Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen fehlt
Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber
Deutschlandkarte, Position vo da Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber hervorgehoben
49.37718888888910.178938888889Koordinaten: 49° 23′ N, 10° 11′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Middlfranken
Landkroas: Landkroas AnsbachVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläch: 216,44 km²
Eihwohna: 10.107 (31. Dez. 2014)
Dichtn: 47 Eihwohna je km²
Vawoitungsgmoaschoftgliedarung: 8 Gmoana
Adress vo da
Vawoitungsgmoaschoftvawoitung:
Laiblestraße 31
91541 Rothenburg o.d.T.
Hoamseitn: www.vg-rothenburg.de
Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft: Robert Karr
Log vo da Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber im Landkroas Ansbach
Karte

In da Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber (amtli: Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg ob der Tauber) im middlfränkischn Landkroas Ansbach hom se foignde Gmoana zua Ealedigung ihra Vawoitungsgschäfte zammgschlossn:

  1. Adelshofen, 984 Eihwohna, 27,18 km²
  2. Gebsattel, 1711 Eihwohna, 19,12 km²
  3. Geslau, 1352 Eihwohna, 41,97 km²
  4. Insingen, 1183 Eihwohna, 21,33 km²
  5. Neusitz, 1985 Eihwohna, 13,79 km²
  6. Ohrenbach, 618 Eihwohna, 22,74 km²
  7. Steinsfeld, 1200 Eihwohna, 31,80 km²
  8. Windelsbach, 1074 Eihwohna, 38,51 km²

De Vawoitungsgmoaschoft hod ihrn Sitz in Rothenburg ob der Tauber.

Des Gebiet vo da Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber zäjt zu de flechngreßtn Vawoitungsgmoaschoftn in Bayern. Geografisch entsprichts im Wesntlichn da neadlichn Häjfte des friahan, im Joar 1972 aufglestn Landkroass Rothenburg ob der Tauber. Des Gebiet werd im Westn duach de Landesgrenz zu Bodn-Wiattmbeag und vom Taubertoi obgrenzt. Im Nordn befindt se de so gnonnte „Landwehr“, a Gebiet, des gschichtli sea eng mid da ehemois frein Reichsstod Rothenburg vabundn is. Da östliche Tei werd vo da Frankenhöhe midm gleichnomign Natuapark duachzong.

De Vawoitungsgmoaschoft Rothenburg ob der Tauber is im Zug vo da kommunaln Gebietsreform mid Wiakung vom 1. Mai 1978 buidt worn. Ihr ghean ocht Mitgliedsgmoana mid zamm 78 Ortstei o. Mid da Neibuidung greßara, eignständiga Gmoana hod de londesweite Gebietsreform 1972/78 im Wesntlichn de Stärkung da Vawoitungskroft und da finanziejn Leistungsfähigkeit vo de Kommunen mid gleichzeitiga Valogarung vo Vawoitungsaufgobn auf de neie Institution „Vawoitungsgmoaschoft“ zum Zü ghod. Dobei woan natuagemäß a Reih vo Problemen aa organisatorischa Oat zu übawindn, denn de jetzign Mitgliedsgmoana mid duachschnittli 1.271 Eihwohna san aus 31 friacha sejbstständign Gmoana mid duachschnittli 280 Eihwohna buidt woan. Davo zäjtn domois Burghausen (65 Eihw.) und Poppenbach (72 Eihw.) zu de kloanstn Gmoana in Bayern.

Da Joareshaushoit mid 981.657 € (Haushoitsjoar 2006) werd unta ondam mid am Umlagesotz vo 66,50 € je Eihwohna finanziat. Des Gsomthaushoitsvolumen vo de Mitgliedsgmoana und Voiksschuivabänd betrogt zirka 20 Milliona €.

De Mitgliedsgmoana san voawiegnd londwirtschoftli strukturiat. Nem middlständischn Hondwerks- und Gwerbebetriebn san nua wenige Industriebetriebe voahondn, weshoib de Steuerkroft da Gmoana vahäjtnismäßig gring is. De duachschnittlichn Realsteuersätz betrong bei da Grundsteuer A 415 vom Hundad, bei da Grundsteuer B 410 vom Hundad und bei da Gwerbesteuer 314 vom Hundad (Stond: 1. Jenna 2006). De Gmoana musstn, voa oim bedingt duach de vün Ortstei, in de letztn Joar relativ houche Aufwendunga fia Eihrichtunga da Infrastruktua aufbringa, beispüsweis fia de gmoaduachschnittlichn 30,50 Kilometa Gmoastroßn (Stond: 1. Jenna 2006). Da Tourismus hod se im Lauf da letztn Joar teiweis recht beochtli entwicklt, insbsondare in da Gmoa Geslau midm Programm „Ealebnisfarmen“, in da Gmoa Windelsbach midm Programm „Ferien aufm Bauanhof“ und im Taubertoi. Da zu Adelshofen ghearende Gmoatei Tauberzell is nem Rothenburg da oanzige Weinbauort im Landkroas Ansbach.

Buidagalerie[VE | Weakln]