Dertingen

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dertingen
Wappen von Dertingen

49.7666666666679.5625168Koordinaten: 49° 46′ 0″ N, 9° 33′ 45″ O

Häh: 168 m
Eihwohna: 873 (31. Dez. 2018)[1]
Eihgmoandung: 1. Dezemba 1972
Postloatzoi : 97877
Voawoi: 09397

Dertingen is a Oatschoft vo da Groußn Kroasstod Wertheim im Moa-Tauber-Kroas.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

In da Oatschoft liagn as Doaf Dertingen und da Wohnplotz Renztal, dea in da Nech vom nerdlichstn Punkt vo Bodn-Wiattmbeag vom liagt.

Nochboagemoakunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Nochboagemoakunga im Uahzoagasinn im Noadn ofangend san Homburg am Main, Wüstenzell, Holzkirchhausen, Kembach, Dietenhan, Lindelbach und Bettingen.

Gewässa[Weakln | Am Quelltext weakln]

Duachs Doaf fliaßt da Aalbach, in dean im Westn vo da Gemoakung da Hasengraben mindt.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Dertingen woa bis zua Eihgmoanung noch Wertheim a eingständige Gmoa im Landkroas Tauberbischofsheim. Om 31. Dezemba 2018 hod Bettingen 873[1] Eihwohna ghod.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. 1,0 1,1 Aufgliederung der Einwohnerzahlen der Stadt Wertheim einschließlich Teilorte. (PDF) Stadt Wertheim, archiviert vom Original [1] am 16. Dezemba 2020; abgerufen am 16. Dezember 2020.
Normdatn: GND: 4090696-6 | VIAF: 234607524