Naturns

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Siidtiroularisch gschrim worn.
Naturns
(italienisch Naturno)
Wappen von Naturns
Naturns (Südtirol)
Naturns
Naturns
De Log va Naturns in Sidtirol
Bezirksgmoaschaft Burggrafenamt
Provinz: Bozen (Sidtirol)
Region: Trentino-Südtirol
Stoot: Italien
Einwohner (VZ 2011/31.12.2013): 5.492/5.711
Sprochgruppn
laut Volkszählung 2011:
96,83 % deitsch
3,04 % italienisch
0,14 % ladinisch
Koordinaten 46° 39′ N, 11° 0′ O46.6511528Koordinaten: 46° 39′ N, 11° 0′ O
Mearesheachn: 518 - 3.081 m s.l.m. (Zentrum: 528 m s.l.m.)
Fläch/Dauer-
siedlungsraum:
67,0/13,8 km²
Fraktionen: Naturns, Staben, Tabland, Tschirland
Nochbargmoandn: Algund, Kastelbell-Tschars, Lana, Partschins, Plaus, St. Pankraz, Schnals, Ulten
Partnerschaft mit: Axams (A), Rhein-Pfalz-Kreis (D), Mutterstadt (D)
Poschtleitzohl: 39025
Vorwohl: 0473
ISTAT-Nummr: 021056
Stuirnummr: 00449290212
Politik
Burgermoaschtr (2015): Andreas Heidegger
Naturns

Naturns (lat.: Nocturnes, italienisch: Naturno) isch a Morktgmoa in Siidtiroul und isch ungefair zwelf Kilometr von Meran entfernt. Geografisch gheart sie nou zen Vintschgau, verwaltungsmäßig obr zen Burggrofenomt.

Dei 5711 Leit groaße Gemeinde (2013) hot sich in die letschten Johr ze an beliabtn Urlaubsort entwickelt. Grund drfir sain die vielen Wondermeiglichkeiten af zwoa Bergseiten und in broatn Tolbouden, s' milde Klima (315 Tog Sunnenschein/Johr), s' breitgefacherte Unterholtungsungebout souwiea di vieln Kunstschatz.

Sehenswirdigkaitn[VE | Weakln]

  • Erlebnisbad Naturns
  • Jugend- und Erlebnisbounhouf
  • Naturpark Texelgruppe
  • Schloss Juval: Wounsitz vom Reinhold Messner
  • St. Prokulus-Kirchele: hot die etigschten freschken im deitschsprochign Raum (siebts Joarhundat)
 Commons: Naturns – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien