Trittschoipegl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schoiausbroatungsweg' vom Trittschoi und Prüfaunuadnung mit Haumaweak und Mikrofaun

Da Trittschoipegl L' [dB] (dt. Trittschallpegel, eng. Impact Insulation Class) gibt ihn Schutz gegn Keapaschoiüwatrogung au. Es wiad da Schoidruckpegl im Empfaungsraum auge'm, des haßt, wiavü dass duachgaungen is. Da Trittschoi entsteht im Bautäu durch Berührung und wiad vo diesm ois Luftschoi ohgstroid.

Im Gegnsatz zan Luaftschoi, wo de Schoipegldiffarenz zwischn Sende- und Empfaungsraum auge'm wiad (de suitat meglichst groß sein), nimmt ma fian Trittschoischutz ihn mittlan Schoipegl vom Empfaungsraum ois Kenngressn hea (dea suitat meglichst kloa sei). In Wohngebaidn wiad grundsätzli wengam Trittschoischutz a schwimmenda Estrich vawendt.

Messung vo da Trittschoidämmung vo Deckn in Gebäudn[VE | Weakln]

(engl. Field measurements of impact sound insulation of floors, frz. Mesurage in situ de la transmission des bruits de choc par les planchers)

Da Trittschoipegl kau laut ÖNORM EN ISO 140-7 in Terzbandln vo 100 bis 3150 Hz oda im eaweitatn Frequenzbereich vo 50 bis 5000 Hz gmessn wean. Oda aa in Oktavbandln vo 125 bis 2000 Hz; im eaweitatn Frequenzbereich vo 63 bis 4000 Hz. Bei uns in Östareich is de Messung in Terzbandln übli.

Im Senderaum wiad a Normhaumaweak ois definiate Keapaschoiquöön vawendt, des wos zehn impuisoatige Schläg pro Sekund aufn Fuaßbodn eazeigt. Des Normhaumaweak muasst aun mindastns via vaschiedanan Stöön auf da Deckn aufstöön, dabei muasst zan Raund an hoibn Meda Ohstaund lossn. Bei aunisotropn Deckn (waunst Boikn oda Rippn hast) is so zan aufstöön, dass de Vabindungslinian vo de Hauma in an Wingl vo 45° zua de Boikn valaift. Es Normhaumaweak (engl. standard tapping machine) bsteht aus fünf parallöö aubrochte Hauma; oana davau wiagt 500 g. De Hauma wean iwa a Wöön autriam und foin 40 cm tiaf owe.

Duach de Schoiohstrohlung entsteht im Empfaungsraum a Luftschoiföd, des mit an Mikrofaun gmessn wiad. Da Empfaungsraum is noamäulaweis da druntaliagende Raum, es kau owa aa da horizontal oda diagonal benochboate Raum moßgeband sei. De Messgeräte san vua jeda Messung mit an Schoikalibrator vo da Klassn 1 noch IEC 60942 zan kalibrian.

Den Schoipegl im Empfangsraum kaunst mit an Einzlmikrofaun (punktweise Ohtastung aun mind. fünf Positionen, Ohständ' dazwischn mind. 0,7 m), mit ana Aunuadnung vo mehran feststehendn Mikrofauna (aun mind. fünf Positiaunan, Ohständ' dazwischn mind. 0,7 m) oda mit an kontitioniali bewegtn Mikrofaun (Bauhnradius mind. 0,7 m, Bauhnebene um mind. 10° gneigt, Daua vo da Bauhnperiodn mind. 15 s) messn. Nocha wiad da Mittlweat ausgrechnat. Bei festa Mikrofaunpositiaun brauchst mindastns sechs Messungan, bei bewegta sans viere. De Mittelungszeit aun jeda Mikrofaunpositiaun in jedm Frequenzbandl mit ana Baund-Mittnfrequenz unta 400 Hz muass mind. 6 s betrogn, driwa mind. 4 s.

Da Prüfbericht muass enthoitn: Auftraggeba, Prüfa, Datum, Voluman vo de Raime, Prüfaunuadnung und de Messergebnis' mit Brücksichtigung vo da Nochhoizeit ois Funktion vo da Frequenz, des haßt umgerechnet aufn Standard-Trittschoipegl.

Schau aa[VE | Weakln]