Victor Hugo

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Victor Hugo, uma 1875
Sein Untaschrift

Victor-Marie Hugo [viktɔʁ maʁi yˈɡo] (* 26. Feba 1802 z Besançon; † 22. Mai 1885 z Paris) wor a franzesischa Dichda und Schriftsteja. Ea hod Gedichtln, Romane und Dramen vafosst, oba aa iba politische und literarische Themen gschriem. Ois Obgeoadneta und Senator wor a politisch aktiv. Zeaschd wor a Royalist, spoda Republikana.

Fia vui Franzosn is da Hugo da grässde Autor ibahapts. Seine bekantasdn Schriftn aussahoib vo Frankreich san Les Misérables, 1862, and Notre-Dame de Paris boar. "Da Gleckna vo Notre Dame", 1831.

Schriftn[VE | Weakln]

Dramen[VE | Weakln]

  • 1819: Inez de Castro
  • 1827: Cromwell
  • 1828]: Amy Robsart
  • 1830: Hernani
  • 1831: Marion de Lorme
  • 1832: Le roi s'amuse
  • 1833: Lucrèce Borgia
  • 1833: Marie Tudor
  • 1835: Angelo, tyran de Padoue
  • 1838: Ruy Blas
  • 1843: Les Burgraves
  • 1882: Torquemada
  • 1886]: Théâtre en liberté (posthum Titl)

Romane[VE | Weakln]

  • 1818: Bug-Jargal
  • 1823: Han d'Islande
  • 1829: Le Dernier Jour d'un condamné
  • 1831: Notre-Dame de Paris
  • 1834: Claude Gueux
  • 1862: Les Misérables
  • 1866: Les Travailleurs de la mer
  • 1869: L'Homme qui rit
  • 1874: Quatrevingt-treize

Gedichtln[VE | Weakln]

  • 1822: Odes et poésies diverses
  • 1824: Nouvelles Odes
  • 1826: Odes et Ballades
  • 1829: Les Orientales
  • 1831: Les Feuilles d'automne
  • 1835: Les Chants du crépuscule
  • 1837: Les Voix intérieures
  • 1840: '[Les Rayons et les Ombres
  • 1853: Les Châtiments
  • 1856: Les Contemplations
  • 1859: Première série vo La Légende des siècles
  • 1865: Les Chansons des rues et des bois
  • 1872: L'Année terrible
  • 1877: L'Art d'être grand-père
  • 1877: Nouvelle série vo la Légende des siècles
  • 1878: Le Pape
  • 1879: La Pitié suprême
  • 1880: L'Âne
  • 1880: Religions et religion
  • 1881: Les Quatre Vents de l'esprit
  • 1883: Série complémentaire vo la Légende des siècles

Posthum:

  • 1886: La Fin de Satan
  • 1891: Dieu

Gedichtln, de wo af Manuskriptn vo Victor Hugo basian, oba vo Paul Maurice umgsezd worn san:

  • 1888: Toute la Lyre
  • 1893: Nouvelle série vo Toute la Lyre
  • 1898: Les Années funestes
  • 1902: Dernière Gerbe et 1941 (le titre n'est pas de Victor Hugo)
  • 1942: Océan. Tas de pierres

Sonstige Schriftn[VE | Weakln]

  • 1834: Étude sur Mirabeau
  • 1834: Littérature et philosophie mêlées
  • 1842: Le Rhin, éd. J. Hetzel-A. Quantin (Paris), 1884, 1. Gallica und 2. Gallica
  • 1852: Napoléon le Petit (pamphlet) éd. J. Hetzel (Paris), 1877 Gallica
  • 1855: Lettres à Louis Bonaparte
  • 1864: William Shakespeare]]
  • 1867: Paris-Guide
  • 1874: Mes Fils
  • 1875: Actes et paroles - Avant l'exil
  • 1875: Actes et paroles - Pendant l'exil
  • 1876: Actes et paroles - Depuis l'exil
  • 1877: Histoire d'un crime - 1re partie
  • 1878: Histoire d'un crime - 2e partie
  • 1883: L'Archipel de la Manche

Schriftn posthum[VE | Weakln]

  • 1887: Choses vues - 1re série (mémoires et commentaires pris sur le vif, le titre n'est pas de Victor Hugo)
  • 1900: Choses vues - 2e série
  • 1890: Alpes et Pyrénées (carnets de voyage)
  • 1892: France et Belgique (carnets de voyage)
  • 1896: Correspondances - I
  • 1898: Correspondances - II
  • 1901: Post-scriptum de ma vie, recueil de textes philosophiques des années 1860
  • 193: Mille Francs de récompense, (théâtre)
  • 195: Pierres (fragments manuscrits)
  • 1964: Lettres à Juliette Drouet suivi de Le livre de l'anniversaire

Zoachnunga vom Hugo[VE | Weakln]

Gallery:

Vafuimung[VE | Weakln]

  • 1923: Der Glöckner von Notre Dame. Regie: Wallace Worsley (USA)
  • 1928: The Man Who Laughs. Regie: Paul Leni (USA)]
  • 1934: Les Misérables. Regie: Raymond Bernard (Frankreich)
  • 1935: Les Misérables. Regie: Richard Boleslawski (USA)
  • 1939: Der Glöckner von Notre Dame. Regie: William Dieterle (USA), mit Charles Laughton und Maureen O’Hara
  • 1943: Les Misérables. Regie: Ferando A. Rivero (Mexiko)
  • 1948: I Miserabili. Regie: Riccardo Freda (Italien)
  • 1950: Les Misérables. Regie: Lewis Milestone (USA)
  • 1953: Sea Devils (noch Les travailleurs de la mer). Regie: Raoul Walsh (USA), mit Rock Hudson
  • 1956: Der Glöckner von Notre Dame Notre Dame de Paris. Regie: Jean Delannoy (Frankreich/Italien), mit Anthony Quinn und Gina Lollobrigida
  • 1958: Les Misérables. Regie: Jean-Paul Le Chanois (Frankreich/Italien/DDR), mit Jean Gabin
  • 1966: Marie Tudor . Regie: Abel Gance (Frankreich)
  • 1976: Die Liebe und die Königin (noch Marie Tudor). Regie: Martin Eckermann (DDR)
  • 1978: Les Misérables. Regie: Glenn Jordan (Großbritannien)
  • 1982: Der Glöckner von Notre Dame. Regie: Michael Tuchner (England)
  • 1982 und 1985: Les Misérables. Regie: Robert Hossein (Frankreich), mit Lino Ventura
  • 1995: Les Misérables. Regie: Claude Lelouch (Frankreich), mit Jean-Paul Belmondo
  • 1996: Der Glöckner von Notre Dame. Disney-Zoachntrichfuim (USA)
  • 1997: Der Glöckner von Notre Dame. Regie: Peter Medak (USA), mit Mandy Patinkin, Salma Hayek und [ichard Harris
  • 1998: es Misérables. Regie: Bille August (USA, England, Deitschland), mit Liam Neeson, Uma Thurman und Geoffrey Rush
  • 2000: Les Misérables – Gefangene des Schicksals. Regie: Josée Dayan (Frankreich, Italien, Spanien, Deitschland, USA), mit Gérard Depardieu, John Malkovich und Veronica Ferres
  • 2002: Ruy Blas. Regie: Jacques Weber (Frankreich), mit Carole Bouquet und Gérard Depardieu
  • 2012: Les Misérables. Regie: Tom Hooper (England)
  • 2012: L'homme qui rit. Regie: Jean-Pierre Améris (Frankreich), mit Gérard Depardieu, Marc-André Grondin und Emmanuelle Seigner

Literatur[VE | Weakln]

  • Gerda Achinger: Victor Hugo in der Literatur der Puskinzeit (1823–1840). Die Aufnahme seiner Werke und seine Darstellung in der zeitgenössischen Literaturkritik. Böhlau, Köln 1991 (= Bausteine zur Geschichte der Literatur bei den Slaven 37) ISBN 3-412-03590-4
  • Michael Backes: Die Figuren der romantischen Vision. Victor Hugo als Paradigma. Narr, Tübingen 1994 (= Romanica Monacensia; 45) ISBN 3-8233-4785-3
  • Karlheinrich Biermann: Victor Hugo. Rowohlt, Reinbek 1998. Monographien #50565 ISBN 3-499-50565-7
  • Fred Duval, Thierry Gioux: Hauteville House. Finix, Hadamar 2012 ISBN 978-3-941236-67-7
  • Martin Feller: Der Dichter in der Politik. Victor Hugo und der deutsch-französische Krieg von 1870/71. Untersuchungen zum französischen Deutschlandbild und zu Hugos Rezeption in Deutschland. Phil. Diss., Universität Marburg 1988
  • Norbert Glas: Im Zeichen des Saturn. Victor Hugo – Leben und Gestalt. Mellinger, Stuttgart 1975. (= Wege, Ziele, Geistgestalten, 6)
  • Peter Heidenreich: Textstrategien des französischen Sozialromans im 19. Jahrhundert am Beispiel von Eugene Sues Les mystères de Paris und Victor Hugos Les misérables. Tuduv, München 1987 (= Tuduv-Studien); Reihe Sprach- u. Literaturwiss.; 22, seit 2004 Imprint des Herbert Utz Verlags ISBN 3-88073-219-1
  • Thomas Hilberer: Victor Hugo. Les contemplations. Struktur und Sinn. Romanistischer Verlag, Bonn 1987. (= Abhandlungen zur Sprache und Literatur, 3) ISBN 3-924888-16-7
  • Rosemarie Hübner-Bopp: Georg Büchner als Übersetzer Victor Hugos. Unter Berücksichtigung der zeitgleichen Übersetzungen von "Lucrèce Borgia" und "Marie Tudor" sowie der Aufnahme Victor Hugos in der deutschen Literaturkritik von 1827 bis 1835. Peter Lang, Frankfurt 1990. (= Eiropäische Hochschulschriften; Reihe 1, Deutsche Sprache und Literatur, 1177) ISBN 3-631-42651-8
  • Eugène Ionesco: Das groteske und tragische Leben des Victor Hugo. Popa, München 1985 ISBN 3-9800542-7-6
  • Fritz Peter Kirsch: Probleme der Romanstruktur bei Victor Hugo. [sterreichische Akademie der Wissenschaften, Wean 1973. ISBN 3-7001-0028-0
  • Heinrich Mann: Victor Hugo. In: Geist und Tat. Franzosen von 1780 bis 1930. Essays, Berlin 1931. Wieder Fischer TB, Frankfurt 1997, ISBN 3-596-12860-9
  • Ralf Nestmeyer: Französische Dichter und ihre Häuser. Frankfurt 2005. ISBN 3-458-34793-3
  • Jörg W. Rademacher: Victor Hugo. Deutscher Taschenbuchverlag dtv 31055, München 2002 ISBN 3-423-31055-3
  • Charles-Augustin Sainte-Beuve: Victor Hugo: "Herbstblätter", in dsb. Literarische Porträts. Übers. und Erl. Rolf Müller; Ausw. und Einl. Katharina Scheinfuß. Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1958; Wissenschaftliche Buchgesellschaft WBG, Darmstadt 1958[1] S. 327 - 341
  • Pascal Tonazzi: Florilège de Notre-Dame de Paris (anthologie), Arléa, Paris 2007, ISBN 2-86959-795-9
  • Barbara Vinken: Zeichenspur, Wortlaut. Paris als Gedächtnisraum. Hugos "À l’Arc de Triomphe", Baudelaires "Le Cygne." In: Gedächtniskunst: Raum-Bild-Schrift. Studien zur Mnemotechnik. Hg. Anselm Haverkamp & Renate Lachmann. Suhrkamp, Frankfurt 1991, es NF 653, S. 231 – 262
  • Winfried Wehle: Das dunkle Licht der Phantasie. Zur lyrischen Modernität Victor Hugos um 1830. (zu "Les Djinns"). In: E. & J. Leeker (Hgg.): Text - Interpretation - Vergleich, Festschrift für M. Lentzen, Berlin 2005, S. 120–135.PDF
  • Harald Wentzlaff-Eggebert: Zwischen kosmischer Offenbarung und Wortoper. Das romantische Drama Victor Hugos. Universitätsbund Erlangen-Nürnberg 1984. (= Erlanger Forschungen; Reihe A, Geisteswissenschaften; 32) ISBN 3-922135-33-1
  • Horst Jürgen Wiegand: Victor Hugo und der Rhein. "Le Rhin" (1842/45), "Les Burgraves" (1843). Bouvier, Bonn 1982 (= Abhandlungen zur Kunst-, Musik- und Literaturwissenschaft, 330) ISBN 3-416-01705-6
  • Adolf Wild: Victor Hugo und Deutschland. Zeichnungen, Bücher, Dokumente. 6. Februar – 31. März 1990 im Gutenberg-Museum. Schmidt, Mainz 1990. ISBN 3-87439-208-2

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Victor Hugo – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. auch über Jean de La Fontaine, Molière, Alain-René Lesage, Diderot, Madame de Staël, Jean de La Bruyère, Pierre-Jean de Béranger und Honoré de Balzac. Text über Herbstblätter zeascht frz. in Revue des Deux Mondes, 1831, Band 4, S. 647 - 658 online
  2. enthält: 1793; Die Miserabeln: Cosette 1 und 2; Ein Doppelquartett; Han der Isländer; Der Glöckner von Notre Dame in 2 Übers.-Varianten 1858, 1884; Lucretia Borgia; Maria Tudor - diese beiden in der Übers. von Georg Büchner
Normdatn: GND: 118554654 | LCCN: n79091479 | VIAF: 9847974