Dischkrian:Schwammal

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dischkuas[Weakln]

Des is doch a Seitn füa unsan Giftschwammal, oda?

Do ist de Information im Gegnsatz zua deitschn Wikipedia gleich NULL.

Drotzdem findt es sauguat, daß do is! Vielleicht findt s oana in dem Beitrog, dea amoi beschreibt, wo a Giftschwammal eigentlich auf boarisch is? tczillay

Intawikis[Weakln]

Ghearat dea net ãndascht valinkt? So wiar i des vaschdãndn hob, mánt da Schreiwa des do und net des do, weur a jo z.B. in Hefebüüz áá do eine nimmt.--Zwentibold 19:07, 19. Mär. 2008 (CET)

Des is schwaar zum song. Nochdem dea in da de.wiki nua duat an Sinn macht, soit dea Artikl eigantle "Pilz" moana. Is oane vo de Baustäin aus de erschtn Dog do herin. Und aa onae vo meine Baustäin. Hob füa de Voalag vo da Schwammalmorphbox an Hauffa Buidln nei gmacht und deszweng bin i zu dem Artikl aa a weng kemma. Valinkn hoid andas wenns d des konnst. 84.151.126.223 23:37, 19. Mär. 2008 (CET)
Do kunntast recht hãm. Mána duat dea Artikl za 90% "Speise- und Giftpilze", de wos owa ká systematische Grubbm san. Wãmmas owa enzyklopädisch richtig måchn wuitat, ghearat dea Såtz iwa "Penizilin" und "Hefe" aussa. In da Einleitung san de Begriffe "Speise- und Giftpilz" und "Pilze (Funghi)" ois systematische Grubbm a wengl duachanãnda ghaut. Zweng dem woar i a wengl konschdeaniad. I deng no amoi driwa nåch, wia ma des ãm "elegantastan" duan.--Zwentibold 14:21, 20. Mär. 2008 (CET)

Dischkurs üwa Kategorien[Weakln]

I hob scho lang nimma einegschaugt in den Artikl und bi üwarascht, daß do oana Kategorie "Pflanzn" einegmacht ghabt hod. Jetz bin i blos no am Hådan wia des mid dera kategorie Lebensmittel is. Weil a gitiga Schwammal is koa Lemsmittl sondan eha as Gengdail.;-) 84.151.91.175 21:15, 11. Okt. 2008 (CEST)

Naja, solang esbbare Schwammerl im Atiggl vorkumma, dàd i sång, kå'mma's drin låun :-) --Kazu89 21:22, 11. Okt. 2008 (CEST)

Schwammal - Büssen[Weakln]

Also bei mir dahoa, is Schwammerl da Überbegriff fia ois. Ma ged Schwammalsuachn und ma fint dabai unta Umständ Büssen, Herrenbüssen zum Beispiel. Des is des Dialektwort für "Steinpilz", sågt sogoa de Gemeinde Wien ([1]). I wü damit sagen, dass einige Soatn im Nãmen des Woat Büss (Pl. Büssen) drin ham, wås mitn hochdaidschn Wort Pilz etymologisch verwandt, aber ned bedeutungsgleich is. Die Übersetzung von hochdaidsch "Pilz(e)" is grundsätzlich imma "Schwammal", übrigens egal ob's essboa san oda ned. A im faichtn Kölla kinan d'Schwammal wågsn, oda im Båd und I wü goa ned sågn wo sunst nu.

Der Einleitungssatz: Schwammerl, aa Schwammal oda Schwammer is a boarische Bezeichnung fir Speisepuiz. ist deswegen scho amoi falsch. Es is genau umgekehrt, manche fu de Schwammal, de ma essen kann, ham an Nãm wo des Woat Büss drinsteckt. Es gibt åwa a an Haufn Schwammal, de giftig san und ma ned essn kann. --El bes (Diskussión) 18:43, 19. Mär. 2012 (CET)

P.S.: Das bair. Wort Büss und das hochdeutsche Wort Pilz stammen übrigens vom Latein ab, nämlich lat.: boletus. Des Wort ist also vom Süden in den Norden gewandert. Das bairische Dialektwort stammt also nicht vom hochdeutschen Wort ab, eher umgekehrt. Durch die Lautverschiebung von t -> s und altbairischer Anlautverhärtung wird aus bolet(us) -> ahd./altbair. puliz und durch die spätere Fortis-Lenisierung, L-Vokalisierung und Abschwächung vom z -> s dann Büss. --El bes (Diskussión) 19:08, 19. Mär. 2012 (CET)
I bin mir aber ned sicher, wås des bayerisch-bairische (westmittelbair.) Wort für Büss is. Gibt's da wås des gleich is, oder ähnlich? --El bes (Diskussión) 07:15, 20. Mär. 2012 (CET)
El bes, i werd de Einleitung amoi modifiziern. Oba, bittschee schau amoi de:Schwammerl, und stäi des dort aa amoi zur Diskussion.
Sogst du zu Fliangpuiz a Fliangschwammal? --Papa Kern (Diskussión) 07:36, 20. Mär. 2012 (CET)
Und zu Germ Hefeschwammal? --Bua333 (Diskussión) 08:15, 20. Mär. 2012 (CET)
Und "Hautschwammerl" und "Fuaßschwammerl"? --Holder (Diskussión) 08:49, 20. Mär. 2012 (CET)
El bes, wo soll auf der verlinkten Seite irgendwas von einem Dialektwort stehen? --Bua333 (Diskussión) 08:15, 20. Mär. 2012 (CET)
A "Büss" is a Bussal[2] und a Puiz is in Wean bestnfois a "Büüz"[3], wen ma dea Seitn glaubm deaf. --Bua333 (Diskussión) 08:29, 20. Mär. 2012 (CET)

Was die deutsche Wikipedia da schreibt, ist ziemlich nebensächlich, Viech bedeutet bei uns auch nicht dasselbe wie im Standarddeutschen. → «« Man77 »» 10:31, 20. Mär. 2012 (CET)

Wenn da was Falsches steht, darf uns das auch interessieren. Erst Recht wenns um einen Begriff (und Artikel) geht, der sich auf eine oberdeutsche Wort-Variante und deren Bedeutung bezieht. Dass Schwammerl auch giftige "Großpilze" sind, da gebe ich El bes und Bua ja Recht. Da habe ich mich, auf der Suche nach einer besseren Intro von de.wikipedia leiten lassen. Büssen habe ich in dem Zusammenhang noch nie gehört, das ist vermutlich eine lokale Varietät. Bei Google findet man auch nichts darüber, dass das ein verbreiteter bairischer Begriff wäre. Dass es das gibt, bezweifle ich nicht. --Papa Kern (Diskussión) 07:08, 21. Mär. 2012 (CET)
Ich habe gerade nochmals nachgelesen, auf de.wikipedia ist es auch richtig beschrieben. --Papa Kern (Diskussión) 07:24, 21. Mär. 2012 (CET)
Das umfangreiche Dialektwörterbuch zu meiner Region sagt bezüglich Fliegenpilz: Fliegenpülß, sowie Pülß(ling) - 1. eßbarer Pilz 2. Herrenpilz
Dazu muss es auch ein westmittelbairisches Pendant geben. Die Form "Puiz" halte ich für einen Reimport aus dem Hochdeutschen, das klingt in meinen Ohren einfach so unbairisch. Rein lautverschiebungstechnisch müsste es in Bayern "Puiss" bzw. "Buiss" sein. --El bes (Diskussión) 08:57, 21. Mär. 2012 (CET)
Bezüglich "Fußpilz". Dieses Phänomen hat man ja erst in jüngerer Zeit erkannt, dadurch gibt es kein klassisches Dialektwort dafür. Wenn dann wird dafür der hochdeutsche Begriff verwendet oder die Dialektsprecher betätigen sich sprachschöpferisch und erfinden ein neues Wort. So habe ich zB schon "Zechnschwammal" dafür gehört. --El bes (Diskussión) 09:01, 21. Mär. 2012 (CET)
Ich kenn den Ausdruck "Fliangschwammal" und im Pinzgau "Floingschwammal". Hmm, ich bin jetzt kein Schwammerlexperte und red jetzt auch net so viel über Schwammerl. Ich kenn im Raum München "Buiz". Es ist jednfalls ein "B" und kein "P" aber wie weit sich der münchner Großraum da an das hochdeutsche Vorbild angenähert hat weiß ich leider net. Es könnt auch ursprünglich "Buis(s)" geheißen haben und dann zu "Buiz" (entsprechend dem hochdeutschen Wort) geworden sein. Auch da wären Leute wie der Anderl, Günther oder Hellsepp bessere "Experten". Interessant wäre auch die nordbairische Variante. Vielleicht kann Sinnierer oder Abrape ... etwas dazu sagen. --Roland (Diskussión) 09:45, 21. Mär. 2012 (CET)
Zu Schimmel und Hausschwamm sagt man (gelegentlich) auch Schwammerl. Bei Hausschwamm ist sogar im hochdeutschen Wort das Wort Schwamm drinn. "Zähaschwammal" oder "Hautschwammal" sind eher neuere Erfindungen aber immerhin gibt's es. --Roland (Diskussión) 09:45, 21. Mär. 2012 (CET)
Aa im Póngau: Flóingschwammerl Mucalexx (Diskussión) 10:12, 21. Mär. 2012 (CET)
Die Aussage "in München heißt es Buiz und nicht Puiz", sofern sich das auf die Schreibweise "Puiz" bezieht, ist die Wiederkehr der immer gleichen falschen Argumente. Niemand ist hier verpflichtet in Lautschrift zu schreiben. Wer "P" schreibt, kann auch "B" sagen. Jeder der viele bairische Text kennt, weiß, dass die meisten bairischen Schreibweisen sich, manchmal mehr und manchmal weniger, an der deutschen Rechtschreibung orientieren und eben keine Lautschrift sind. --Bua333 (Diskussión) 06:03, 23. Mär. 2012 (CET)
@El bes: Wenn du da mit Büss so sicher bist, dass das allgemein Bairisch ist, dann müsste es dazu noch andere Belege geben, außer dein regionales Dialektbuch. Ich habe bisher noch nichts dazu gefunden. Aber vielleicht findest du ja noch was. Möglich ist es, gehört habe ich es noch nie. --Bua333 (Diskussión) 06:03, 23. Mär. 2012 (CET)
Jo, richtig Bua.
Die Sprachexperten Hoferanderl, Sinnierer, Hellsepp... zum Brüllen. Aber ich will niemand "seine Experten" ausreden. --Papa Kern (Diskussión) 07:40, 23. Mär. 2012 (CET)
Bua, es geht bei "Buiz" ned um irgendwelche falschen und richtigen Argumente. Es ist klar, dass man "Puiz" oder "Pilz" schreiben kann und "Buiz" sagen kann. Ich habe dem El Bes nur erklärt wie es in meiner Gegend ausgesprochen wird. (Das "B" ist ja dabei ein typisch "weicher" Konsonant des Mittelbairischen und weicht im Südbairischen tatsächlich dem "P", aber wie man das schreibt ist jedem selber überlassen). --Roland (Diskussión) 11:37, 26. Mär. 2012 (CEST)
Papa K, zumindest hat auch der Bua gelegentlich geschrieben, dass der Anderl besser bairisch kann wie er. Unabhängig davon, dass sich Anderl zu oft und zu leicht provozieren hat lassen, hat er ein großes sprachliches Wissen und unabhängig von der Buechspraach besitzt auch der Hellsepp ein enormes bairisches Wissen, auch wenn das manchen nicht zusagt. --Roland (Diskussión) 11:37, 26. Mär. 2012 (CEST)

Sperrumgehung[Weakln]

Duck test lolcat.jpg

Richtig Papa! Die IP 128.214.14.200 ist ganz klar Hofer zuzuordnen (finnische Uni). Wenn das hier geduldet wird, gibts in Kürze ein zweites Sperrverfahren gegen Hoferanderl. --Bua333 (Diskussión) 08:12, 20. Mär. 2012 (CET)

