Marktleuthen

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen vo da Stod Marktleuthen
Marktleuthen
Deutschlandkarte, Position vo da Stod Marktleuthen hervorgehoben
50.12805555555611.994722222222529Koordinaten: 50° 8′ N, 12° 0′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obafrankn
Landkroas: Landkroas Wunsiedel im FichtelgebirgeVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Häh: 529 m ü. NHN
Fläch: 35,49 km²
Eihwohna: 3111 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 88 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 95168
Voawoi: 09285
Kfz-Kennzoachn: WUN, MAK, REH, SEL
Gmoaschlissl: 09 4 79 135
Stodgliedarung: 15 Ortsteil
Adress vo da
Stodvawoitung:
Marktplatz 3
95168 Marktleuthen
Hoamseitn: www.marktleuthen.de
Buagamoasta: Florian Leupold (SPD)
Log vo da Stod Marktleuthen im Landkroas Wunsiedel im Fichtelgebirge
Karte


Marktleuthen midm Kornberg im Hintagrund

Marktleuthen is a Stod im Landkroas Wunsiedel im Fichtelgebirge Regiarungsbeziak Obafrankn) und liegt westli vo Selb.

Geografie[VE | Weakln]

Geografische Log[VE | Weakln]

De Stod liegt an da Eger im Fichtelgebirge am Fuaß vom Groußn Kornbeag.

Stodgliedarung[VE | Weakln]

De Stod Marktleuthen is in 15 Stodtei eihteit[2]:

  • Neudorf
  • Neudorfermühle
  • Neumühle
  • Ruggenmühle
  • Wendenhammer

Gschicht[VE | Weakln]

Eastmois urkundli eawähnt is Marktleuthen ois „Leuken“ im Joar 1314 worn.

De in de 1920a-Joar ogfongane Siedlungstätigkeit im estlichn Gmoagebiet hod se noch m [[Zwoata Wödkriag|Zwoatn Wejtkriag duachn Zuazug vo Flichtlin vasteakt. De Eihwohnazoi vo 2384 im Joar 1939 woar bis 1950 auf 3119 gstieng. 1954 is Marktleuthen vom bayerischn Innenminista Wilhelm Hoegner zua Stod eahom worn. Duach de Gmoagebietsreform im Joar 1978 is da Umfong vo da Gmoa no amoi eahebli vagreßat worn. Heit hod Marktleuthen 3144 Eihwohna (Stond: 2015).

Eihgmoanunga[VE | Weakln]

Am 1. Jenna 1978 san de bis dohi sejbstständige Gmoa Großwendern sowia Tei vo de aufglestn Gmoana Neudes, Raumetengrün, Reicholdsgrün und Schwarzenhammer eihgliedat worn.[3] Des Gmoagebiet hod voahea a Fläch vo 8,6 Quadratkilometa umfosst, donn woarns 35,48 Quadratkilometa. De Eihwohnazoi woar 3472 und is heit bei 3144 (Stond: 2015)

Städtpartnaschoft[VE | Weakln]

Herend in UngarnUngarn Ungarn is de Partnastod vo Marktleuthen.

Kuitua und Sengswiadigkeit[VE | Weakln]

Des Innare vo da evangelisch-lutherischn Pforrkiach St. Nikolaus

Evangelische Pforrkiach St. Nikolaus[VE | Weakln]

Gschicht[VE | Weakln]

De easchte Eawähnung vo oana Kiach in Marktleuthen is ins Joar 1368 gfoin, a in de Noadwond vom Kiachnschiff eihgmauata Kreizstoa vaweist jedoch stilistisch auf de Zeid voa 1200.

Bei da letztn Gsomtsaniarung vo da St.-Nikolaus-Kiach in de Joar 1987/88 san meahrare historische Ausstottungssticke aus da Kiach Kiach entfeant und im Pforrhaus eihglogat worn.

Ostabrunna in Marktleuthen

Literatua[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111206/185537&attr=OBJ&val=1303
  3.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 700.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Marktleuthen – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Marktleuthen – Reiseführer
Wikisource
Boarischa Text: Marktleuthen in der Topographia Franconiae (Mathäus Merian) – gmoafreie Originaltext
Normdatn: GND: 4037635-7 | LCCN: n86082363 | VIAF: 139639037