Bobingen

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Woppn Koartn
Wappen vo da Stadt Bobingen
Bobingen
Deutschlandkarte, Position vo da Stadt Bobingen hervorgehoben
48.26666666666710.816666666667521Koordinaten: 48° 16′ N, 10° 49′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Schwabn
Landgreis: AugschburgVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Häh: 521 m ü. NHN
Fläch: 50,45 km²
Eihwohna: 16.955 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 336 Einwohner je km²
Postloatzoi: 86399
Voawoi: 08234
Kfz-Kennzoachn: A
Gmoaschlissl: 09 7 72 125
Stadtgliedarung: 6 Ortstei
Adress vo da
Stadtvawoitung:
Rathausplatz 1
86399 Bobingen
Hoamseitn: www.stadt-bobingen.de
Buagamoasta: Bernd Müller (SPD)


Bobingen is a Stod sidli vo Augschburg mit 16.955 Leit (2015).

Stodgliedarung[VE | Weakln]

Woppn Stodtei Eihwohna
Stadt Bobingen
Kernstod mid Siedlung 14.352
Straßberg
Straßberg 1.202
Reinhartshausen
Reinhartshausen mit Burgwalden 569
Waldberg
Waldberg 431
Kreuzanger
Kreuzanger 167

Eihgmoanunga[VE | Weakln]

Am 1. Juli 1972 san de bis dohi sejbstständign Gmoana Reinhartshausen und Straßberg im Zug vo da Gebietsreform in Bayern eihgliedat worn.[1] Am 1. Juli 1975 san Waldberg und Gebietstei vo da aufglestn Gmoa Kreuzanger dazu kema. Schliaßli san am 1. Mai 1978 Gebietstei vo da Nochboagmoa Wehringen mid domois uma 25 Eihwohna iwanumma worn.[2]

Literatua[VE | Weakln]

  • Walter Pötzl, Wolfgang Wüst (Hrsg.): Bobingen und seine Geschichte. Stadt Bobingen, Bobingen 1994, ISBN 3-930749-00-9.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Bobingen – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 569.
  2.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 767 und 768.
Normdatn: GND: 4007314-2 | VIAF: 126734725