Rheinland-Pfalz

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Land Rheinland-Pfalz
Landesflaggn vo Rheinland-Pfalz
Karte Berlin Bremen Bremen Hamburg Niedersachsen Bayern Saarland Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Brandenburg Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Hessen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz
Iwer des Büidl
Mehra zur Flaggn

Landeswappn vo Rheinland-Pfalz

Mehra zum Wappn
Woispruch: Wir machen's einfach.
Landeshauptstod Mainz
Flächn 19.853,36 km²
Eiwohnazoi 3,989 Mio. (30. Juni 2013)[1]
Beväikarungsdichtn 201 Eiwohna pro km²
Orbeitslosnquotn 5,0 % (Oktober 2012)[2]
Schuidn 44,607 Mrd. EUR (31. Dez. 2012)[3]
ISO 3166-2 DE-RP
Kontakt:
Hoamseitn: www.rlp.de
Politik:
Ministapräsident: Maria Luise „Malu“ Dreyer (SPD)
Regiarnde Partein: SPD und Grüne
Siizvateilung im Landtog: SPD 42
CDU 41
Grüne 18
Letzte Woi: 27. März 2011
Naggste Woi: 2016
Parlamentarische Vatretung:
Stimma im Bundesrat: 4

Rheinland-Pfalz is a Bundesland im Sidwestn vo Deitschland. Die Landeshaptstod is Mainz. Rheinland-Pfalz is nochm Zwoatn Wödkriag am 30. August 1946 buidt worn. Es is haptsächli aus dena ehemolign Gebieten vo da preissischn Rheinprovinz. Gütige Obkiazunga san RLP, RPF bzw. RP.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Statistische Ämter des Bundes und der Länder. Stand: 18. November 2013, abgerufen am 19. November 2013.
  2. Arbeitslosenquoten im Oktober 2012 – Länder und Kreise. In: arbeitsagentur.de. Bundesagentur für Arbeit. Obgruafa am 2012-10-30.
  3. Statistisches Bundesamt (Destatis): Schulden der öffentlichen Haushalte am 31. Dez. 2012

Literadua[VE | Weakln]

  • Hans-Martin Braun und Carsten Braun: Naturschönheiten in Rheinland-Pfalz; Idar-Oberstein: Literaturverlag Dr. Gebhardt und Hilden, 2000; ISBN 3-932515-23-4
  • Heinz Cüppers (Hrsg.): Die Römer in Rheinland-Pfalz; ISBN 3-933203-60-0
  • Heinz Fischer: Rheinland-Pfalz und Saarland – eine geographische Landeskunde; Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1989; ISBN 3-534-08892-1
  • Michael Kißener: Kleine Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz. 1945–2005 Wege zur Integration eines „Nachkriegsbundeslandes“; Karlsruhe: Braun, 2006; ISBN 3-7650-8345-3
  • Karin Leydecker, Enrico Santifaller: Baustelle Heimat. Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945–2005; Regensburg: Schnell und Steiner, 2005; ISBN 3-7954-1759-7

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Rheinland-Pfalz – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien


49.9130555555567.4497222222222Koordinaten: 50° N, 7° O