Klar, Regeln, die gelten nur für andere. --Papa Kern (Diskussión) 07:15, 21. Mär. 2012 (CET)
Ja, Megatherion. --Joe Watzmo (Diskussión) 04:37, 23. Mär. 2012 (CET)
Ein neuer Benutzer, der seine eigene Disk sperrt und der gleich irgendwelche Sockenpuppenverdächtigungen ausspricht und dann auch noch den Oberlehrer rauskehrt, kann nach Adam Riese nur eine Socke sein, was sonst? Von wem ist auch klar! Der Typ wird nie was dazu lernen. --Bua333 (Diskussión) 06:06, 23. Mär. 2012 (CET)
Das gäbe dann eine unbefristete Sperre, zumindest in diesem Punkt sind die Regeln eindeutig. Bitte das erst nachweisen per Checkuserantrag auf meta, dafür gibt es das nämlich. --Holder (Diskussión) 06:57, 23. Mär. 2012 (CET)
CU bringt bei Hofa wenig. Er ist ein Wanderer zwischen den Welten: Finnland, Bielefeld, Vorort von Bielefeld, Rosenheim, Salzburg.
It's a duck! CU daher nicht notwendig. Das Schnattern kann man schon von weitem vernehmen.
Seine Philosophie: Konsens ist, wenn ich mache, was ich will und die anderem dem zustimmen.
Bitte durchgreifen. Hiasl vobiscum??? --Papa Kern (Diskussión) 07:39, 23. Mär. 2012 (CET)

Das zensieren von relevanten Diskussionsbeiträgen nervt! --Bua333 (Diskussión) 21:55, 28. Mär. 2012 (CEST)

Das kann man ins Archiv verschieben, aber es gibt keinen Grund das zu löschen. Die Formulierung It's a duck! sind auf der CU-Seite von Meta üblich, das Bild ist da ebenfalls in Verwendung. --Matthias Klostermayr (Diskussión) 22:21, 28. Mär. 2012 (CEST)

Wenn mir noch jemand erklärt, was die Inhalte dieses Diskussionsstranges mit der Artikelarbeit zum Thema Schwammerl zu tun haben, könnte es wirklich sein, dass die Diskussion hierhergehört. Ich warte gerne → «« Man77 »» 22:53, 28. Mär. 2012 (CEST)
Es hat damit zu tun, dass die erste verifizierte Sperrumgehung hier auf dieser Disk stattfand, oder ist dir das als Admin entgangen? (Siehe Anfang vom Thread). Du kannst das ja gerne auf den Stammtisch verschieben, aber einen Löschgrund gibt es definitiv nicht. --MisterGugaruz (Diskussión) 00:16, 29. Mär. 2012 (CEST)
Megatherion is gschbead. Soitad nu a Socknkaschbal aufdauchn, õafåch mia schraim, I druk sofoat auf's Knepfal. --El bes (Diskussión) 04:02, 29. Mär. 2012 (CEST)

Klostermayr, der Anderl hat viel falsch gemacht aber "Seine Philosophie: Konsens ist, wenn ich mache, was ich will und die anderem dem zustimmen." ist einfach eine Unterstellung und damit auch verletzend. Die Bemerkung "It's a duck" mit Bild mag auf der CU Seite von Meta üblich sein (übrigens gibts dafür Belege??) aber auch das finde ich verletzend. --Roland (Diskussión) 09:27, 29. Mär. 2012 (CEST)

Ich bin nicht in der Lage, alle Lolcat- und Plastikentenbilder einzeln durchzugehen, dieses eine Bild aber hat auf Meta noch keiner eingebunden. → «« Man77 »» 13:57, 29. Mär. 2012 (CEST)
Überraschung garantiert. Jeder kann dazu lernen: Klicke einfach auf dieser Seite in der Box "Checkuser Icons" (ev. aufklappen, falls du die Box nicht siehst) auf das kleine Entchen. Ich war auch ein wenig überrascht. --Papa Kern (Diskussión) 11:45, 1. Apr. 2012 (CEST)
Hofa hat am Stammtisch ohne Ende über "Konsens" geschwurbelt. Und wie deutest du seine Verhaltensweisen? Als Konsensverhalten? (Viele seiner systematischen Verunglimpfungen kann man auch jetzt noch hier haufenweise finden, z.B. die "Gegenuser".)
Selbstgespräch von Papa mit Papa: "Diskussionen sind aber nur mit Leuten sinnvoll, die auch mal imstande sind, ihre Meinung zu revidieren und Fehler einzusehen." --Papa Kern (Diskussión) 11:45, 1. Apr. 2012 (CEST)

"Schwamma" und "Pöistal"[Weakln]

Im Artikel kommt die nicht-verkleinerte Form des Schwammerls, nämlich der Schwamma, gar nicht vor. Zumindest in der Freyunger Gegend und woideinwärts sagt man so.

