Dischkrian:Tschechei

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klarstellung[Weakln]

Für alle User die kurz einmal von der hochdeutschen Wikipedia hier her kommen und sich nicht die Zeit nehmen, die unten stehende Diskussion zu lesen oder keine österreichisch-bayrischen Dialekte verstehen, aber trotzdem glauben ihre Meinung dazu abgeben zu müssen:

  • auf Dialekt hat man immer schon Tschechei gesagt, auch vor den Nazi. Dazu könnte ich eine ganze Liste von Quellen anführen. Noch weiter davor hat man auch einfach Böhmen, im Böhmischen, oder drüben bei den Böhmen gesagt. Was hier diskutiert wird, ist nicht die dialektale Aussprache, sondern wie der Offizielle Staatsname unseres Nachbarlandes korrekt in den Dialekt zu übersetzen wäre. Die tschechische Regierung erlaubt beide, sowohl Česká Republika als auch Česko. Das zweitere wäre mit Tschechei zu übersetzen, analog zu Slowakei.
  • Noch dazu sagen es sogar viele Tschechen selber so, wenn sie Deutsch reden. Das hat nichts mit Narzismus oder Nazismus zu tun und ist kein revisionistischer Begriff, sondern so wird nun einmal im Dialekt als auch in der Umgangssprache in Österreich und Bayern gesagt. Wer auf Google nach tschechischen Internetseiten mit dem Begriff "Tschechei" sucht, kann sich selber überzeugen, da scheinen sogar Hits von Seiten tschechischer Ministerien auf.
  • Nachdem die bairischen Dialekte direkt an die Tschechische Republik grenzen und schon immer intensiven Kontakt zur anderen Seite des Böhmerwaldes gehabt haben, ist es auch nicht verwunderlich, wenn der Dialekt nicht alle paar Jahre auf staatsrechtliche Umbenennungen reagiert hat. --El bes 07:08, 15. Mai 2008 (CEST)

Wia hoast unsa nöadlichs Nåchbalãnd auf Boarisch?[Weakln]

Im Tschechischn[Weakln]

Česká Republika[Weakln]

Auf Tschechisch is da ofiziele Nãm 'Česká republika', wås ma mid 'Tschechische Republik' genau so auf boarisch iwasézn kã. Nåchdém dés åwa a lãngs Woat is und im Åidåg oft fakiazd wiad, håd da tschichische Senat am 11. Mai 2004 a de Bezaichnung 'Česko' ois ofiziel deklariad. Oladings gibt s auf Tschechisch kõan Untaschiad zwischn de Wöata 'bemisch' und 'tschechisch', woduach si de Laid in Mean (Mähren) und im tschechisch Dai fu Schlesien diskriminiat fün kantn. De koarekte Bezaichnung miassad dãn 'Čechy, Morava a Slezsko' sai, wås åwa wida genau so kompliziad is wia foa hea de 'Česká republika'. --El bes 14:56, 15. Aug. 2007 (CEST)

Česko = Tschechei?[Weakln]

Auf Daidsch und auf Boarisch is de Såch nu um a Ék kompliziada, wai des Woat 'Tschechei' fia de Tschechn mid da Zaid fum Nazionalsozialismus asoziiad wiad, wo im Joa 1939 s Grosdaidsche Raich de 'Rest-Tschechei' iwafåin und anektiad håd. De Tschechische Regiarung wü déswéng ned, das auf Daidsch dés Woat 'Tschechei' benuzt wiad. A des Ausweatige Ãmt fu da Bundesrepublik Daidschlãnd empfüd eanare Diplomatn und a de daidschn Medien, dass entweda de ofiziele Bezaichnung 'Tschechische Republik' fawendn oda håid kuaz 'Tschechien'.

De daidschn Medien und a de ésdaraichischn hãm si in eanare Hochdaidsch-Publikazionen an de Empfelung ghåidn und schraim fåst oiwai 'Tschechien'. --El bes 14:56, 15. Aug. 2007 (CEST)

Dés håwi åwa eh scho åiwei fir an Bledsinn ghåidn. De Deitschn håm si à néd åndas gnénnd nåch'n Griag. I bin stårk dafir, daß ma bei Tschechei bleim, wei Tschechien sågt kàna. --Maxx82 00:31, 17. Aug. 2007 (CEST)

Ihr solltet mit diesem "Tschechei-Quatsch" aufhören. Ihr seid doch keine Nazis mehr.

Wieder einer der keine Ahnung hat. --El bes 00:38, 8. Mai 2008 (CEST)

Ich mein, dass die oben genannten Gründe ausreichend sind, Tschechei nicht mehr zu sagen, oder? Die Bayern brauchen doch nicht so chauvinistisch zu sein :) Ich bin ein Tscheche, der 2 Jahre in Bayern gelebt hat und mag den Dialekt und die Mentalität (meistens)echt gern. Aber Tschechei hört sich mir irgendwie schei*e an.

Česko = ein ganz neues Wort. 1995 (ungefähr) hat man das Wort ausgedacht, damit es einen offiziellen Namen gibt, der nicht so lang wie "Tschechische Republik" ist. Ich glaube aber, dass heutzutage die meisten dran gewöhnt sind. (Česko = kein traditioneller Begriff + ursprünglich grammatikalisch diskutabel)

dãng schê, åwa dés wiss ma schã. --El bes 23:20, 11. Jul. 2008 (CEST)

Das Gebiet für Tschechien oder Tschechei gleicht, was für das Territorium nach Westen von Mähren genutzt ist, dem (lateinisch gesprochen) Bohemia, und (tschechisch) Česko oder Čechy oder Czechia.

Boarisch[Weakln]

Auf boarisch, bzw. auf ole Dialekt in Baian und Ésdaraich iss åwa aso, das dés Woat 'Tschechien' hoiprig glingt und de Laid aigentlich oiwai 'Tschechai' sång, bsondas dé wo an da Grenz lém - und de Grenz zu Baian und Ésdaraich is jå bekãntlich håibwegs lãng. Aigentlich is de Tschechische Republik sogoa de wichdigste ned-daidschschbråchige Nåchbaregion fum Boarischn iwahaupst, déswéng iss schã komisch, das ma néd genau wissn, wia ma zu unsam Nåchbalãnd sång soin. Aussadém warad dés a de logische moafologische Analogi zu 'Slowakei' oda 'Diakei' (Türkei).

Hisdoarisch iss åwa aso, dass jå bis 1918 kõan tschechischn Schdåd gém håd und de Laid an da Grenz hãm õafåch gsågt: drüm bai de Bem, oda: im bemischn drin oda auf da bemischn Saitn, usw. Nåchn zwoatn Wødkriag woa sowiso da Aisane Foahãng doat, då håd s wéng Kondakt gém und ma håd a néd oft iwa s Lãnd auf da ãndan Saitn grét. East nåchdem si 1993 dé Tschechoslowakei aufglesd håd, is de Fråg wida aktuel woan. Ma siagt, dés is a Diskusion dé ma nu fian miassn und dé ma a ned hisdoarisch beãntwoatn kinan. --El bes 14:56, 15. Aug. 2007 (CEST)

I kon mi no an de Zeid vo da "Tschechoslowakei" erinnan, do war des de meistn Leid wo i kennt hob aa vui z'lang, vo dem her is scho domois vo am jedn oafach "Tschechei" gsogt worn. "Tschechien" hod fia mi ollawei den Beigschmack vona aufoktroiertn Kunstform. Zwengs da politisch korrektn Lösung daad si in dem Foi wirkle oobietn, dass ma d'Langform nemmt, und im Artikl ko jo de Vawendung vo Tschechei im Boarischn ollawei no bschriemm wern. Des werd nachad eh länga sei wia da ganze Artikl ;-) --Libellulia 00:14, 14. Okt. 2007 (CEST)

Wia sång s de Tschechn[Weakln]

De Tschechn søwa sång maistns 'Tschechien' wãn s Daidsch rén. Oft rutscht eana søwa åwa s Woat 'Tschechei' aussa, sowoi baim rén ois a baim schraim. I håb zB bai ana Google-Suach auf da ofizieln Homepage fum tschechischn Aussnministerium 12 Måi dés Woat 'Tschechei' gfundn. s Woat 'Tschechei' auf da Saitn czech.cz

Då frågt ma si, soi ma pepstlicha sai wia da Papst? Filaicht schã, wai de Bezihungen zwischn Daidschland und a zwischn Ésdaraich und da Tschechischn Republik a weng kritisch san, Schdichwoat: Benes-Dekrete, Ãngst foa Restitutionsfoadarungen, de Sudentnoaganisazionen de nia aufhean zum jaman, Temelin, usw. --El bes 14:56, 15. Aug. 2007 (CEST)

Do frog i mi a

Foaschlåg: Tschechai & e-Mail[Weakln]

I schlåg fian Moment amåi de Schraibwais 'Tschechai' foa. Eastns wai i sowiso find, das ma auf boarisch ned EI sondan AI schraim soitadn (de hochdaidsch Konwenzion fia den Laut find I depad) und zwoatns, wai dés glai gãns ãndas ausschaud und ned sofoat de Nazi-Asoziazionen heafoa ruaft und im Google oda so findt ma den Artikl dãn unta 'Tschechei' a ned!

Zum Thema EI und AI gebts im Artikl Boarische Umschrift emmfois a Gsatzl. Des Problem is hoid, dass ma dann aa Werta wia "Ainhait" (= Einheit), "drai" (=drei) etc ham. Gschmackssach. --Libellulia 15:19, 16. Aug. 2007 (CEST)

Wãn da boarische Artikl iwa de Tschechische Republik amåi gressa und béssa is, kina ma a e-Mail an de tschechische Regiarung und an s Aussnministerium schraim und frång, ob dés fu eana aus so OK is, das mia im Dialekt eana Lãnd so nenan. Dafia muas da Artikl åwa wiaklich schã a weng wås glaich schaun und bewaisn, das a guad und neutral und ned nationalistisch oda so is. --El bes 14:56, 15. Aug. 2007 (CEST)

Bin nicht sicher, ob überhaupt jemand am Aussenministerium den Artikel auf Bairisch verstehen wird.

Lãngfuăm ois Lemma[Weakln]

I dat sogn, gscheida wárat de Lãngfuăm ois Lemma. Is zwoăr net gród de gschprochane Språch, ma kã owa mit dem argumentiăn, dass des dodan a Enzyklopedie is. De gãnzn ãndan Versionen vom Nãm, odar áá Dêule vo da Åbhandlung vom El bes kã ma in Text eineduăn. Do daspoă ma si a unnedigs Gscheă.--Zwentibold 09:50, 12. Sep. 2007 (CEST)

dés wa a guade Idee, so kintad ma s måcha --El bes 17:58, 2. Okt. 2007 (CEST)

Warum is des nacha no ned gmacht? I find daß ma do de Konvention de ma uns scho moi üwalegt hom, daß ma de Lända de ned am boarischn Sprachraum ooghean auf olle fäij in äanam Hochoffizeilln Nam im Lemma nennan. I find des oafach aus Respekt voa da deazeid gwäijdn Regierung und da Beväikarung, de de gwäijd hod, wichte. Daß in dem Foij unbedingt an ElBes seine Ausführungan zua politischn Situation, dera ma uns ja alloa scho im Sinn da neitralidät stäijn miassn, eine miassn, is aa klar. Schließe hoassn ma mia Bundesdeitsche uns aa nimma Reichsdeitsche, wos neamd dro hindan muass, uns Deitsche z'nenna. 84.151.66.245 23:50, 11. Jul. 2008 (CEST)

Version 2.0[Weakln]

I hob jetzan an neichn Aufaung gmocht.

Passt des a so?

Is das so in Ordnung?

Je to tak v pořádku?

--Zwentibold 19:14, 12. Jul. 2008 (CEST)

Tschechische Republik und Tschechien san zwoa de fu da tschechischn Regiarung empfolanen Schraibwaisn fia dés Lãnd auf Daidsch, åwa dea Såz: "wos owa vo vüüle Tschechn ooglehnt wiad" dén find I goa ned aso guad, wai si de Tschechn goa ned so driwa aufréng, sondan de gãnze Diskusion blos fu daidschschbråchige Laid in Östaraich und in Daidschlãnd gfiad wiad. Dabai geds natiali fü um Politik, åwa an'dn Dialekt håd dabai neamt denkt. Wai im Dialekt håd dés Woat kõan Nazi-Touch. Wãn åwa a hochdaidsche Zaidung konsequent "Tschechei" schraim dad, dãn dad I dés a komisch findn. --El bes 00:23, 13. Jul. 2008 (CEST)
I hob no a wengl umanaundbastlt.--Zwentibold 19:39, 13. Jul. 2008 (CEST)

Do host scho recht ElBes, füa uns wead des oiwei Tschechei sei. Awa es valangt meine Mainung nohc da Respekt voa da Regierung vo dem Land, daß ma an "offiziellen" Nam heanemma. De andana Ausführungan kenn ma, na soit ma im Rahmen vo da neitraln Seitn hea, unbedingt in Artikl mid aufnemma. Oiso grod, daß des im boarischn em nia Tschechische Republik gnennd wead. Owacht gem dad e mid Aissarungen wia, daß des im Dialekt ned so revanchistisch is. Des is a Schmarrn. Weil, de Revanchistn bleim soichdane, a wenns boarisch ren. Wenn du do Quäijn host, de des beleng, daß dea Dischkurs in da Tschechei ned so gfüaht is, wia bei uns, nacha eine damid! Des is doch aa wieda a wichtiga Beitrog zu neitraidäd. S häift ja nix, wanns im Dischkurs alloa stähd, oda? 84.151.107.240 19:46, 13. Jul. 2008 (CEST)

I wü mi då e goa ned faschdaifn. I woit neta sång, das dés mea a inteane Diskusion im daidschschbråchign Raum is und I goa kõane Statements fu iagendwöche Tschechn dazua ken, aussa dém wås de Regiarung 1993 bschlossn håd. Wãn åwa wea a Gwön kend, wo zB a tschechische Zaidung zu dém Thema wås gschrim håd, wa dés recht intressant. --El bes 20:02, 13. Jul. 2008 (CEST)
I hob do no an Diskurs im Netz gfundn: [1], bin owa z feu, das i heid no wos dua.--Zwentibold 19:57, 13. Jul. 2008 (CEST)-und no wos: [2]
Foa oim des easchde PDF fu 1993 is recht guad und ghead umbedingt in'dn Artikl ois Link aini, a wãn iwa dé spezifische Situazion fu da Fawendung im Dialekt blos in õam Némsåz wås gsågt wiad. --El bes 20:34, 13. Jul. 2008 (CEST)

Ja, do host a sauwas Doument aussezong! Des is narrisch intressant! Noch dem da ElBes eigantle olleweil de oidn Foamen bevoazugt, war de oitane Kuazfoam "Tschechien" relevanta moan i. Andraseits wissma ned, wia des de oidn Baiern gsogt hom. Mi wundat des a weng, weil anscheinend kumma mia ja sprachlich aus dene Gebiet. De Bojuarier, oiso de Arier aus Böhmen soitn doch unsane Vorhfahrn sei ;-). Mei Generation is mit Tschecheslowakei und ois Bewohna de Tschechn aufgwachsn. Nua de oidn hom Tschechei gsogt. De junga wachsn mid Tschechien und Tschechische Republik auf. Vielleicht soit ma des in dem Artikl nacha aa so offn lassn. Quasi de Entwicklung zoang und auf a weidane Entwicklung in da Zukunft hieweisen. A spannende Gschicht! 84.151.107.240 23:03, 13. Jul. 2008 (CEST)


Version 2.1[Weakln]

Waumma wos stilistisch vabessan kau, nochad sogts mas biddschee. Sunst föön bei den Artikl nua hoid so Klanigkeitn wia: Bevöökarung, Wiatschoft, Klima, Geologie usw ;-)--Zwentibold 20:49, 14. Jul. 2008 (CEST)

Dialekt "Rengsburgarisch"?[Weakln]

Amoi a anderne Fròg: Wer hòt des gschriebn, daß der Dialekt am Anfang Regnschburgerisch sêi soi? Am End oaner wia-r i, der wo aus am andern Teil vo Bayern zuagroast und êibürgert is? Es stimmt scho, daß en dera Stòòd Leit vo überòid zsammkemman, òba de òidêigsessna Regnschburger schmàtzn hòid anderscht. Zum Beispui wird's "l" normalerweis ausgsprocha, so wia en de mehrern nordbairischn Mundartn àà (òiso "vül Göld" anstatt "vui Gäid", mêi Òlte" anstatt "mêi Òide").

Griassde God! Dei Beobochtung is interessant.
Gschriebm hod des da Nutza:Schacherl, dea wo af seina Nutzaseitn schreibt, dass a aus Regnschburg kimt. Dea Text is scho vo 2007 und dea Nutza scho lang nimma do gwen, mia kina eam oiso nimma frogn. Regnschburg liegt, deng I, in an sprochlichn Grenzgebiet, wo si vaschiedne Dialekt mischn und de Grenz vom Middlboarischn hod si in de letztn Joar a wengal af Noadn vaschobm.
Es dad uns gfrein, wensd an Artikl in deim Dialekt schreibst. --Bua333 (dischkrian) 20:49, 16. Mai 2013 (CEST)
Der Kritik schließe ich mich - wie sagt man da? - vollinhaltlich an. Ein paar Ausdrücke in dem Artikel kenne ich überhaupt nur als österreichisch. - Bavarese (dischkrian) 23:46, 16. Mai 2013 (CEST)
I hob ma de Versionsgschichd no amoi ogschaut, da Haptautor is woarscheinli da Ostösterreicha Zwentibold. Da Schacherl hod in Artikl nua ogfangt. I hob etz amoi es Sprochbabbal weg gmochd. --Bua333 (dischkrian) 20:10, 17. Mai 2013 (CEST)

Tschechei[Weakln]

Da heidige Bayer sogt entweder "Tschechei" oda "Tschechien", wos oba beides am Nam vom Artikl ned entspricht. Aus da vorherigen Diskussion geht des ned ganz hervor warum der Artikl iaz so hoaßt wiara hoaßt. I dad nämle scha eher fia "Tschechei" plädiern. Ka me do eba aufklärn warum des so is oda kimma evtl. sogoa a Ändarung vornemma? --Oidabeda (dischkrian) 16:04, 27. Mea. 2015 (CET)

Seawas. Im Oitog hoaßts bei ins a de "Tschechei".--Luki (dischkrian) 17:44, 27. Mea. 2015 (CET)
pro Tschechei --Howan Hansi (dischkrian) 19:36, 28. Mea. 2015 (CET)

Tschechei, so hod dea Artke aa uaspringle ghoaßn. --Joe Watzmo (dischkrian) 20:39, 28. Mea. 2015 (CET)

Externe Links gendad[Weakln]

Griass enk Autorn,

I ho 1 externe Links af Tschechei gendat. Nehmts enk a weng Zeid und priafts mein Edit. Waans a Frog hobts, oda wann da Bot de Links, oda de Seitn ignorian soi, schaugts af da FaQ-Seitn noch, wo mehr Infos stenga. I ho de foigade Endarung gmocht:

Wanns mit da Iwapriafung fiati seits, kunnts da Oweisung af da Voalog foign und as Problem mit da URL korrigian.

Pfiad enk.—InternetArchiveBot (Fehler Melden) 19:53, 26. Okt. 2017 (CEST)