz Sechzga, 1860 oda de Löwn is a Fuaßboivaein, da wo in da Greawoida Strass in Minga dahoam is. D'oan Mingara song, s'is da oanzig wohre Varein af da Wejd, ibahapts; d'andan song, dass s'da FC Bayern Minga is. In da Fuaßboi-Bundesliga Saison 2016/17 is da Varein noch vui Joar in da 2. Fuaßboi-Bundesliga abg'stiegen. Da d'1860er d'Lizenz fia d'3. Fuaßboi-Bundesliga net bekommen hom, kunntatn's zukünftig nu ane bis zwoa Ligen weida drunta im Amateur-Fuaßboi spuin, z. B. in da boarischn Regionalliga.

Obwoi dea Varein in easchta Linie ois Fuaßboivarein gesengt wead, hod aa vui andane Obteilunga.

Grindung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Grindt woan is da Varein am 17. Mai 1860. Eascht am 25. Aprui 1899 is d'berihmte Fuaßboi-Obteilung dazua kemma. As Vareinsviech is da Lewe. D’offiziejn Vareinsfoabm san grea und goid. D'Fuaßbolla han iwa irgendwann, zwengs d'Wittelsbacha, amoi af weiß und blau kemma, zwengs dem wean d'moast ois d'Vareinsfoabm heag'nomma.

Obteilunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Aussa d'Fuaßbolla gibts no: d'Baskebolla, d'Kraxla, d'Boxa, d'Faustbolla, d'wo Kegeln, d'Leichtadledn, Ringa, d'Schi- und d'Radl-Foara (in dera Obteilung konst aa Inlinern und Goifn), d'Tennis-Spuia, d'Turna und d'Wossaspoadla. Nachad gibts no a Obteilung, d'hoaßt »Freizeit«  und oane fia d'Senioan.

Fuaßboi-Obteilung[Weakln | Am Quelltext weakln]

S'is d'bekannteste Obteilung vo d'Sechzga. Momentan spuins in da Drittn Liga. Da Traina is zua Zeit da Michael Köllner.

D'Sechzga spuin momentan im Greawoida Stadion. S'is scho wos b'sondas, wei s'is d'Hoamat vo d'Sechzga Fans.

Deazeidiga Kada[Weakln | Am Quelltext weakln]

Stand: 14. Feba 2018[2]

Toa Obweah Middlfejd Oogriff
01 DeitschlandDeitschland Marco Hiller
30 DeitschlandDeitschland Johann Hipper
37 OstareichÖstareich Alexander Strobl
39 DeitschlandDeitschland Hendrik Bonmann
40 DeitschlandDeitschland Tom Kretzschmar
02 DeitschlandDeitschland Eric Weeger
03 DeitschlandDeitschland Sebastian Koch
04 DeitschlandDeitschland Felix Weber (C)Kapitän vo da Moschaft
06 DeitschlandDeitschland Jan Mauersberger
11 DeitschlandDeitschland Christian Köppel
13 DeitschlandDeitschland Lennart Siebdrat
17 DeitschlandDeitschland Daniel Wein
19 DeitschlandDeitschland Lukas Aigner
22 DeitschlandDeitschland Aaron Berzel
36 DeitschlandDeitschland Phillipp Steinhart
05 SchweizSchweiz Nicolas Andermatt
08 DeitschlandDeitschland Simon Seferings
10 DeitschlandDeitschland Timo Gebhart
14 DeitschlandDeitschland Dennis Dressel
16 DeitschlandDeitschland Benjamin Kindsvater
21 TiakeiTiakei Uğur Türk
25 DeitschlandDeitschland Lukas Genkinger
27 DeitschlandDeitschland Michael Görlitz
31 DeitschlandDeitschland Kodjovi Koussou
07 SyrienSyrien Mohamad Awata
09 DeitschlandDeitschland Sascha Mölders
18 DeitschlandDeitschland Nico Karger
20 DeitschlandDeitschland Tobias Steer
23 DeitschlandDeitschland Nicholas Helmbrecht
24 DeitschlandDeitschland Markus Ziereis
33 DeitschlandDeitschland Felix Bachschmid

Transfers 2018/19[Weakln | Am Quelltext weakln]

Zuagang Owgang
Summa 2018
  • Alessandro Abruscia (Stuttgarter Kickers)
  • Efkan Bekiroglu (FC Augsburg)
  • Semi Belkahia [VfR Garching)
  • Kristian Böhnlein (SpVgg Bayreuth)
  • Martin Gamboš (MSK Zilina)
  • Adriano Grimaldi (Preußen Münster)
  • Stefan Lex (FC Ingolstadt 04)
  • Quirin Moll (Eintracht Braunschweig)
  • Herbert Paul (1. FC Schweinfurt 05)
  • Marius Willsch (1. FC Schweinfurt 05)
  • Lukas Aigner (Wacker Burghausen)
  • Felix Bachschmid (Wacker Burghausen)
  • Timo Gebhart](vareinslos)
  • Lukas Genkinger (VfR Garching)
  • Michael Görlitz (vareinslos)
  • Tobias Steer (SpVgg Landshut)

Trainastob[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Da Daniel Bierofka is seit da Saison 2017/18 da Cheftraina vom Varein.

Eafoige[Weakln | Am Quelltext weakln]

„Pokalkäfig“ af da Jubiläumssausstellung in d'Riem Arcaden

Fuaßboi[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Boarischa Moasta: 1941, 1984, 1991, 1993, 1997 (U23), 2004 (U23)
  • Champions-League-Qualifikationsteinehma 2000
  • Deitscha Moasta 1966
  • Deitscha Pokalsiega 1942, 1964
  • Deitscha Vizemoasta 1931, 1967
  • Eiropapokoi vo d'Pokoisiega: Finalist 1965
  • Siddeitscha Moasta 1963, 1979
  • UEFA-Cup-Teinehma 1997, 2000

Sonstigs[Weakln | Am Quelltext weakln]

Fia an Beitrog vo oa moi 1860,- Euro ko ma lebmslang Vareinsmitglied wean.

Literadua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Roman Beer: Kultstätte an der Grünwalder Straße. Die Werkstatt, Göttingen 2004, ISBN 3-89533-463-4
  • Hardy Grüne, Claus Melchior: Legenden in Weiß und Blau. Die Werkstatt, Göttingen 1999, ISBN 3-89533-256-9
  • Claudius Mayer: Geschichte eines Traditionsvereins – TSV München von 1860 (eaweidade 3. Auflog). Gotteswinter Verlag, Minga 2007, ISBN 3-00-002204-X
  • TSV München von 1860 (Hrsg.): 100 Jahre Turn- und Sportverein München von 1860. Minga 1960.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: TSV 1860 Minga – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Mitglied wurde kein Text angegeben.
  2. Siehe den Kader (Memento des Originals [1] vom 23. Juni 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tsv1860.de af da Webseitn vom TSV 1860 Minga.

Koordinaten: 48° 6′ 7,1″ N, 11° 33′ 55,1″ O