Clubb

Aus Wikipedia
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschriem worn.
1. FC Niamberg
Diese Infobox hat ein Problem * Error in template * unknown parameter name: 'manager'
Logo
Basisdaten
Name 1. Fußball-Club
Nürnberg Verein
für Leibesübungen e. V.
Gründung 4. Mai 1900
Farben rot-weiß
Website www.fcn.de
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Michael Köllner
Spielstätte Max-Morlock-Stadion
Plätze 50.000
Liga 1. Fuaßboi-Bundesliga
2021/22 8. Platz (2. Fuaßboi-Bundesliga)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Da Clubb (offiziej: 1. FC Nürnberg Verein für Leibesübungen) e.V., aa 1. FC Niamberg oda 1. FCN, is a Fuaßboivarein z Niamberg, dea wo im Mai 1900 gründt woan is. De Vareinsforbn san rod und weiß, de Traditionsforbn dagegn weinrod und schworz. Da Varein hot 25.904 Mitglieda (Stand: 13. Oktober 2022).[1]

Aktuella Kada 2022/23[Weakln | Am Quelltext weakln]

Kapitän da Mannschoft is Christopha Schindla. Sei Stäivatreta san Florio Hübna und Christian Mathenia.[2]

Stand: 21. Juli 2022[3]

Nr. Nat. Name Geburtsdatum Im Verein seit Vorheriger Verein
Torwart
01 DeitschlandDeitschland Carl Klaus 16. Januar 1994 2021 SV Darmstadt 98
26 DeitschlandDeitschland Christian Mathenia 31. März 1992 2018 Hamburger SV
31 DeitschlandDeitschland Jan Reichert 28. Juni 2001 2021 1. FC Schweinfurt 05
Abwehr
03 DeitschlandDeitschland Sadik Fofana 16. Mai 2003 2022 Bayer 04 Leverkusen [Jugend]
13 DeitschlandDeitschland Erik Wekesser 3. Juli 1997 2022 SSV Jahn Regensburg
16 DeitschlandDeitschland Christopher Schindler (C)Kapitän vo da Moschaft 29. April 1990 2021 Huddersfield Town
19 DeitschlandDeitschland Florian Hübner 1. März 1991 2021 1. FC Union Berlin
22 DeitschlandDeitschland Enrico Valentini 20. Februar 1989 2017 Karlsruher SC
28 DeitschlandDeitschland Jan Gyamerah 18. Juni 1995 2022 Hamburger SV
29 DeitschlandDeitschland Tim Handwerker 19. Mai 1998 2019 1. FC Köln
32 DeitschlandDeitschland Louis BreunigII 14. November 2003 2022 Würzburger Kickers
35 DeitschlandDeitschland Nathaniel BrownII 16. Juni 2003 2016 SSV Jahn Regensburg [Jugend]
Mittelfeld
05 DeitschlandDeitschland Johannes Geis 17. August 1993 2019 1. FC Köln
06 DeitschlandDeitschland Lino Tempelmann 2. Februar 1999 2021 SC Freiburg
08 DeitschlandDeitschland Taylan Duman 30. Juli 1997 2021 Borussia Dortmund II
10 NorwegnNorwegn Mats Møller Dæhli 2. März 1995 2021 KRC Genk
15 DeitschlandDeitschland Fabian Nürnberger 28. Juli 1999 2018 Niendorfer TSV
17 DeitschlandDeitschland Jens Castrop 29. Juli 2003 2022 1. FC Köln II
Angriff
07 DeitschlandDeitschland Felix Lohkemper 26. Januar 1995 2019 1. FC Magdeburg
11 DeitschlandDeitschland Erik Shuranov 22. Februar 2002 2010 FC Bayern Kickers [Jugend]
18 DeitschlandDeitschland Manuel Wintzheimer 10. Januar 1999 2022 Hamburger SV
20 DeitschlandDeitschland Pascal Köpke 3. September 1995 2020 Hertha BSC
23 SchweizSchweiz Kwadwo Duah 24. Februar 1997 2022 FC St. Gallen
25 DeitschlandDeitschland Shawn BlumII 14. Januar 2003 2022 1. FC Kaiserslautern [Jugend]
33 DeitschlandDeitschland Christoph Daferner 12. Januar 1998 2022 Dynamo Dresden
36 DeitschlandDeitschland Lukas Schleimer 9. Dezember 1999 2017 TuS Mosella Schweich [Jugend]
II auch im Kader der zweiten Mannschaft

