SK Rapid Wien

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SK Rapid
Logo
Offizieja Nom Sportklub Rapid Wien
Ort Wien
Grindt 8. Jenna 1899
Vareinsfoabm Grea/Weiß
Stadion Allianz-Stadion
Plätz 28.000
Präsident AustriaÖstareich Michael Krammer
Traina AustriaÖstareich Dietmar Kühbauer
Hoamseitn www.skrapid.at
Liga Bundesliga
2018/19 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Dahoam
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
As Rapid-Wappen im neichen Allianz-Stadion

Da Spuatklub Rapid, offiziell Sportklub Rapid Wien, kuaz SCR (1899 - 1978 Spuatclub „Rapid“) is a österreichischa Fuaßboiklub, dea in da Bundesliga spüd. Rapid is seit da Fuaßboi-Bundesliga Saison 2016/17 im Allianz-Stadion im Weana Stoddeu Hittldoaf daham, da des oide Stadion as Gerhard-Hanappi-Stadion abgrissen wordn is. Rapid Wien trogt de Foam grea-weiß.

Dea Spuatklub Rapid is 1898 ois „1. Weana Oabata Fuaßboiklub“ ins Lebm gruafn wuan. Den Nauman „Rapid“ hot da Klub scho am 8. Jenna 1899 aungnumma, de uaspringlich blau-rodn Foabm san durch de heitign Foabm seks Joa speda easetzt wuan. Mit da Zeit vo da Gschicht is da Verein mit da Rekoadzoi von 32 gewunanan östarreichischn Mastaschoftn Rekoadmasta und kau international mitn Sieg im Mitropapokal 1930 und 1951 sowia mitm zwamolign Dareichn vom Finale im Europapokal da Pokalsieger 1985 und 1996 bedeitende Eafoig feian. Domit is Rapid mitanaunda mit dem grooßn Rivoin FK Austria Wean (schau Weana Daby) da erfoigreichste östarreichische Fuaßboiklub. Oba net nur de Fuaßbolla, a de heid ned mea bestehende Haundboisektion hot si mit via östarreichischen Mastaschoftn an Naum mochn kena.

Rapid-Viatlstund[VE | Weakln]

Zua gaunz bsondan Fuaßboi-Klubkultua ghead de Rapid-Viatlstund. Damid san de letztn fuffzen Minutn von an Spü gmant. Seid 1919 tuan die Aunhänga von Rapid genau in da 75. Minuten zum Klatschn aunfaunga. Gaunz laut und ritmisch, 1-2 Minutn laung. Danoch wiad nomoi gschrian Hopp auf Hittldoaf. De Stärkn von Rapid worn scho imma de Kaumpfkroft und de Kondi. Duach des Klatschen wern de Spüla nomoi richtig aungspornt. Daduach das Rapid wichtige Spü oft in da letztn Viertlstund umdraht hot, is des zua Tradizion wurn. 1921 woa Rapid gegn den WAC (Weana AC) voa da Rapid-Viatlstund 3:5 zruck und hot daun no 7:5 gwunna. Im deitschen Pokalfinale 1939 is noch 75 Minutn no 0:1 fia den FSV Fraunkfuat gstaundn, oba zum Schluss woas daun a 3:1 Sieg fia Rapid.

Spüla[VE | Weakln]

Aktuölla Kaada[VE | Weakln]

Staund: 1. August 2018


Numma
Nauman Geburtsdatum Nationalität bein Varein
seid
Vatrog
bis
letzta Varein
Goalie
01 Richard Strebinger 14.02.1993 OstareichÖstareich 2015 2022 Werder Bremen
21 Tobias Knoflach 30.12.1993 OstareichÖstareich 2014 2020 SK Rapid Wien II
32 Christoph Haas 23.07.1992 OstareichÖstareich 2017 2019 SK Rapid Wien II
37 Paul Gartler 10.03.1997 OstareichÖstareich 2016 2020 SK Rapid Wien II
Vateidigung
03 Mert Müldür 03.04.1999 TiakeiTiakei 2017 2021 SK Rapid Wien II
04 Mateo Barać 20.07.1994 KrowozienKrowozien 2018 2021 NK Osijek
05 Boli Bolingoli 01.07.1995 BejgienBejgien 2017 2020 FC Brügge
06 Mario Sonnleitner 08.10.1986 OstareichÖstareich 2010 2019 SK Sturm Graz
17 Christopher Dibon 2.11.1990 OstareichÖstareich 2013 2020 FC Red Bull Salzburg
19 Marvin Potzmann 07.12.1993 OstareichÖstareich 2018 2021 SK Sturm Graz
20 Maximilian Hofmann 07.08.1993 OstareichÖstareich 2013 2019 SK Rapid Wien II
23 Manuel Thurnwald 16.07.1998 OstareichÖstareich 2016 2020 SK Rapid Wien II
24 Stephan Auer 11.01.1991 OstareichÖstareich 2015 2020 FC Admira Wacker Mödling
Mittlföd
07 Philipp Schobesberger 10.12.1993 OstareichÖstareich 2014 2022 FC Pasching
08 Stefan Schwab (C)Kapitän vo da Moschaft 27.09.1990 OstareichÖstareich 2014 2020 FC Admira Wacker Mödling
10 Thomas Murg 14.11.1994 OstareichÖstareich 2016 2021 SV Ried
15 Manuel Martic 15.08.1995 OstareichÖstareich 2018 2020 SKN St. Pölten
16 Philipp Malicsek 03.06.1997 OstareichÖstareich 2016 2019 FC Admira Wacker Mödling
18 Tamás Szántó 18.02.1996 UngarnUngarn 2016 2021 SK Rapid Wien II
25 Aleksandar Kostić 12.10.1995 OstareichÖstareich 2017 2019 SK Rapid Wien II
26 Ivan Močinić 30.04.1993 KrowozienKrowozien 2016 2020 HNK Rijeka
28 Christoph Knasmüllner 03.04.1992 OstareichÖstareich 2018 2021 FC Barnsley
38 Albin Gashi 25.01.1997 OstareichÖstareich 2017 2020 SK Rapid Wien II
39 Dejan Ljubicic 08.10.1997 OstareichÖstareich 2017 2020 SK Rapid Wien II
Aungriff
09 Veton Berisha 13.04.1994 NorwegnNorwegn 2017 2020 SpVgg Greuther Fürth
22 Andrija Pavlović 16.11.1993 SerbienSerbien 2018 2021 FC Kopenhagen
29 Deni Alar 18.01.1990 OstareichÖstareich 2018 2022 SK Sturm Graz
36 Kelvin Arase 15.01.1999 OstareichÖstareich 2016 2020 SK Rapid Wien II
43 Jérémy Guillemenot 06.01.1998 SchweizSchweiz 2018 2019 FC Barcelona B
97 Andrei Ivan 04.01.1997 RumänienRumänien 2018 2019 FK Krasnodar (Leihe)
Rapidla vom Joahundat
1. Hans Krankl
2. Ernst Happel
3. Gerhard Hanappi
4. Franz Binder
5. Peter Schöttel
6. Josef Uridil

Erfoige[VE | Weakln]

Bundesligaplatzierungen vom SK Rapid Wien 1912-2017 (Östareich & Gauliga Ostmark)

National[VE | Weakln]

  • Östareichische Mastaschaft und Deitsche Mastaschaft
    • 32× Östareichischer Masta: 1912, 1913, 1916, 1917, 1919, 1920, 1921, 1923, 1929, 1930, 1935, 1938, 1940, 1941, 1946, 1948, 1951, 1952, 1954, 1956, 1957, 1960, 1964, 1967, 1968, 1982, 1983, 1987, 1988, 1996, 2005, 2008
    • 26× Östareichischer Vizemeister: 1914, 1918, 1928, 1933, 1934, 1947, 1949, 1950, 1958, 1959, 1965, 1966, 1973, 1977, 1978, 1984, 1985, 1986, 1997, 1998, 1999, 2001, 2009, 2012, 2014, 2015, 2016
    • 1× Deitscher Masta: 1941
    • 1× 3. in der Deitschen Mastaschaft: 1940
  • Österreichischer Cup und Deitscha Pokal
    • 14× Östareichischer Cupsieger: 1919, 1920, 1927, 1946, 1961, 1968, 1969, 1972, 1976, 1983, 1984, 1985, 1987, 1995
    • 12× Östareichischer Cupfinalist: 1929, 1934, 1959, 1960, 1966, 1971, 1973, 1986, 1990, 1991, 1993, 2005, 2017
    • 1× Deitscher Pokalsieger: 1938
    • 2× Halbfinalist im Deitschen Pokal: 1939, 1940
  • Östareichischer Supercup
    • 3× Östareichischar Supercupsiega: 1986, 1987, 1988

International[VE | Weakln]

  • Mitropapokal
    • 2× Mitropacupsiega: 1930, 1951
    • 3× Mitropacupfinalist: 1927, 1928, 1956
  • Europapokal
    • 2× Europapokalfinale: 1985 (CC), 1996 (CC)
    • 1× Europapokal-Semifinale: 1961 (CM)
    • 5× Europapokal-Viertelfinale: 1956 (CM), 1967 (CC), 1969 (CM), 1984 (CM), 1986 (CC)
  • Europa League
    • 6× Teilnahme an da Europa League: 2009/10, 2010/11, 2012/13, 2013/14, 2015/16, 2016/17
  • Champions League
    • 2× Teilnahme an da Champions League: 1996, 2005
  • Intertoto-Cup
    • 2× Intertotocup-Siega: 1992, 1993

Im Netz[VE | Weakln]