Und im Vorwald hört man eigentlich nie "Puiz", sondern verwendet ein irgendwie zersprochenes Deminutiv "Pöistal" (also nicht "Puizal"), als wenn es ein kleiner Polster wäre. Wo außer im Vorwald des Bayerischen Waldes ist das auch noch so?

Ich mein, man sollt in solche definierende Artikel möglichst viele (alle werden's nie sein) Varianten aufnehmen. - Bavarese (dischkrian) 19:26, 30. Okt. 2012 (CET)

"Schwamma" gibts aa in Wean, "Poistal" kenn i zumindast ned. Ich wäre dafür, dass man, bei Bedarf, einen Abschnitt mit Varianten aufnimmt, in die Einleitung gehören nur einige wenige Begriffe, sonst wirkt das auf mich verwirrend. --Gschupfta Ferdl (dischkrian) 20:49, 30. Okt. 2012 (CET)
Ich sehe das wie Ferdl. Die Wortvarianten können in einem Abschnitt aufgezählt werden, die Intro muss sich auf das Wesentliche konzentrieren und wenigen Wortvarianten vorbehalten bleiben. "Schwamma" steht als "Schwammer" übrigens schon drinnen. Fias "Pöistal" (kenne ich nicht) gibts einen neuen Abschnitt. --Bua333 (dischkrian) 08:23, 31. Okt. 2012 (CET)
Basstscho. Solche Synonyma-Seiten halt ich für ideal. - Bavarese (dischkrian) 20:21, 1. Nov. 2012 (CET)

Schwemmel = Schwammerl?[Weakln]

Vor ein paar Tagen hab ich in "Disteln für Hagen" (Joachim Fernau) was übers Nibelungenlied gesucht und hab gefunden, dass er den Spielmann Schwemmel mit Schwammerl (also Schubert) gleichsetzt: "Wenn ich Schwemmel [...] höre [...], dann sehe ich immer den Franzl Schubert vor mir [...]. [..] eine Einladung von König zu König sei eine Rittermission auf höchster Ebene. Aber geh! Doch nicht in Österreich-Ungarn! Unsinn, den Schwammerl haben s' hingeschickt." Falls sich das auch etymologisch ausgeht, dann könnte man den Schwemmel zum Schubert hier in den Artikel tun. Ich bin dem aber nicht nachgegangen. - Bavarese (dischkrian) 20:16, 14. Jen. 2013 (CET)

Habe ich auch schon gehört. Werde mal schauen, ob ich dazu was rausfinden kann. --Gschupfta Ferdl (dischkrian) 09:47, 15. Jen. 2013 (CET)
Schubert wurde offensichtlich wegen seiner kleinen, gedrungenen Gestalt (1,52 m !) Schwammerl genannt. Aber es ja schon im Artikel, außer das mit der Gestalt. Oder hast du was anderes gemeint? --Gschupfta Ferdl (dischkrian) 10:31, 19. Jen. 2013 (CET)
Ich hab gemeint, wenn sich das mit dem Schwemmel etymologisch ausgeht, also dass des auch Schwammerl bedeutet, dann könnt man ihn nebem dem Schwammerl Schubert im Artikel über die Schwammerl anführen. Bavarese (dischkrian) 18:24, 21. Jen. 2013 (CET)
"Schwämmel" ist die obersächsische Bezeichnung für "Schwammerl". Sollten wir das deines Erachtens im Artikel anführen im Artikel anführen? Denkbar. --Gschupfta Ferdl (dischkrian) 19:51, 21. Jen. 2013 (CET)
Ich find Schwemmel im Mittelhochdeutschen sonst nicht nachgewiesen, das wäre aber im Fall des Nibelungenliedes nötig. Ich bin da aber nicht soo firm. Ahd swammo gibt es. Dass dazu im Mhd ein Deminutiv swämmlin/swemmlin vorkam, ist denkbar; aber was hilft's, wenn der Nachweis eines Zusammenhangs mit dem Schwemmel fehlt? Man könnte es zum Schubert-Schwammerl allenfalls als kuriose Vermutung anfügen: „Vielleicht is aa da Musikant Schwemmel im Nibelungaliad ...“. Wir dürfen und halt nicht mit unbeweisbaren Behauptungen blamiern. - Bavarese (dischkrian) 22:56, 21. Jen. 2013 (CET)