Bewertetes Schoidämm-Moß

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es bewertete Schoidämm-Moß Rw [dB] (dt. bewertetes Schalldämm-Maß, engl. Weighted Sound Reduction Index) is a frequenzunohhängige Einzoiaungob, de wos de Schoidämmung vo an Bautäu augibt.

Ermittlung vom bewerteten Schoidämm-Moß[VE | Weakln]

Schoidämpfung vo an Fensta

A jeda Bautäu hod frequenzohhängige Schoidämmeignschoftn, des hoaßt, fia jede Tonhechn hoda a aundas Schoidämm-Moß. In da Praxis is' übli, stott de gaunzn vaschiedanan Schoidämmmoße nua oa Zoi aunzgem, um de Werte mitanaund vagleichn z'kenna. Drum eamittlt ma si des bewertete Schoidämm-Moß. Fia de Bewertung wean de bauakustisch interresantn Bandl vo ca. 50 Hz bis 5000 Hz augschaut. Bei ana Messung in Terzbandln brauchst 16 Terzbandln vo 100 bis 3150 Hz, bei da Messung in Oktavbandln sans fünfe vo 125 bis 2000 Hz.

In da ÖNORM EN ISO 717-1 is a Bezuagskuavn definiat, de wos da Empfindlichkeit vom menschlichn Ghea und ihm üblichn Valauf vom Schoidämm-Moß in an massivn Bautäu entspricht. De Weate vo da Bezuagskuavn san: [Hz]-[dB]: 100-33, 125-36, 160-39, 200-42, 250-45, 315-48, 400-51, 500-52, 630-53, 800-54, 1000-55, ≥ 1250-56.

Nocha geht ma hea und vagleicht de Weate vo da Bezuagskuavn mit de gmessan Weatn, de wos aa in ana Kuavn doagstöt wean. De Bezugskuavn muasst so laung um gaunze dB gegn de Messkuavn vaschiam, bis de Ohweichungan vo da Messkuavn zua Bezugskuavn so groß wia meglich wean, owa mitanaund ned mehr wia 32 dB (bei ana Messung in Terzbandln) oda 10 dB (bei da Messung in Oktavbandln) betrogn. Iwaschreitungen im günstign Bereich wean dabei owa ned berücksichtigt. Im Mittl kriagst so Ohweichungen kloana wia 2 dB.

Da Weat vo da vaschobanan Bezugskuavn bei 500 Hz is des bewertete Schoidämm-Moß.

Ohschätzung aus da flächnbezoganan Massn[VE | Weakln]

Fia biegesteife Bautäu kau's bewertete Schoidämm-Moß aunhaund vo da flächnbezoganan Massn [kg/m²] näharungsweis grechnat wean, wäu umso schwara bzw. dichta da Bautäu is, desto bessa dämmt a aa ihn Schoi. Aunhaund vo de Vasuachseagebnis' is ma draufkumman, dass de fuigendn Fuamln es bewertete Schoidämm-Moß aum bestn bschreim. De Fuaml in da Europanoam is a bissl konservatiava ois wia unsare.

Ohschätzungsfuaml gemäß ÖMORM B 8115-4 (fia Bautäu mit ana flächnbezoganan Massn zwischn 100 und 700 kg/m²):

Ohschätzungsfuaml gemäß ÖMORM EN 12354-1 (fia Bautäu mit ana flächnbezoganan Massn iwa 150 kg/m²):

Nochweis[VE | Weakln]

Gemäß OIB-RL 5 (Richtlinie vom Österreichischn Institut fiar Bautechnik) san fia Wohn-, Büro- und Schulgebaide, sowia Gebaide mit ana ähnlichn Nutzung de fuigendn Mindestwerte zan eihoidn:

  • R'res,w = min. 33 dB: Außenwaund (gesaumt).
  • Rw = min. 43 dB: Fensta und Außndian.
  • Rw = min. 42 dB bei Wohnungseingaungsdian, de vo oigmoa zuagänglichn Bereichn (z.B. Stiagnhaus, Gaung) direkt in Aufenthoidsraime fiahrn und bei Dian zwischn Aufenthoidsraimen mit Fremdnutzung derselben Kategorie.
  • Rw = min. 33 dB bei Dian vo oigmoa zuagänglichn Bereichn zua Wohnungan, Hotel- oder Kraunknzimmern oder zu aundan Raimen, an de ähnliche Ruheaunsprüche gstööt wean und bei Dian zwischn Nebenraimen mit Fremdnutzung derselben Kategorie.
  • Rw = min. 28 dB bei Dian vo oigmoa zuagänglichn Bereichn zua Klassenzimman.

Waun da Außnlärm an gewissn Äquivalentn Dauaschoipegl üwaschreit, göötn hechare Werte.

Schau aa[VE | Weakln]