Vestenbergsgreuth

Aus Wikipedia
Woppn Deitschlandkoatn
Woppn vom Moakt Vestenbergsgreuth
Vestenbergsgreuth
Deitschlandkoatn, Position vom Moakt Vestenbergsgreuth heavoaghobn

Koordinaten: 49° 41′ N, 10° 39′ O

Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Middlfrankn
Landkroas: Landkroas Erlanga-HächstodtVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Höchstadt an der Aisch
Hechn: 305 m ü. NHN
Flächn: 31,85 km2
Eihwohna: 1569 (31. Dez. 2020)[1]
Bevökarungsdichtn: 49 Einwohner je km2
Postleitzoi: 91487
Voawoi: 09163
Kfz-Kennzeichn: ERH, HÖS
Gmoaschlissl: 09 5 72 159
Moaktgliedarung: 14 Ortstei
Address vo da
Moaktvawoitung:
Dutendorfer Straße 22
91487 Vestenbergsgreuth
Webseitn: www.vestenbergsgreuth.de
Buagamoasta: Helmut Lottes (Unabhängige Bürger)
Log vom Moakt Vestenbergsgreuth im Landkroas Erlanga-Hächstodt
Karte

Vestenbergsgreuth is a Moakt im middlfränkischn Landkroas Erlanga-Hächstodt und Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Höchstadt a. d. Aisch.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Geografische Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vestenbergsgreuth liegt in da Industrieregion Middlfrankn. An oam Woidrond 600 Meta westli vom Ortstei Ochsenschenkel befindt se a Punkt, der ois da Middlpunkt vo Frangn (bei49,7173° N, 10,6349° O) bezeichnt werd. Es is a Stej, de vo oin Grenzn vo Frangn duachschnittli am kiazastn entfeant is.[2]

Gmoagliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Es existian foignde Gemarkunga: Dutendorf, Frickenhöchstadt, Frimmersdorf, Kleinweisach, Vestenbergsgreuth.

De 14 Ortstei[3] vo Vestenbergsgreuth:

  • Burgweisach
  • Dietersdorf
  • Dutendorf
  • Frickenhöchstadt
  • Frimmersdorf
  • Hermersdorf
  • Kienfeld
  • Kleinweisach
  • Oberwinterbach
  • Ochsenschenkel
  • Unterwinterbach
  • Pretzdorf
  • Vestenbergsgreuth
  • Weickersdorf

Nochboagmoana[Weakln | Am Quelltext weakln]

Nochbaoagmoana san (im Noadn ogfonga im Uahzoagasinn): Schlüsselfeld, Wachenroth, Lonnerstadt, Uehlfeld, Münchsteinach, Markt Taschendorf und Burghaslach.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Zug vo da Gebietsreform in Bayern is in an midm Gmoaedikt vo 1818 entstondna Moakt Vestenbergsgreuth am 1. Mai 1978 de sejbstständige Gmoa Weisachgrund eihgmoant worn.[4] Dies woar am 1. Jenna 1972 duachn Zammschluss vo de ehemolign Gmoana Dutendorf, Frickenhöchstadt und Kleinweisach entstondn.[5] Am 1. Jenna 1974 is no Frimmersdorf dazua kema.[4]

Vakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Moakt liegt sidli vo da Autoboh A 3.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Horst Auer: Der Nabel Frankens. (Memento des Originals [1] vom 24. Dezemba 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nordbayern.de In Nürnberger Nachrichten, 5. Juni 2008, zuletzt obgruafa am 8. Aprü 2014
  3. Vestenbergsgreuth. Bayerische Landesbibliothek Online. Abgerufen am 22. Mai 2013.
  4. 4,0 4,1  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 711.
  5.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 484.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Vestenbergsgreuth – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien