Nutza:Luki/Schtoazeid

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Owaöstareichisch gschrim worn.
A nochgmochta Faustkeu, beoawad vom Archäologn Alexander Hobinger (Carnutum).

De Schtoazeid, dt. Steinzeit woa de wichtigste Zeid in da Endwicklung vo da Menscheid. Augfaungd hods nu bei de Hominini (Australopithecus Afarensis (wia de bekaunnte Lucy)) iwa de Homo Rudolfensis und Homo Habilis. Beim Homo Ergaster is weidagaung und untam Homo Erectus hod de Menscheid s´easchte Moi Afrika valossn und se a in Asien und Eiropa ausbroat.

Iwa de Gottung Homo Heidelbergensis hod se insa Vetta, Da Homo Neandertalensis da Neandertaler ausbütt.

Und daun san mia kema, da Homo Sapiens; in Eiropa a ois Cro Magnon - Mensch bschriebm.

In da Schtoazeid hod se a insa Hianvolumen vo eppa 400 cm³ af eppa 1350 cm³ vagressat. In dera Zeid, haum ma a, im Gegnsotz za de aundan Primatn insan Pötz oglegd. Mia san vo watschlnde z´Fuaßgea za ausdauand rennade Jaga heagwoxn.

Es hod a aa Sozialisierung eigsezt und scho zimli boid hod ma a de easchtn Wuat und daun gaunze Sätz gred. Sinst waradn jo de Jogdzüg, oiweu de Viecha noche, ned megli gwest.

In dera Zeid hod ma des Feia beheaschn gleand. Zan Warma und ois Woffn gegn de Raubviecha. Ma is a drafkemma, das ma midm Feia kocha kau und so des ealegte Fleisch leichta vadaun kau und des a bessa schmeckt.

Ausm leztn Driddl vo da Schtoazeid san a de ödan Logapletz dahoidn, de oiweu wieda bsiedln woan san.

Es foid a de Domestizierung vo de Wüdviecha ins End vo da Schtoazeid. Und a da Iwagaung vo de Jaga und Saummlakuituan, iwan Waundafödbau bis za da Sesshoftweadung hod do schtottgfundn. Des hoast do haum se a de easchtn Kuituan vo Hiatnnomadn und a de easchtn laundwiatschoftlign Kuituan gründt. Nu fria woans vo religiöse Viaschtöllungan iwazeigt.

In da Schtoazeid is oa Eiszeid noch da Aundan kema und de san netta vo Zwischneiszeidn oda Woamzeidn oglest woan. Bei dene schtoakn Klimaschwaunkungan hods de Menschheid jedsmoi oadandli heabeidlt und a dezimiat. Es hod se do jo oiwei und ned nua in Afrika ned nua des Klima gendat, sundan es is vü weniga Regn gfoin. Dahea san a de Wöda zruckgaunga und es haum se Savannen und Schteppn ausbroat und mid de schwindadn Wöda san a de jogdboan Viecha und a de eßboan Frücht, Wuazln, Gmias und Grasal vaschwundn.

So a schtoake Vaendarung vo de Lebmsräum haum nua de Menschn in de beviazugtn Gegandn iwalebd. Und a do haum Se se a an de gendatn Vahötniß aupaßn miaßn, wauns iwalebm haum megn.

De iwalebandn Menschn haum do recht aupaßungsfehig und eafinungsreich sei miaßn. Und so vawundats a ned, das bei soichane schware Iwageng af oamoi neiche Oawadstechnikn und Eafindungan afkema san, de de Menschn des Iwalebm leichta gmocht haum. De Zeidn nocha mid soichane außarogande Vabessarungan hod ma ois eigane Kuituan benaunnt: Oda a de Ödan ois Techno Komplexe.

Zan End vo da Middlschtoazeid hod de Menscheid scho olle Kontinent besiedlt kobd. In da Jungschtoazeid haum se de Bauern- und de Hiatnkuituan ausbroat.

Ois ma des Beaoawadn vom Kupfa enddeckt hod is a de Schtoazeid in da Kupfaschtoazeid ausglaffa.

Oidschtoazeid- Oidpaläolithikum[VE | Weakln]

Schtoahockweakzeig; Oldowan Technokomplex:

Middlschtoazeid - Middlpaläolithikum[VE | Weakln]

Mesolithische Aunglhockn.

Jungschtoazeid - Jungpaläolithikum[VE | Weakln]

De Venus vo Willendoaf (Willendorf); eppa 27.000 Joah oid.

Kupfaschtoazeid - Chalkolithikum[VE | Weakln]

A Nochbau vom Ötzi seina Kupfaoxt.

Cro Magnon[VE | Weakln]

Dene Cro Magnon Menschn haum ma in Eiropa de wundascheen Höhlnmolareian za Vadaunga.


Schau aa[VE | Weakln]

Litaradua[VE | Weakln]

  • Walter Böckmann; Botschaft der Urzeit; Wurzeln menschlichens Verhalten in unserer Zeit. Econ Verlag Wean, 1979 ISBN 3430-11369-5.
  • Jean Bollack, wissenschoftlige Leitung; Vorgeschichte, Fischer Weltgeschichte 1966, Frankfurt.
  • Mary und John Gribbin; Kinder der Eiszeit. beeinflußt das Klima die Evolution des Menschen. Insel Verlag, Frankfurt. 1994.
  • Josepf H. Reichhold; Das Rätsel der Menschwerdung, die Entstehung des Menschen im Wechselspiel der Natur. Deutsche Verlagsanstalt Gmbh Stuttgart, 1990.
  • Brian Fagan,Cro-Magnon; Das Ende der Eiszeit und die ersten Menschen. Theiss Verlag, WBG (Wissenschaftliche Buchgemeinschaft) Darmstadt 2012, ISBN: 978-3-534-8062-9
  • Siegmar von Schnurbein,Atlas der Vorgeschichte; Europa von den ersten Menschen bis Christi Geburt. Theiss Verlag, WBG (Wissenschaftliche Buchgemeinschaft)Dqarmstadt, 2014, ISBN: 978-3-8062-2890-8
  • Aedeen Cremin, Große Enzyklopedie der Archäologie, die wichtigsten archäologischen Stätten der Welt. Theiss Verlag, WBG (Wissenschaftliche Buchgemeinschaft) Darmstadt, 2013, ISBN: 978-3-8062-27523-6
  • Harry L. Shapiro; Das Geheimnis des Pekingmenschen. Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach, ISBN 3-404-01152-X
  • Felix R. Paturi; Zeugen der Vorzeit; Auf den Spuren europäischer Vergangenheit. Econ Verlag Wean, ISBN 3-430-173-779.
  • Hansjörg Küswter; Am Anfang war das Korn. Eine andere Geschichte der Menschheit. Verlag C.H.Beck, Minga2013, ISBN 978-3-406-65217-2.

Themanheftl:

  • Geo Kompakt Nr.: 37, 2013; Die Geburt der Zivilisation.

Im Netz[VE | Weakln]