Haggraben

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haggraben
Hauptgraben
Da Haggraben bei Waldstadt

Da Haggraben bei WaldstadtVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Datn
Gwassakennzoi DE: 2477122
Log Landkroas Aschaffenburg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Obfluss iwa Forchbach → Main → Rhein → Noadsee
Entstehung In da Bruchwiese bei Kleinostheim
50° 0′ 59″ N, 9° 3′ 57″ O50.0163111111119.0657555555556115
Quäinhächn ca. 115 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung in Karlstein am Main in an Forchbach50.039459.0378027777778110Koordinaten: 50° 2′ 22″ N, 9° 2′ 16″ O
50° 2′ 22″ N, 9° 2′ 16″ O50.039459.0378027777778110
Mindungshächn 110 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Hächnuntaschied ca. 5 m
Läng 5 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Eizugsgegnd 15 km²[1]

Rechte Nebnfliss Bruchbach, Rückersbach, Rohrwiesenbach, Plattengraben, Häggraben

Da Haggraben oda aa Hauptgraben is a linka Zuafluss vom Forchbach bei Karlstein am Main im Landkroas Aschaffenburg. Er hod koa eigane Quej, do er ois stehends Gwässa in da Bruchwiese bei Kleinostheim beginnt.

Valauf[VE | Weakln]

Ob seim easchtn Zuafluss, dem Bruchbach, fliaßt er in neadliche Richtung. Im Bereich vo Waldstadt is in de letztn Joar des Öftan des Bett vom Haggraben weng Vaschlommung ausbaggat worn. Im Summa fiaht da Haggraben oft nua wenig, monchmoi aa goa koa Wossa, do da Bruchboch in da flochn Schijflondschoft vasickat. Gspeist werd des truckane Bochbett donn eascht vom Rückersbach, dea am Schluchthof in an Haggraben eihmindt. Westli vom Häuserackerhof mindt iahm da Rohrwiesenbach zua. In da Näh vo da A 45 valosst da Haggraben de Senke und fliaßt in Richtung Westn noch Karlstein, wo er in an Forchbach mindt.

Urmaintoi[VE | Weakln]

Friaha is im vasumpftn Gebiet zwischn Kleinostheim und Dettingen, des zum Tei unta Londschoftsschutz steht, zeidweis da Main gflossn. Duach a vaheernde Iwaschwemmung 1342 is do a See zruckbliem, der zwischn am Dettinger Lindig und de Beag bis zum Ofong vo da Rückersbacher Schlucht greicht hod. Da See woar in Londkoartn vo 1680 und 1728 no eihzeichnt. Heit is des Gebiet vom friahan Maintoi unbewoidt und no guat z eakenna[2]. Duach dieses schwere Houchwossa soin aa Tei vom heit nimma bstehandn Doaf Bruchhausen zasteat worn sei.

Diesa Urmain hod sein Lauf in oana Schleife um an heitign Ort Großwelzheim fuatgsetzt. A Reststick vo diesa Mainschlinge is der ois Natuadenkmoi ausgwiesane Lange See.[3]

Zuafliss[VE | Weakln]

Buidagalerie[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Haggraben – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  2. Der BibISBN-Eintrag Vorlage:BibISBN/3921535514 ist nicht vorhanden. Bitte prüfe die ISBN und lege ggf. einen Vorlog:Neuer Abschnitt an.
  3.  Unser Kahlgrund 1961, 1964, 1973 und 1984. Heimatjahrbuch für den Landkreis Alzenau. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft zur Heimatforschung und Heimatpflege des Landkreises Alzenau, Landrat des Kreises. ISSN 0933-1328.
  4. Kreiskarte Alzenau: Topographische Karte 1:50.000