Stadion[Weakln | Am Quelltext weakln]

Max-Morlock-Stadion

Da Clubb spuit seid am Bau 1928 im Städischn Stadion vo Niamberg (wofia da Architekt sogoa a olympische Goidmedailln gwunna hod). S Stadion is mehrmois umbaud woan und stehd in seina etzigen Oat eascht seit zwoa, drei Joa, weis im Zug vo da Wejddmoasdaschaft 2006 umbaud woan is.

Sei momantaner Nama is Max-Morlock-Stadion. De Kapazität liegt zua Zeit bei 50.000 Plätz.[4]

Erfoige[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Deitsche Moastaschaftn (9): 1920, 1921, 1924, 1925, 1927, 1936, 1948, 1961, 1968
  • Pokalsiag (4): 1935, 1939, 1962 und 2007

Damid warns iba 60 Joar lang da Rekoadmoasda in Deitschland und hand eascht 1986 vom FC Bayern Minga obgläsd woan.

Bekannte Spuia[Weakln | Am Quelltext weakln]

Heiner Stuhlfauth, Dr. Hans Kalb, Hans Sutor, Andreas Köpke, Dieter Eckstein, Hans Dorfner, Stefan Reuter, Roland Grahammer, Heinz Strehl, Maxl Morlock, Toni Kugler, Schorsch Hochgesang, Heiner Träg, Marek Mintal.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. fcn.de: 1. FC Nürnberg - Mitgliederzähler, Zuagriff am 13. Oktober 2022
  2. Kapitän und Mannschaftsrat gewählt, fcn.de, abgerufen am 21. Juli 2022
  3. 1. FC Nürnberg – Profis. In: fcn.de. 1. FC Nürnberg e. V., abgerufen am 30. Juni 2022.
  4. Max-Morlock-Stadion@1@2Vorlage:Toter Link/www.fcn.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  •  Christoph Bausenwein, Harald Kaiser, Bernd Siegler: Legenden: die besten Club-Spieler aller Zeiten. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2010, ISBN 978-3-89533-722-2.
  •  Christoph Bausenwein, Harald Kaiser, Bernd Siegler: Die Legende vom Club : die Geschichte des 1. FC Nürnberg. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2006, ISBN 978-3-89533-536-5.
  •  Christoph Bausenwein, Harald Kaiser, Herbert Liedel: 1. FCN, Der Club, 100 Jahre Fussball. Tümmels, Nürnberg 1999, ISBN 978-3-921590-70-6.
  •  Christoph Bausenwein, Bernd Siegler: Das Club-Lexikon: Spieler, Tore, Meisterschaften. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2003, ISBN 978-3-89533-376-7.
  •  Christoph Bausenwein, Bernd Siegler, Herbert Liedel: Franken am Ball : Geschichte und Geschichten eines Fußballjahrhunderts. Echter, Würzburg 2003, ISBN 978-3-429-02462-8.
  •  Matthias Hunger: Im Bann der Legende. Verlag Schmidt, Neustadt/Aisch 2010, ISBN 978-3-87707-799-3.
  •  Matthias Hunger: Fußballkosmos 1. FC Nürnberg. Arete Verlag, Hildesheim 2022, ISBN 978-3-96423-099-7.
  •  Bernd Siegler: Heulen mit den Wölfen: Der 1. FC Nürnberg und der Ausschluss seiner jüdischen Mitglieder. starfruit publications, Fürth 2022, ISBN 9783922895534.
  •  Benjamin Wolf: 1. FC Nürnberg : Fußballfibel. CULTURCON medien, Berlin 2016, ISBN 978-3-944068-53-4.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: 1. FCN – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien